t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

"Entertain TV" für alle? Telekom bringt sich offenbar gegen Netflix in Stellung


Angriff auf Netflix
Telekom will "Entertain TV" offenbar für Nicht-Kunden öffnen

Von dpa, t-online, avr

Aktualisiert am 27.08.2018Lesedauer: 2 Min.
Logo der Deutschen Telekom: Das Unternehmen plant laut Medienberichten "Entertain TV Serien" für Nicht-Kunden verfügbar zu machen.Vergrößern des BildesLogo der Deutschen Telekom: Das Unternehmen plant laut Medienberichten "Entertain TV Serien" für Nicht-Kunden verfügbar zu machen. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Gute Nachrichten für Serien-Fans: Die Telekom plant offenbar, ihr Angebot "Entertain TV" auch für Nicht-Kunden als Streaming-Dienst zugänglich zu machen. Für den bisherigen Marktführer Netflix wird es zunehmend eng.

Die Deutsche Telekom will offenbar ihr Unterhaltungsangebot öffnen: Ab Oktober sollen auch Nicht-Kunden "Entertain TV Serien" nutzen können. Das berichtet das Magazin "Werben & Verkaufen" (W&V) und beruft sich auf Branchen-Insider. Die Telekom wollte die Gerüchte weder dementieren noch bestätigen.

"Entertain TV Serien" bietet Abonnenten ausgewählte Serien. Darunter Titel wie "The Handmaid's Tale", für die die Telekom in Deutschland Exklusivrechte besitzt. Bisher konnten nur Kunden von "Entertain TV" das Angebot nutzen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Um ihr Angebot zu erweitern, plant die Telekom laut "W&V" zudem, mehr in Eigenproduktionen zu investieren, die auf den deutschen Markt zugeschnitten sind. Als Beispiel nennt "W&V" die deutsch-französische Produktion "Deutsch-Les-Landes".

Konkurrenz für Amazon, Netflix und Co

Mit dem Angebot würde das Telekommunikationsunternehmen mit Streaming-Giganten wie Amazon oder Netflix konkurrieren. Auch ProSiebenSat.1 planen, ihr Streaming-Angebot in Deutschland zu erweitern. Im Juli genehmigte das Bundeskartellamt das Vorhaben.

Pay-TV und Video-on-Demand gewinnen in Deutschland mehr Kunden. Die Abonnentenzahl des Bezahlfernsehens stieg im vergangenen Jahr von 7,5 auf 7,7 Millionen und dürfte dieses Jahr fast die Marke von acht Millionen erreichen. Das berichtete der Privatsenderverband Vaunet im Juli.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website