Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphone

Rollen statt falten: Motorola zeigt Smartphone mit ausrollbarem Display


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextTV-Experte Wagner reagiert auf KritikSymbolbild für einen TextErotikfotos: Polizistin suspendiertSymbolbild für ein VideoHier kommen jetzt Kälte und SchneeSymbolbild für einen TextHerzinfarkt auf Flug: Steward stirbtSymbolbild für einen TextErbt Prinzessin Charlotte diesen Titel?Symbolbild für einen TextSo berechnen Sie Ihre GrundsteuerSymbolbild für einen Text"Dr. Quinn"-Traumpaar wieder vereintSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextMutter wartet: Raser 100 km/h zu schnellSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Security geht hart gegen Sané vorSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Motorola zeigt Smartphone mit ausrollbarem Display

Von t-online, sha

18.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Konzept-Phone: Der Bildschirm des Motorola-Handys kann sich auf Knopfdruck vergrößern.
Konzept-Phone: Der Bildschirm des Motorola-Handys kann sich auf Knopfdruck vergrößern. (Quelle: Motorola)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handyhersteller übertreffen sich immer wieder mit neuen Geräteideen. Motorola hat jetzt ein Smartphone gezeigt, bei dem sich der Bildschirm auf Knopfdruck ausrollt.

Motorola hat ein Handy präsentiert, bei dem sich die Bildschirmgröße mithilfe eines ausrollbaren Displays ändert, wie unter anderem das US-Magazin "The Verge" berichtet. Per Knopfdruck soll der Nutzer aus dem 5-Zoll-Display einen 6,5-Zoll-Bildschirm machen können.

"Damit ist das Gerät im normalen Zustand kleiner als ein iPhone 13 Mini, mit ausgerolltem Bildschirm aber fast so groß wie das iPhone 14 Pro Max", schreibt das Magazin.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das von Motorola gezeigte Handy ist ein sogenanntes Konzept-Phone. Solche Geräte werden von Herstellern gefertigt, um neue Ideen auszuprobieren und herauszufinden, ob neue Funktionen alltagstauglich sind.

Keine Pläne für eine Markteinführung

Die Idee für ein rollbares Smartphone ist nicht neu. Motorolas rollbares Smartphone unterscheidet sich aber von anderen Konzepten solcher Geräte. Unternehmen wie Samsung und TCL haben zum Beispiel Geräte mit Bildschirmen entwickelt, die sich horizontal statt vertikal ausdehnen. Damit sollen Nutzer zwischen einem Smartphone- und Tablet-Modus wechseln können.

Laut "The Verge" hat Motorolas Mutterfirma Lenovo derzeit keine Pläne, das rollbare Smartphone auf den Markt zu bringen.

Samsung ist Marktführer bei faltbaren Smartphones

Branchenführer für Geräte, die sich vergrößern lassen, ist derzeit Samsung. Mit dem Galaxy Z Fold4 und dem Z Flip4 hat das Unternehmen vor kurzem klappbare Telefone auf den Markt gebracht.

Trotzdem ist der Markt für "Foldables" insbesondere in den Vereinigten Staaten, Europa und Deutschland ziemlich klein. Im vergangenen Jahr betrug der Anteil solcher Geräte am gesamten deutschen Smartphone-Markt ungefähr ein Prozent – Samsung setzte rund 180.000 Geräte in Deutschland ab. In Anbetracht der über 21 Millionen in Deutschland verkauften "konventionellen" Smartphones im Jahr 2021 ist das sehr wenig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • theverge.com: "Motorola’s teasing a rollable concept phone"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Funklöcher: Wissing erhöht Druck auf Netzbetreiber
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website