Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernseher > Fernsehgeräte >

Bildformat - Wenn das Bild nicht zum Fernseher passt

...

Bildformat: Wenn das Bild nicht zum Fernseher passt

06.02.2012, 12:27 Uhr | mk (CF)

Auf so manchem Fernseher sehen Sie vor allem Kinofilme nur mit schwarzen Balken oben und unten. Der Grund: Das Bildformat des Films und des Fernsehers passen nicht zusammen. Obwohl verschiedene Neuerungen Abhilfe schaffen sollten, ist das Problem bis heute nicht wirklich gelöst.

Kinofilme: Das Bildformat passt nicht zum Fernseher

Zum ungetrübten Filmspaß zu Hause gehört ein möglichst brillantes Bild. Neben der Auflösung und der Schärfe spielt dabei auch das Bildformat ein Rolle. Hier stößt vielleicht auch Ihr Fernsehgerät sehr schnell buchstäblich an seine Grenzen. Spielfilme, die fürs Kino produziert werden, haben nämlich ein anderes Format als das normale Fernsehbild. Damit Sie den Blockbuster aus Hollywood trotzdem sehen können, muss Ihr Fernseher sozusagen Kompromisse eingehen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder wird das Bild proportional verkleinert. Da Kinoleinwände sehr breit sind, entsteht dabei auf dem Fernseher oben und unten jeweils ein schwarzer Streifen. Oder das Bild wird in der Höhe an das Format des Fernsehers angepasst. Dann reicht allerdings die Breite des Gerätes nicht. Die Folge: Links und rechts wird etwas abgeschnitten.

16:9-Fernseher helfen nur bedingt

Eine Zeitlang dachten Filmfreunde, mit der Verbreitung der 16:9-Fernseher würde das Problem gelöst. Sie sollten das bis dahin allgemein gültige 4:3 Bildformat ablösen. In der Tat haben Sie mit einem neueren und breiteren Fernseher weniger Schwierigkeiten als mit einem alten Gerät. Doch Filmvergnügen ganz ohne Balken bieten auch diese Fernseher nur selten. Das Format, das im Kino zum Einsatz kommt, weicht mit umgerechnet etwa 21:9 immer noch erheblich vom Bildformat 16:9 ab. Und so gibt es Filmfreude ganz ohne Streifen fast nur im Kino.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernseher > Fernsehgeräte

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018