Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie >

Ricoh Theta: Ricoh bringt die erste Rundum-Kamera

Ungewöhnliches Spielzeug  

Ricoh bringt die erste echte Rundum-Kamera

16.10.2013, 17:35 Uhr | Andreas Lerg

Ricoh Theta: Ricoh bringt die erste Rundum-Kamera. Ricoh Theta (Quelle: Hersteller)

Die Ricoh Theta fotografiert mit den gegenüberliegenden Objektiven ein Rundum-Bild. (Quelle: Hersteller)

Der Kamerahersteller Ricoh hat sein neustes Modell namens Theta vorgestellt, die erste serienmäßig produzierte Kamera, die "vollsphärische" Aufnahmen macht. Der Fotoapparat fotografiert beim Druck auf den Auslöser einen vollständigen 360-Grad-Rundumblick, beschränkt den Nutzer aber Software-seitig.

Ricoh realisiert diese vollsphärischen Aufnahmen mit einem einfachen Trick. Die sehr schmale Kamera hat auf der Vorder- und Rückseite jeweils ein sogenanntes Fischaugenobjektiv mit eigenen Bildsensoren verbaut, also Weitwinkelobjektive mit hohem Blickwinkel.

Drückt der Nutzer den Auslöser, dann machen beide Seiten getrennt voneinander eine Aufnahme, die einen Bildwinkel von 180 Grad zu den Seiten aber auch nach oben und unten erfasst. Die Software in der Kamera montiert beide Schnappschüsse zu einem 360-Grad-Bild. Das hat eine Auflösung von 3584 × 1792 Bildpunkten. Damit ergibt sich eine Gesamtauflösung von 6,4 Megapixeln beziehungsweise 3,2 Megapixel pro Objektiv.

Fernbedienung der Ricoh Theta per Smartphone

Hält der Fotograf die Kamera jedoch in der Hand, dann ist er automatisch immer mit auf dem Foto zu sehen. Um dies zu vermeiden, lässt sich die Kamera mit einer iPhone-App per WLAN fernsteuern – eine Android-Version ist geplant. Der Vorteil: Die Kamera überträgt die Schnappschüsse direkt auf das Smartphone, sodass der Fotograf das Ergebnis überprüfen kann.

Mit der Maus durch das Bild wandern

Die 360-Grad-Aufnahmen können hinterher auf zweierlei Weise betrachtet werden. Einmal als Ganzes in Form einer Kugel. Beeindruckender soll dagegen das Betrachten in interaktiver Form wirken, da der Nutzer dabei die ehemalige Position der Kamera einnimmt. Der Blickwinkel lässt sich dann mit der Maus im Bild umher schwenken sowie hinein und heraus zoomen.

Diese Bildervariante kann allerdings nur mit der kostenlosen Smartphone-App oder auf der Internetseite www.theta360.com betrachtet werden, auf die der Nutzer sie nach der Anmeldung hochladen muss. Das liegt daran, dass für die Bewegung durch das Bild eine spezielle Abspielsoftware nötig ist.

Die Verwendung der Panorama-Motive auf der eigenen Internetseite ist somit nur per Verlinkung möglich. Gleiches gilt für Facebook und andere soziale Netzen.

Software für Computer nötig

Um die Bilder auf einem PC oder Mac zu betrachten, ist die Software Ricoh Theta für Windows/Mac nötig. Der Anschluss der Kamera erfolgt über einen USB-Stecker im Boden, wo sich auch ein Stativgewinde befindet.

Der eingebaute Speicher von nur 4 Gigabyte soll für immerhin 1200 Aufnahmen ausreichen. Dafür ist die Ricoh Theta mit einem Gewicht von 95 Gramm leichter als die meisten Smartphones.

Einfache Bedienung aber teurer Spaß

Die Nutzung der Theta hat der Hersteller denkbar einfach gestaltet: Die Kamera hat drei Knöpfe, den Auslöser, einen Knopf zum Einschalten und einen zum Aufbau einer WLAN-Verbindung. Davon abgesehen kann und braucht der Fotograf nichts einstellen, sondern muss nur den Auslöser drücken, um mit der Panorama-Fotografie loszulegen.

Die Kamera ist mit 400 Euro kein Schnäppchen und für alltägliche Familien- oder Urlaubsfotos nicht geeignet. Nachteilig ist auch, dass die Bilder nur mit der Smartphone-App oder über die spezielle Internetseite beziehungsweise PC-Software betrachte werden können. Andererseits ist die Ricoh Theta bisher die einzige Kamera im Handel, die echte 360-Grad-Rundumaufnahmen macht.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie

shopping-portal