• Home
  • Digital
  • Elektronik
  • Fernsehen & HIFI
  • Das sind die neuen Fernseher 2022


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarcaSymbolbild fĂŒr einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextSo denkt Lahm ĂŒber Götze und ManĂ©Symbolbild fĂŒr einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild fĂŒr einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zurĂŒck?Symbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserInfluencerin lĂŒgt dreist in die KameraSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Das sind die neuen Fernseher 2022

Von t-online, sha

05.01.2022Lesedauer: 4 Min.
Auch Samsung hat auf der CES 2022 neue Fernseher prÀsentiert.
Auch Samsung hat auf der CES 2022 neue Fernseher prÀsentiert. (Quelle: Samsung)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

AnlĂ€sslich der Technik-Messe CES haben alle großen TV-Hersteller ihre neuen GerĂ€te vorgestellt. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Auf der CES 2022 haben die bekannten Hersteller ihre neuen TV-GerĂ€te vorgestellt. Die Unternehmen haben ihre Produkte verbessert und bieten entweder neue Fernseher oder bekannte Modelle mit ĂŒberarbeiteter Technik an. Hier sind die wichtigsten Neuerungen.

Samsung verbessert Micro LED und Neo QLED

Die meisten Neuerungen gibt es bei Samsung. Wie auch in den Jahren zuvor sieht der sĂŒdkoreanische Hersteller Samsung in der Technologie Micro LED die Zukunft der FernsehgerĂ€te. Warum? Weil die Technologie theoretisch alle Vorteile der OLED-Fernseher bietet, ohne deren Nachteile zu haben.

Und so hat Samsung fĂŒr das laufende Jahr drei neue Micro-LED-Fernseher in den Formaten 89 Zoll, 101 Zoll und 110 Zoll vorgestellt, die im Laufe des Jahres verfĂŒgbar sein sollen. Die neuen GerĂ€te sollen noch etwas farbtreuer sein und dank einer mit 20 Bit aufgelösten Graustufentiefe etwa Helligkeit mit ĂŒber einer Million Abstufungen darstellen können.

Samsungs Micro-LED-Fernseher gibt es auch in 110 Zoll.
Samsungs Micro-LED-Fernseher gibt es auch in 110 Zoll. (Quelle: Samsung)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Und plötzlich ist Putin nicht mehr isoliert
Indiens Premier Modi und Frankreichs PrÀsident Macron beim G7-Gipfel: Andere Sicht auf Russlands Krieg.


Ein integrierter Kunst-Modus verwandelt die TVs bei Nichtbenutzung zu gigantischen GemĂ€lden – außerdem lĂ€sst sich das 8K-Bild in vier unabhĂ€ngige 4K-Abschnitte aufteilen, die mit unterschiedlichen Inhalten und bis zu 120 Hz Bildfrequenz bespielt werden können.

Die Preise und VerfĂŒgbarkeit sind noch nicht bekannt – da das Vorjahresmodell mit 110 Zoll Bilddiagonale weit ĂŒber 100.000 Euro gekostet hat, dĂŒrften auch die neuen GerĂ€te nicht gerade erschwinglich sein.

Die Oberklasse hat Neo QLED

Eine weitere Technologie, in die Samsung investiert, ist Neo QLED. Fernseher mit dieser Technologie stellte Samsung bereits im vergangenen Jahr fĂŒr seine Oberklasse-GerĂ€te vor. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die sehr guten LED-Bildschirme Samsungs, die mit einem Ă€ußerst fein aufgelösten Mini-LED-Backlight kombiniert wurden.

In seine Neo-QLED-Fernseher fĂŒr das laufende Jahr hat der sĂŒdkoreanische Hersteller zusĂ€tzlich zu den Lautsprechern in den VorgĂ€nger-TVs noch zwei weitere eingebaut, um einen raumfĂŒllenden Dolby-Atmos-Klang zu gewĂ€hrleisten.

Neo QLED 8K
Neo QLED 8K (Quelle: Samsung)

Ein neuer sogenannter Neo Quantum Prozessor soll zusĂ€tzlich die Klangkulisse mit Hilfe von KĂŒnstlicher Intelligenz verbessern. DafĂŒr nutzt Samsung das sogenannte Object Tracking Sound (OTS), bei dem sich der Ton zusammen mit dem Objekt auf dem Bildschirm durch den Raum bewegt.

Außerdem verspricht Samsung einen verbesserten Kontrast durch eine neue Ausrichtung der LEDs im Bildschirm. Mit Hilfe der Smart Calibration genannten Optimierung des Bildes durch ein Smartphone sollen noch genauere Anpassungen möglich sein. Mit Hilfe einer App kann der Nutzer in wenigen Sekunden bis Minuten den Kontrast seines Fernseher verbessern und einen Weißabgleich machen.

Verbessertes Smart Hub

Samsung hat fĂŒr seine TVs fĂŒr dieses Jahr seine Smart Hub genannte Software verbessert. Durch eine geĂ€nderte BenutzerfĂŒhrung soll der Nutzer neue fĂŒr ihn passende Inhalte schneller entdecken können ohne aufwendig die Suchfunktion nutzen zu mĂŒssen. Mit Hilfe der Seitenleiste kann der Nutzer zwischen den Kategorien Medien, Spiele und Umgebung wechseln.

Ein neuer Gaming Hub soll es Spielern ermöglichen, neue Games zu entdecken und zu spielen. DafĂŒr arbeitet Samsung mit den Spiele-Streaming-Plattformen GeForce Now von Nvidia, mit Stadia und Utomik zusammen, deren Spielebibliotheken den Samsung-TV-Nutzern gegen AbogebĂŒhr zur VerfĂŒgung stehen.

Sony mit innovativem QD-OLED

Ganz so viele Neuerungen wie bei Samsung gibt es bei Sony zwar nicht. Das Unternehmen hat aber mit dem Bravia A95K als erster TV-Hersteller einen Fernseher mit einem QD-OLED-Bildschirm vorgestellt. Laut Sony besitzt der Bildschirm Millionen von einzelnen, selbstleuchtenden Pixeln, die eine lÀngere Lebensdauer als bei anderen Displays haben sollen. Den Bravia A95K bietet Sony nur mit den Bildschirmdiagonalen 65 Zoll und 55 Zoll an.

Technische Verbesserungen gibt es bei Sony auch in den TVs mit Mini-LED-Technik. Dabei soll vor allem der Cognitive Processor XR noch einmal weiterentwickelt worden sein. Die 8K-Bildschirme der Serie Z9K bietet Sony weiterhin in den Diagonalen 85 Zoll und 75 Zoll an. WĂ€hrend die 4K-Bildschirme der X95K-Serie in den Diagonalen 85 Zoll, 75 Zoll und 65 Zoll verfĂŒgbar sein sollen.

Sonys Fernseher besitzen den Cognitive Processor XR.
Sonys Fernseher besitzen den Cognitive Processor XR. (Quelle: Sony)

Auch OLED-TVs bietet Sony weiterhin mit seiner Prozessortechnik XR an. In der A80K-Serie gibt es diese in 77 Zoll, 65 Zoll und 55 Zoll. In der A90K-Serie sollen diesen in 48 Zoll und 42 Zoll verkauft werden.

LGs Prozessor macht das Bild heller

LG konzentriert sich in diesem Jahr auf OLED-Fernseher und hat neue TVs mit seiner OLED evo-Technologie vorgestellt, die ein 20 Prozent helleres Bild als in den VorgĂ€ngermodelle bringen soll. In seiner G2-Serie bietet LG die Fernseher in den GrĂ¶ĂŸen 97 Zoll, 83 Zoll und 55 Zoll an.

In seiner C2-Serie hat LG sechs neue Modelle vorgestellt. Der kleinste TV hat einen 42-Zoll-Bildschirm, der laut LG ideal fĂŒr Gamer sein soll. Das Evo-Display aus den grĂ¶ĂŸeren Modellen der C2-Serie hat LG da aber nicht eingebaut. Trotzdem besitzt der Fernseher 4K in bei 120 Herz.

LG verspricht durch seine evo-Technologie hellere Bilder als bisher.
LG verspricht durch seine evo-Technologie hellere Bilder als bisher. (Quelle: LG)

Verbesserungen gibt es sonst nur beim Alpha-9-Prozessor des sĂŒdkoreanischen Herstellers. Der soll dafĂŒr verantwortlich sein, mit Hilfe von KĂŒnstlicher Intelligenz die Fernsehbilder noch heller zu machen als bei vorherigen GerĂ€ten.

Hisense und TCL – die Konkurrenz kommt aus China

Hisense hat fĂŒr das laufende Jahr Mini-LED-TVs vorgestellt. Mit Ausnahme der kleinsten Modelle der A-Serie verfĂŒgen alle GerĂ€te ĂŒber eine 4K-Auflösung. Die ULED-Reihe wird von den Modellen U9H und U8H angefĂŒhrt, die jetzt beide mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung fĂŒr eine höhere Helligkeit sorgen sollen.

ErwĂ€hnenswert ist noch der A7H in der Einstiegsklasse, der mit seinen 85 Zoll fĂŒr rund 1.700 US-Dollar im FrĂŒhjahr auf den Markt kommen soll.

Auch der chinesische Hersteller TCL hat neue Fernseher vorgestellt. Detailliert ging das Unternehmen auf seinen 98 Zoll großen QLED-TV 98R7 ein, der ab sofort bei HĂ€ndlern fĂŒr rund 8000 US-Dollar verfĂŒgbar sein soll.

Neu ist auch der Mini-LED-Fernseher X925 Pro. Der Fernseher hat eine Bildschirmdiagonale von 85 Zoll und gibt Formate in 8K wieder. Leider hat TCL nicht verraten, wann der X925 Pro in den Handel kommt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CESSamsungSony

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website