t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Fritzbox: Router-Hersteller AVM plant großes Update – das ist neu


FritzOS 7.90
Fritzboxen erhalten großes Update – das ist neu

Von t-online, sha

04.06.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0257720072Vergrößern des BildesMit FritzOS 7.90 kommen von Hersteller AVM zahlreiche Funktionen und Verbesserungen für die Fritzboxen. (Quelle: IMAGO / Horst Galuschka)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Router-Hersteller AVM stellt derzeit ein großes Update für seine Fritzboxen bereit. Sieben Modelle erhalten die neue Version.

Mit FritzOS 7.90 bekommen beliebte AVM-Router in diesen Tagen ein Update. Betroffen sind die Modelle Fritzbox 5590 Fiber, 7590 AX, 7590, 7530 AX, 6690 Cable, 6660 Cable und 6591 Cable, wie AVM auf seiner Seite mitteilt.

Was ändert sich? Der Hersteller veröffentlicht mit FritzOS 7.90 zahlreiche Funktionen und Verbesserungen für seine Router. Unter anderem wurde der Assistent zur Einrichtung des Internetzugangs an Kabelanschlüssen überarbeitet.

Zudem gibt es jetzt einen grafischen Online-Monitor mit erweiterten Informationen zur Auslastung der Internetverbindung durch einzelne Netzwerkgeräte, schreibt AVM. Außerdem können Smart-Home-Nutzer für ihre Mesh-Geräte im Heimnetzwerk eigene Namen und ein Icon vergeben.

DECT-Telefonate wurden von drei auf fünf erhöht

Das geht auch für alle anderen Geräte außerhalb eines Mesh-Netzwerks, sowohl im Heim- als auch im Gastnetz, heißt es weiter. Apropos Smart Home: FritzOS 7.90 bietet die Möglichkeit, die einstellbare Temperatur für Heizkörperregler zu begrenzen.

Weiterhin hat AVM im neuen Betriebssystem für seine Router die Anzahl gleichzeitig möglicher DECT-Telefonate von drei auf fünf erhöht. Zudem sei die Stabilität von Telefonaten erhöht worden. Alle Verbesserungen hat der Hersteller auf seiner Seite aufgelistet.

Beim letzten großen Update 7.80 kamen zahlreiche Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen zum Tragen. Seitdem lassen sich Internetzugänge für Anbieter wie die Deutsche Telekom, 1&1, Vodafone und O2 vereinfacht einrichten.

So können Sie Ihren Router auf FritzOS 7.80 aktualisieren

Um das Update zu installieren, müssen Sie auf die Benutzeroberfläche der jeweiligen Fritzboxen gehen. Voraussetzung: Sie müssen entweder per WLAN oder Kabel mit ihrem Router verbunden sein.

Rufen Sie über Ihren Browser die Adresse http://fritz.box auf. Dann können Sie die Suche nach dem Update starten, indem Sie im Menü auf "System" -> "Update" und "Neues FRITZ!OS suchen" klicken.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website