• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Starlink von SpaceX: Musk startet Satelliteninternet für Millionäre


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

SpaceX startet Satelliteninternet für Millionäre

Von t-online, sha

Aktualisiert am 08.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Starlink-Terminal auf einem Boot: Das Satelliteninternet von SpaceX ist jetzt auch auf dem Meer empfangbar.
Starlink-Terminal auf einem Boot: Das Satelliteninternet von SpaceX ist jetzt auch auf dem Meer empfangbar. (Quelle: SpaceX)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Satelliteninternet von SpaceX gibt es jetzt für Jacht-Besitzer und Handelsschiffe. Doch die Netzabdeckung für das Meer können sich eher Millionäre leisten.

Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX schießt jeden Monat neue Internetsatelliten ins All. Weil dadurch die Netzabdeckung weltweit immer besser wird, bietet das Unternehmen jetzt auch seine Empfangsgeräte für Schiffe und Jachten an.

Starlink Maritime heißt das neue Produkt und kann über die Seite des Herstellers bestellt werden. Allerdings dürften sich nur Vielverdiener das Satelliteninternet leisten können. Allein die Hardware kostet einmalig 10.000 US-Dollar. Für den Internetempfang will SpaceX monatlich 5.000 US-Dollar haben. Immerhin dürfen Nutzer dann das Paket auch monatlich kündigen.

Netzabdeckung auf den Weltmeeren

Das Unternehmen verspricht "Hochgeschwindigkeitsinternet" mit bis zu 350 Mb/s im Download. Wie schnell Daten im Upload übertragen werden, gibt das Unternehmen nicht an. Verfügbar sein soll der maritime Internetzugang ab dem 4. Quartal 2022. Ein PDF-Dokument zeigt eine Karte mit der derzeitigen Netzabdeckung auf den Weltmeeren.

Nach Angeboten für Privatanwender und kleine Unternehmen bietet SpaceX seine Starlink-Antennen seit Mai auch für Wohnmobile an. Auch in dem Tarif kann der Dienst jederzeit unterbrochen und wieder aufgenommen werden, indem monatlich abgerechnet wird.

Erst im Februar 2022 hatte SpaceX einen neuen Tarif für Starlink veröffentlicht. Mit dem sogenannten Premium-Angebot verspricht das Unternehmen Download-Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s. Beim bereits länger erhältlichen und günstigeren Basistarif erreicht Starlink eine Download-Geschwindigkeit von 50 Mbit/s bis 250 Mbit/s und 10 bis 20 Mbit/s im Upload.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hyundai will seinen Roboterhund noch intelligenter machen
Elon MuskSpaceX

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website