t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such IconE-Mail IconMen├╝ Icon

Men├╝ Icont-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Huawei Watch GT 3 im Test: Edle Smartwatch mit XXL-Akku


Edle Smartwatch kann Sport und Smoking


Aktualisiert am 09.12.2021Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Die Huawei Watch GT 3 mit Edelstahlarmband und gro├čem 46-Millimeter-Geh├Ąuse.Vergr├Â├čern des Bildes
Die Huawei Watch GT 3 mit Edelstahlarmband und gro├čem 46-Millimeter-Geh├Ąuse. (Quelle: t-online)

An immer mehr Handgelenken baumelt eine Smartwatch. Die Uhren sind oft teuer und die eingebaute Technik fordert h├Ąufiges Laden. Huawei zeigt mit der Watch GT 3 ein Modell mit reichlich Funktionen und einer Akkulaufzeit von bis zu zwei Wochen. Ist das die perfekte Smartwatch? Unser Schnelltest.

Huawei teilt mit seinem Datenblatt der Watch GT 3 gegen die Konkurrenz aus: ├╝ber 100 Fitnessfunktionen, neue Sensoren, AMOLED-Display und die Messung der Gesundheitsdaten wie Puls und Blutsauerstoff rund um die Uhr.

Vor allem beim Akku will sich Huawei absetzen. Das von uns getestete Modell mit 46-Millimeter-Geh├Ąuse soll 14 Tage ohne Steckdose durchhalten. Die kleine Version immerhin noch sieben Tage.

Einen Haken gibt es bei den Versprechen jedoch: Alle Funktionen stehen dann nicht mehr zur Verf├╝gung.

Im Test erreichen wir knapp acht Tage Akkulaufzeit mit aktivem Always-on-Display, Pulsmessung und einem Workout. Das ist immer noch ein guter Wert und schl├Ągt Modelle wie die Apple Watch oder Galaxy Watch von Samsung, die jeden Tag aufgeladen werden wollen.

Huawei Watch GT 3: Bedienung und Software

Im Vergleich zum Vorg├Ąnger ist bei der Watch GT 3 Huaweis eigenes Betriesbsystem Harmony OS installiert. Das bringt deutlich mehr Akkulaufzeit und auch die Bedienung f├Ąllt sehr einfach aus. Nachholbedarf gibt es jedoch bei der App-Auswahl. Sie ist noch sehr ├╝berschaubar und auch nur mit einem gekoppelten Android-Handy verf├╝gbar.

Auch kleine Software-Verbesserungen w├Ąren w├╝nschenswert: Beim Always-On-Display funktioniert beispielsweise das automatische Erkennen beim Anheben der Uhr nicht mehr. Die Sprachausgabe des digitalen Assistenten ist zudem nur auf Englisch.

├ťber Huaweis Health App verbindet sich die Smartwatch mit dem Handy. Das funktioniert im Test mit einem Huawei Nova 9 auf Anhieb. Beim Test mit einem iPhone gibt es jedoch Probleme und die Verbindung bricht h├Ąufiger ab oder Aktualisierungen lassen sich nicht durchf├╝hren.

Die Uhr ist damit f├╝r iPhone-Besitzer nur bedingt zu empfehlen. Es bleibt zu hoffen, dass Huawei und Apple weiter an der Schnittstelle arbeiten, denn mit dem Android-Handy klappt das Zusammenspiel sehr gut.

Smarter Coach hilft beim Sport

Gro├čer Pluspunkt in der Ausstattung sind die vielen Fitnessfunktionen: Beim Laufen zeigt die Watch GT 3 die aktuelle k├Ârperliche Belastung an. So l├Ąsst es sich im idealen Pulsbereich trainieren, ohne sich zu verausgaben. Dadurch lassen sich auch die meisten Kalorien verbrennen. Die Anzeige ist ├╝bersichtlich und clever.

In der Workout-App gibt es neben Joggen noch ├╝ber 100 weitere Sportarten zur Auswahl. In der Health App auf dem Smartphone werden alle Daten ├╝bersichtlich angezeigt. Dort lassen sich die t├Ąglichen Schritte, die Herzfrequenz und auch der gemessene Blutsauerstoffwert ablesen.

Ganz neu ist das Healty-Living-Feature. Die Uhr erinnert an einen gesunden Lebensstil und fordert Nutzer auf, aufzustehen und mehr Schritte in den Tagesablauf einzubauen, Atem├╝bungen durchzuf├╝hren oder fr├╝h ins Bett zu gehen.

Fazit: Eine fast perfekte Smartwatch f├╝r Android-Nutzer

Die Huawei Watch GT 3 macht vieles besser als der Vorg├Ąnger, ├╝berzeugt als Dauerl├Ąufer mit einer sehr langen Akkulaufzeit, vielen Fitnessfunktionen und einem tollen Display. Zur perfekten Smartwatch fehlen allerdings ein paar Features, die vor allem am Huawei-System liegen:

Es gibt keine Bezahlm├Âglichkeit, um im Supermarkt schnell kontaktlos mit der Uhr zu zahlen. Die Auswahl an Apps ist noch sehr d├╝nn und die Musiksteuerung von Spotify oder ├Ąhnlichen Anbietern klappt ebenfalls nicht.

Mit dem Edelstahlarmband ist sie jedoch ein edler Begleiter, der Benachrichtungen vom Handy anzeigt und die eigene Gesundheit ├╝berwacht. F├╝r den Sport empfiehlt sich ein Silikon-Armband.

ANZEIGE
Dieses Produkt ist derzeit leider bei allen Partner-Shops ausverkauft.

Auch auf die Gr├Â├če kommt es an: Mit 46 Millimetern ist das gro├če Modell nichts f├╝r schmale Handgelenke. Mit dem passenden Durchmesser sieht die Uhr dagegen sehr hochwertig am Arm aus.

Mit unter 230 Euro besitzt die Uhr in der Standardausf├╝hrung ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis. Die Konkurrenz mit ├Ąhnlicher Ausstattung wie die Apple Watch (ab 429 Euro) und Samsung Galaxy Watch 4 (369 Euro UVP) sind deutlich teurer.

Ab 229 Euro ist die Huawei Watch GT 3 (42 mm) mit Silikonarmband erh├Ąltlich. Mit Lederarmband kostet sie ab 249 Euro. Unser Testmodell mit 46-Millimeter-Geh├Ąuse und Edelstahlarmband liegt bei 329 Euro.

Verwendete Quellen
  • Eigener Test
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website