• Home
  • Digital
  • Computer
  • Bericht: Bundesbeh├Ârden von IT-Schwachstelle betroffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland stellt Gasvertr├Ąge infrageSymbolbild f├╝r einen TextHier leben die ungl├╝cklichsten MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r ein VideoBritische Rakete zerst├Ârt Russen-HelikopterSymbolbild f├╝r einen TextBoris Becker klagt gegen Oliver PocherSymbolbild f├╝r einen TextSchottland: Neues Unabh├Ąngigkeits-VotumSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star filmt sich bei HungerstreikSymbolbild f├╝r ein VideoInsel bereitet sich auf Untergang vorSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Edelrestaurant muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen TextF├╝hrerschein auf dem Handy ÔÇô so geht'sSymbolbild f├╝r einen TextMario G├Âtze zieht umSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDjokovic droht n├Ąchstes Corona-ProblemSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Bericht: Bundesbeh├Ârden von IT-Schwachstelle betroffen

Von dpa, t-online
12.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Mann steht in einem Rechenzentrum neben Servern (Symbolbild): Ein Softwaremodul ist derzeit Ziel von Hackerangriffen.
Ein Mann steht in einem Rechenzentrum neben Servern (Symbolbild): Ein Softwaremodul ist derzeit Ziel von Hackerangriffen. (Quelle: Thomas Trutschel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Freitag warnen Experten vor einer Sicherheitsl├╝cke bei der Programmbibliothek Log4j. Nun berichtet der "Spiegel", dass auch mehrere Bundesbeh├Ârden betroffen sind.

Mehrere Stellen in der Bundesverwaltung sind einem Bericht zufolge wegen der schwerwiegenden Log4j-Sicherheitsl├╝cke f├╝r Cyber-Angriffe verwundbar gewesen. Das haben ├ťberpr├╝fungen des Bundesamts f├╝r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ergeben, berichtet der "Spiegel". Hintergrund sei die f├╝r Hackerangriffe anf├Ąllige Programmbibliothek Log4j. Diese wird laut dem Magazin bei einer einstelligen Zahl an Bundesbeh├Ârden verwendet.

Seit Freitag warnen Experten vor dieser Sicherheitsl├╝cke. Sie k├Ânnte daf├╝r sorgen, dass Angreifer unter Umst├Ąnden ihren Softwarecode auf den Servern ausf├╝hren k├Ânnen. Damit k├Ânnten sie zum Beispiel ihre Schadprogramme dort laufen lassen. Die Schwachstelle ist auf einige ├Ąltere Versionen der Bibliothek beschr├Ąnkt. Allerdings hat niemand einen vollen ├ťberblick dar├╝ber, wo ├╝berall die gef├Ąhrdeten Versionen von Log4j genutzt werden.

Weltweite Angriffsversuche

Das Bundesamt f├╝r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hatte deswegen am Samstag seine Warnstufe zu der Sicherheitsl├╝cke von Orange auf Rot hochgesetzt. Es gebe weltweit Angriffsversuche, die zum Teil erfolgreich gewesen seien, hie├č es zur Begr├╝ndung.

Nun hie├č es laut "Spiegel" aus dem BSI: "Bei einer Schwachstelle mit dieser Verbreitung ist auch die Bundesverwaltung betroffen." Es liegen bisher aber keine Hinweise vor, dass die Schwachstelle ausgenutzt worden sei, entsprechende Schutzma├čnahmen seien eingeleitet worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"In der Kindheit hatte er nicht so viel zu lachen"
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian R├Âger
Hackerangriff

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website