Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So hilft Ihr Smartphone bei der Wettervorhersage

Von dpa
04.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Mit den Satellitensignal-Daten der Nutzerinnen und Nutzer lassen sich Wettermodelle verbessern.
Mit den Satellitensignal-Daten der Nutzerinnen und Nutzer lassen sich Wettermodelle verbessern. (Quelle: CAMALIOT, ETH Z├╝rich/IIASA/ESA/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Z├╝rich/Laxenburg(dpa/tmn) - Mit einem Android-Smartphone kann man bis zum Sommer dabei helfen, perspektivisch die Wettervorhersage zu verbessern. Dazu muss man nur eine App namens Camaliot installieren. Diese geh├Ârt zum gleichnamigen Projekt der europ├Ąischen Raumfahrtagentur ESA.

Das Ziel: ├ťber dieAnwendungbis Ende Juni 2022 m├Âglichst viele Satellitennavigationsdaten an so vielen verschiedenen Orten wie m├Âglich sammeln. Diese werten dann Forscherinnen und Forscher der ETH Z├╝rich und des International Institute for Applied Systems Analysis in Laxenburg (├ľsterreich) aus, die das ESA-Projekt realisieren.

Signale ver├Ąndern sich

Und wie soll das genaufunktionieren? Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler k├Ânnen aus den Satellitensignalen tats├Ąchlich R├╝ckschl├╝sse auf atmosph├Ąrische Ph├Ąnomene ziehen, also auch auf das Wetter. Sie wissen etwa, wie sich St├Ąrke oder Laufzeiten der Signale bei einem bestimmten Wasserdampfgehalt in der Atmosph├Ąre ver├Ąndern.

Werden nun Trends in der Wasserdampfkonzentration l├Ąngerfristig erfasst, kann dieses Wissen in Wettermodelle einflie├čen und f├╝r eine pr├Ązisere lokale Wettervorhersage, insbesondere f├╝r Regen, genutzt werden.

Wie wird das Wetter im All?

Ganz nebenbei k├Ânnen die Forscherinnen und Forscher mit den gesammelten Nutzerdaten aber auch Vorhersagen zum Weltraumwetter verbessern, etwa in Bezug auf Sonnenst├╝rme, die Satellitenbetrieb und -kommunikation beeintr├Ąchtigen k├Ânnen.

Wer helfen m├Âchte, misst mit der App drau├čen immer mal wieder zwischendurch an verschiedenen Orten. Die Sicht zum Himmel sollte frei sein, das Smartphone ruhig gehalten oder hingelegt werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyj: K├Ânnen nicht gesamtes Staatsgebiet mit Gewalt zur├╝ckholen
Der ukrainische Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj (Archiv): Bei einem solchen Vorgehen w├╝rden Hunderttausende Menschen get├Âtet.


Ein paar Sekunden Daten sammeln

Dann muss man nur die App aufrufen, "Start Logging" antippen und ein paar Sekunden warten oder "Log in Background" f├╝r eine l├Ąngerfristige Aufzeichnung antippen. Um eine Aufzeichnung zu beenden, "Stop Logging" antippen. Danach kann der Datensatz auf die Camaliot-Server hochgeladen werden.

Alle Daten werden anonymisiert behandelt und nur auf europ├Ąischen Servern gespeichert, versprechen die Wissenschaftler. Anf├Ąngliche Probleme mit der App, die Nutzerinnen und Nutzer im Google Play Store beklagen, sollen inzwischen durch Updates behoben worden sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
von Johanna Marek
├ľsterreich

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website