Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Neuer Trend am Auto: Die Lieblingsfarben der Deutschen

Neue Trends  

Das sind die Lieblingsfarben der Deutschen bei Autos

09.12.2020, 12:11 Uhr
Neuer Trend am Auto: Die Lieblingsfarben der Deutschen. Neuwagentransport: 2020 rollen besonders viele weiße Autos vom Fließband. (Quelle: imago images/Eibner)

Neuwagentransport: 2020 rollen besonders viele weiße Autos vom Fließband. (Quelle: Eibner/imago images)

Frischer Wind im Einheitsgrau: In den vergangenen Monaten wurde eine Farbe an Autos immer beliebter – die eigentlich gar keine Farbe ist. Warum die richtige Wahl für Autofahrer wichtig ist.

Grau ist auch 2020 der klare Favorit der Deutschen: In den vergangenen elf Monaten wurden beinahe 800.000 Autos mit grauer oder silberner Lackierung neu zugelassen. Bereits mit deutlichem Abstand folgt Schwarz auf Platz zwei (630.000 Autos).

Weiß ist wieder stärker gefragt

So weit bleibt erst mal alles beim Alten. Deutlich gefragter als bisher ist aber Weiß (Platz 3, 550.000 Neuwagen). Mehr als jedes fünfte Auto, das in diesem Jahr neu zugelassen wurde, trägt die hellste aller Farben. Bereits mit großem Abstand auf Platz vier folgt Blau (280.000 Autos).

Übrigens: Technisch gesehen, ist Weiß genau wie Schwarz keine Farbe, sondern eine Schattierung. Sie ergänzen Farben, erklärt das Software-Unternehmen Adobe, das unter anderem Programme zur Bildbearbeitung entwickelt. Weiß entsteht, wenn das komplette auf einen Gegenstand auftreffende Licht reflektiert wird. Schwarz hingegen bedeutet eine völlige Absorbtion des Lichts (es wird also keinerlei Farbton reflektiert).

Allerdings: Mancher Farbtrend ist schnell vergänglich. Die Farbe Braun etwa hat einen kleinen Boom hinter sich. Insbesondere für Lifestyle-Autos vom kleinen Mini bis hin zum teuren Porsche war sie jahrelang ziemlich angesagt. Inzwischen ist die Nachfrage aber eindeutig ins Gegenteil gekippt: Nicht einmal 25.000 Neuwagen tragen 2020 bislang die frühere Trendfarbe.

Darum ist die Wahl der Farbe wichtig

Nur etwa eines von 100 Autos verlässt gelb, orange oder grün lackiert das Werk. Und häufig handelt es sich dann um einen exotischen Sportwagen. Neuwagen in auffälligen Farben sind also sehr unbeliebt. Auf dem Markt für Gebrauchtwagen sieht es nicht anders aus. Einen gelben Mittelklasse-Kombi beispielsweise werden Sie unter Umständen nur mit hohem Preisnachlass wieder los. Wer den Wertverlust seines Autos in Grenzen halten will, achtet deshalb beim Kauf auch auf die passende Lackierung. Knallige Farben passen am ehesten zu Sportwagen oder Cabrios.

Das Beispiel der ehemaligen Trendfarbe Braun zeigt: Wem eine Farbe gefällt, die immer mal wieder in Mode kommt, sollte sie nur wählen, wenn er das Auto nach relativ kurzer Zeit wieder verkaufen möchte. Denn Trends sind teilweise sehr kurzlebig.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Adobe
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal