Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Nachrichten, Dokus, Serien: Das bieten die TV-Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen und Privaten

Nachrichten, Filme, Dokus, Serien  

Das bieten die TV-Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen und Privaten

Von Adrian Smiatek

18.10.2018, 13:38 Uhr
Nachrichten, Dokus, Serien: Das bieten die TV-Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen und Privaten. ZDF-Mediathek: Die Online-Angebote der deutschen Fernsehsender sind zwar kein Netflix, haben aber ab und zu auch Perlen der Fernsehgeschichte im Angebot.  (Quelle: imago/Schöning)

ZDF-Mediathek: Die Online-Angebote der deutschen Fernsehsender sind zwar kein Netflix, haben aber ab und zu auch Perlen der Fernsehgeschichte im Angebot. (Quelle: Schöning/imago)

Dank der Online-Mediatheken muss niemand mehr fürchten, seine Lieblingssendung zu verpassen. t-online.de hat sich die Internetangebote der Fernsehsender  angeschaut und erklärt, wo man tolle Inhalte entdecken kann. Doch Vorsicht: Viele verschwinden nach einiger Zeit wieder von der Bildfläche.

In Sachen Design, Funktionen und Nutzerfreundlichkeit können die Mediatheken der deutschen Fernsehsender zwar nicht mit den internationalen Streaming-Vorreitern wie Netflix mithalten. So gibt es zum Beispiel keine Download-Funktion. Nur vereinzelt lassen sich Clips herunterladen und offline anschauen.

Doch dafür sind die Mediatheken kostenlos – und haben gelegentlich auch Perlen der deutschen Fernsehgeschichte im Programm.

ARD-Mediathek

Die Mediathek der ARD bietet eine umfangreiche kostenlose Sammlung an Serien, Filmen, Dokumentationen und Nachrichtensendungen. Das Online-Angebot listet auch Quotenhits wie die Krimi-Serie "Tatort" ode aktuell die Blockbuster-Produktion "Babylon Berlin", die vor einem Jahr bereits beim Bezahlsender Sky zu sehen war. Interessierte Zuschauer müssen sich aber beeilen. Denn laut Rundfunkstaatsvertrag dürfen die Öffentlich-Rechtlichen solche Filme und Serien bis auf wenige Ausnahmen nur für eine sehr begrenzte Zeit online zur Verfügung stellen.



Die erste Staffel der Kriminalserie um das Berlin der 20er Jahre verschwindet bereits am 18. Oktober aus der ARD-Mediathek. Trotzdem verzeichneten die Folgen eins bis acht insgesamt 4,72 Millionen Videoabrufe in der Mediathek. Das erklärte die ARD in einer Pressemitteilung. Die Aufrufe in den Apps wurden dabei nicht mitgezählt. Die acht Folgen der zweiten Staffel sind ab dem 18. Oktober online verfügbar. Bis zum 15. November haben die Zuschauer Zeit, die neuen Episoden zu schauen.

Auch die "Tatort"-Folgen können sich nach der Ausstrahlung jeweils nur maximal drei Monate lang in der Mediathek halten. Das "Verfallsdatum" einer Sendung steht immer unter dem Video.

Neben dem Computer und Smartphone lässt sich die Mediathek über diverse Apps abrufen. Unter anderem werden diese auf Smart TVs, Kabel- und Sat-Receivern sowie Entertainmentsystemen wie Fire TV oder Apple TV angeboten.

Übrigens: In der ARD-Mediathek sind in erster Linie nur die Inhalte zu sehen, die auch im Ersten liefen. Jede dritte Sendeanstalt, ob MDR, BR oder RBB, hat zusätzlich noch eine eigene Mediathek. Das soll sich bald ändern: Derzeit läuft die Testphase für eine neue gemeinsame Mediathek. Noch dieses Jahr soll sie online gehen.

ZDF-Mediathek

Das ZDF ist schon einen Schritt weiter: Das Zweite Deutsche Fernsehen hat seine Spartenkanäle ZDFneo und ZDFinfo bereits vor einiger Zeit seiner kostenlosen ZDF-Mediathek hinzugefügt. Auch hier lassen sich alle Inhalte über den Browser oder über Apps abrufen.

Genau wie die ARD darf das ZDF seine Inhalte nur für eine begrenzte Zeit online stellen. So sind selbst Eigenproduktionen wie die beliebte Polit-Satire-Sendung "heute-show" oder die Late-Night-Show auf ZDFneo "Neo Magazine Royale" nur bis zu drei Monate nach der Erstausstrahlung abrufbar.

RTL-Mediathek

Die private Sendegruppe RTL bietet ebenfalls eine gebündelte Mediathek. Unter dem Namen TV Now finden sich Inhalte der RTL-Sender, sowie Vox, Nitro, Super RTL und Co. TV Now lässt sich auch auf Apple TV und Fire TV Stick abrufen. Für die dazugehörige App braucht man allerdings einen Fernseher, der Android TV unterstützt. Selbst über den Browser der Smart TVs lässt sich TV Now nur selten nutzen, da die Videos über das DRM-Verfahren ("Digitale Rechteverwaltung") gegen Raubkopien geschützt sind.

Dafür punktet RTL mit  kostenlos abrufbaren TV-Highlights wie die US-Serien "CSI" oder "The Good Doctor" und der Quiz-Show-Klassiker "Wer wird Millionär".  

Normalerweise können neue Folgen nur direkt nach der Ausstrahlung angesehen werden. Für 2,99 € im Monat räumt RTL den Zuschauern ein erweitertes Angebot ein. So können sie beispielsweise im Netflix-Stil die gesamte Staffel von "The Good Doctor" am Stück genießen. Außerdem ermöglicht das Premium-Abo das Stöbern in den Archiven von Kult-Shows wie "Dschungelcamp" oder "Deutschland sucht den Superstar". Fans der Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" erhalten eine exklusive Vorschau auf die Folge, die erst am nächsten Tag ausgestrahlt wird.  

Wie bei den Öffentlich-Rechtlichen variiert die Länge der Verfügbarkeit. Die neuesten Folgen der Zombie-Serie "The Walking Dead" etwa verschwinden schon zwei Tage nach der Ausstrahlung wieder aus der Mediathek. Selbst die zahlenden Premium-Kunden bekommen nicht mehr Zeit zum Nachgucken.

Mediathek von ProSieben und Sat.1

Die gemeinsame Mediathek der Sender von ProSieben und Sat 1 heißt 7TV. Hier sind vor allem Eigenproduktionen der ProSiebenSat.1-Sendergruppe wie die tägliche Wissenssendung "Galileo" zu finden. Insgesamt hat die Mediathek einen deutlich geringeren Umfang als beim Konkurrenten RTL. So sind zwar auch aktuelle ProSieben-Serien wie das "The Big Bang Theory"-Spin-Off "Young Sheldon" oder das beliebte Krankenhaus-Drama "Grey’s Anatomy" online vertreten. Doch es kann immer nur eine begrenzte Zahl an Folgen nachgeschaut werden – bei "Grey’s Anatomy" sogar immer nur die, die zuletzt ausgestrahlt wurde.

Um die ganze Staffel sehen zu können, müssen die Zuschauer für 7,99 Euro im Monat ein Abo bei ProSiebens Streaming-Plattform maxdome abschließen. Ähnlich wie bei TV Now erhalten ProSiebens Premium-Kunden bei einigen Serien Zugang zur kommenden Folge.

Keine Digital-News mehr verpassen: Folgen Sie t-online.de Digital auf Facebook oder Twitter

arte

Der deutsch-französischen Sender arte bietet seine arte-Mediathek neben den herkömmlichen Wegen sogar als native Xbox-App an. Generell finden sich hier annähernd alle Inhalte, die auf arte laufen. Da der Sender jedoch unter anderem durch die Öffentlich-Rechtlichen ARD und ZDF getragen wird, fliegen die Reportagen schon nach drei Monaten nach Erstausstrahlung aus dem Sortiment. Wird eine Sendung im Fernsehen wiederholt,  wandert sie zurück in die Mediathek und kann für einen weiteren Monat angesehen werden.

3sat

Zwar hat der Gemeinschaftssender 3sat von ARD, ZDF, ORF und SRF auch eine eigene Mediathek. In Deutschland lassen sich alle Inhalte jedoch auch zentral in der ZDF-Mediathek finden. Die meisten Inhalte lassen sich dann ein Jahr lang in Ruhe ansehen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018