Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Amazon baut seine Entertainment-Plattform Fire TV aus

Von Laura Stresing

Aktualisiert am 05.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Auf einem Fernseher von Grundig ist Amazons Entertainment-Plattform Fire TV vorinstalliert: Am Mittwoch hat der Online-Riese auf der IFA eine neue Produktpalette vorgestellt.
Auf einem Fernseher von Grundig ist Amazons Entertainment-Plattform Fire TV vorinstalliert: Am Mittwoch hat der Onlineriese auf der IFA eine neue Produktpalette vorgestellt. (Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJörg Pilawa: Trennung nach 23 JahrenSymbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen TextUSA testen neue HyperschallraketeSymbolbild für einen Watson TeaserKleines Detail: Sophia Thomalla heizt Gerüchte an Symbolbild für einen Text17-jähriger Fußballprofi outet sichSymbolbild für einen TextNina Neuer ist wieder SingleSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für einen TextBettensteuer mit dem Grundgesetz vereinbarSymbolbild für einen TextEmbargo-Blockade lässt Ölpreis fallenSymbolbild für ein VideoTourist fährt mit Luxusauto über Spanische Treppe

Mit neuen Inhalten und Geräten will Amazon seine Entertainment-Plattform Fire TV weiter ausbauen. Am Mittwochabend stellte der Internetkonzern eine ganze Palette an Produkten vor, die speziell auf den europäischen Markt zugeschnitten sind.

Dazu kooperiert Amazon mit mehreren TV-Geräteherstellern wie etwa der Traditionsmarke Grundig, die bei ihren neuen Fernsehern nun voll und ganz auf Amazons Entertainment-Plattform setzt. Auch die Fernseher der Eigenmarke von MediamarktSaturn "ok." erscheinen ab 2020 in der "Fire TV Edition". Das heißt, auf diesen Geräten ist das Streamingangebot des Onlineriesen vorinstalliert.


Das sind die IFA-Trends von 2019

Messe-Trends: Die IFA vom 8K-TV bis zur Retro-Box
Messe-Trends: Die IFA vom 8K-TV bis zur Retro-Box
+26

Bislang konnten deutsche Kunden Amazons Entertainment-Plattform vor allem mithilfe des Streaming-Adapters Amazon Fire TV Stick auf ihrem Fernseher nutzen. Ab diesem Herbst soll auch eine neue Version des Fire TV Cube in Deutschland verfügbar sein. Die würfelförmige Streaming-Box unterstützt jetzt die Wiedergabe von 4K-Inhalten. Durch die Amazon Sprachassistentin Alexa lässt sich der Fernseher per Sprachbefehl statt per Fernbedienung steuern.

Zappen geht schneller per Knopfdruck

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Konsequenzen beim NDR? Sender äußert sich zur ESC-Blamage
Eurovision Song Contest 2022: Malik Harris landete für Deutschland auf dem letzten Platz.


Auf der Präsentation in Berlin zeigte das System allerdings seine Schwächen. So gestaltet sich das Zappen zwischen verschiedenen Programmen per Sprachbefehl deutlich komplizierter als per Knopfdruck. Vor allem, wenn Befehle nicht auf Anhieb verstanden werden, liegt der Griff zur Fernbedienung nahe. Außerdem versteht Alexa bislang nur einfache Sprachbefehle zur Menü-Navigation. Um beispielsweise bei Serien und Filmen von der Synchronfassung zum Originalton zu wechseln oder die Untertitel zu aktivieren, braucht man wiederum die Fernbedienung.

Amazon-Manager Marc Whitten räumt ein, dass die klassische Fernbedienung längst nicht ausgedient hat. "Wir glauben, dass der Stimme die Zukunft im Wohnzimmer gehört", sagte er in Berlin. In einigen Situationen werde die Fernbedienung aber die bessere Lösung sein.

Fernseher ab knapp 250 Euro – mit Fire TV, aber ohne Alexa

Grundig will seine neuen Fire TV-Geräte in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen anbieten. Die günstigsten Modelle starten bei etwa 250 Euro. In der 4K-Ausführung mit OLED-Display, Dolby Vision, integrierten Mikrofonen und Alexa-Sprachsteuerung müssen Käufer rund 1.300 Euro ausgeben.

Zur neuen Produktpalette zählt außerdem eine etwa ein Meter lange, wurstförmige Soundbar namens "Nebula", die sich auch zur Musikwiedergabe im Wohnzimmer eignen soll. Natürlich hört sie ebenfalls auf den Befehl "Alexa!".

Auch bei den Inhalten gibt es Neuigkeiten. So kündigte Amazon die Fortsetzung von Hitserien wie "Good Omens", "The Marvelous Mrs. Maisel" oder "The Boys" an und versprach, mehr Geld in europäische Produktionen zu investieren. Außerdem werden die Programme von Discovery und Eurosport Player ins Angebot aufgenommen. Ein weiteres Highlight: Amazon will die Olympischen Spiele in Tokio 2020 weltweit auf allen Amazon Fire TV-Geräten streamen. Nutzer sollen jeweils die Kommentare in ihrer Landessprache hören.


Alle vorgestellten Produkte, bis auf die "ok."-Fernseher, können ab sofort auf Amazon vorbestellt werden. Die Streaming-Box Fire TV Cube 4k wird ab Oktober für 120 Euro ausgeliefert. Die "Nebula" Soundbar soll 210 Euro kosten und am 21. November erscheinen. Auch die Grundig-Fernseher in der Fire TV Edition werden erst ab Mitte November versandt. Daneben bietet Amazon "Bundles" an, also Produktpakete mit Rabatt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
AmazonDeutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website