t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Neptun und Uranus: Drei neue Monde entdeckt


Einer ist winzig
Neptun und Uranus: Neue Monde entdeckt

Von t-online, lhe

26.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0258743380Vergrößern des BildesUranus: Die Darstellung zeigt den siebten Planeten unseres Sonnensystems. (Quelle: IMAGO/Science Photo Library)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Sonnensystem hat Zuwachs bekommen: Insgesamt drei neue Monde wurden jetzt entdeckt. Einer von ihnen ist etwas Besonderes, weil er winzig klein ist.

Die unendlichen Weiten des Weltalls bergen immer wieder Überraschungen – jetzt wurden sogar gleich drei neue Monde in unserem Sonnensystem lokalisiert. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP. Entdeckt wurden sie von sehr leistungsfähigen Landteleskopen in Hawaii und Chile.

Einer dieser neu entdeckten Trabanten befindet sich auf der längsten bekannten Umlaufbahn um seinen Planeten – den Neptun. Wie Scott Sheppard, Astronom an der Carnegie Institution for Science in Washington, D.C., erklärt, dauert es etwa 27 Jahre, bis der kleine äußere Mond eine Runde um den Neptun absolviert hat. Mit der Entdeckung erhöht sich die Gesamtzahl der bekannten Monde von Neptun auf 16.

Uranus-Mond hat Durchmesser von nur acht Kilometern

Doch auch Uranus kann mit einer neuen Entdeckung aufwarten. Der siebte Planet unseres Sonnensystems hat einen Mond mehr als bisher gedacht – was die Gesamtzahl seiner bekannten Monde auf 28 bringt. Mit einem geschätzten Durchmesser von nur acht Kilometern ist er wahrscheinlich der kleinste unter ihnen. Und das könnte erst der Anfang sein: "Wir vermuten, dass es noch viele kleinere Monde zu entdecken gibt", meint Sheppard.

Uranus und Neptun sind der siebte und achte Planet in unserem Sonnensystem. Uranus wurde 1781 entdeckt und ist bekannt für seine extreme Achsenneigung. Neptun wurde 1846 entdeckt und ist berühmt für seine starke atmosphärische Aktivität, einschließlich starker Winde und stürmischer Wettersysteme. Dazu zählt etwa der "Große Dunkle Fleck", ein riesiger Wirbelsturm in seiner Atmosphäre. Beide Planeten sind Gasriesen und faszinierende Objekte zur Erforschung des äußeren Sonnensystems.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website