Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wie man sich auf WhatsApp nahezu unsichtbar macht

t-online, rk (CF)

Aktualisiert am 25.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Eine wütende Frau: Wenn Nutzer Sie nerven, kann es helfen, sie zu blockieren.
Wenn Nutzer Sie nerven, kann es helfen, sie zu blockieren. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Inzidenz sinkt – Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild für einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild für einen TextEd Sheeran ist überraschend Vater gewordenSymbolbild für einen Text135 Millionen Euro für Mercedes CoupéSymbolbild für einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild für einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild für einen TextEverton-Fans stürmen SpielfeldSymbolbild für einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild für einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild für einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserGNTM: Umstrittene Kandidatin rausgeworfen

WhatsApp ermöglicht es Nutzern, Kontakte zu blockieren. Erfahren Sie hier, wie Sie vorgehen, wenn Sie jemanden blockieren möchten – und was das für Sie und den blockierten Kontakt genau bedeutet.

Das Wichtigste im Überblick


Erhalten Sie Spam-Nachrichten oder wollen Sie aus anderen Gründen mit einem Nutzer auf WhatsApp keinen Kontakt haben, kann es helfen, diesen zu blockieren. Wir zeigen, wie das geht und wie Sie erkennen können, ob jemand Sie blockiert hat.


So erkennen Sie, wer Sie in WhatsApp blockiert

Ist es bei einem Ihrer WhatsApp-Kontakte auf einmal verschwunden und wird nur noch – wie hier im Screenshot – ein Symbol-Avatar angezeigt, deutet es darauf hin, dass der Nutzer Sie blockiert hat.
Ein weiteres Indiz ist das zweite graue Haken: Taucht nur einer auf, deutet das auf eine Sperre hin.
+1

WhatsApp-Kontakte blockieren: mit Android und iOS

Das Blockieren eines Kontakts funktioniert auf Android-Telefonen und Apple iPhones fast gleich: Öffnen Sie WhatsApp und gehen Sie in das Menü "Einstellungen". Tippen Sie auf "Account", dann auf "Datenschutz" und schließlich auf "Blockierte Kontakte" (Android) bzw. auf "Blockiert" (iPhone). In diesem Untermenü sind all Ihre WhatsApp-Kontakte gelistet, die Sie blockiert haben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Asow-Kämpfer kündigt geheime "Operation" in Stahlwerk an
Bildschirmfoto des Videos, das Swjatoslaw Palamar angeblich aus dem Aswo-Stahlwerk geschickt hat.


Weitere Kontakte blockieren Sie über das "Hinzufügen"-Symbol am oberen rechten Rand (Android) oder über den Befehl "Kontakt hinzufügen" (iPhone). Alternativ können Sie auch im Chatbereich den Kontakt wählen, den Sie blockieren möchten. Tippen Sie hier auf die drei Punkte oben rechts, dann auf "Mehr" und nun auf "Blockieren". Oder tippen Sie auf den Namen, scrollen Sie die Liste nach unten und wählen Sie "Blockieren".

Wie hebe ich eine Blockierung wieder auf?

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um eine Blockierung wieder aufzuheben. Im Chatfenster mit dem Kontakt schlägt WhatsApp Ihnen vor, auf einen bestimmten Bereich zu tippen, um die Blockierung wieder aufzuheben. Alternativ können Sie auch in den "Einstellungen" unter "Account" → "Datenschutz" die Liste "Blockierte Kontakte" aufrufen. Wählen Sie hier den gewünschten Kontakt und geben Sie ihn wieder frei.

Wie erkennt jemand, dass er blockiert wurde?

Wenn Sie jemanden in WhatsApp blockiert haben, stellt der Messenger dessen Nachrichten nicht mehr zu. Entsprechend sieht der oder die Blockierte nach dem Versenden einer Nachricht immer nur ein Häkchen, nie zwei für "zugestellt". Auch kann der Kontakt Ihre Statusmeldungen und Profilbild-Updates nicht mehr sehen. Ob Sie online sind und wann Sie zuletzt online waren, bleibt dem blockierten Nutzer ebenso verborgen.

Ein weiterer Hinweis: Wenn Sie eine Gruppe erstellen und einen Kontakt in die Gruppe einladen, der Sie blockiert hat, wird der entsprechende Kontakt der Gruppe nicht hinzugefügt.

Auf der anderen Seite ist es auch der anderen Partei nicht mehr möglich, den blockierten Kontakt zu benachrichtigen oder anzurufen. Beachten Sie weiterhin, dass ein Nutzer durch das Blockieren nicht aus Ihren WhatsApp-Kontakten entfernt wird. Um dies zu erreichen, löschen Sie den jeweiligen Kontakt aus der globalen Kontaktliste Ihres Telefons.

Ist ein Anruf trotz Blockierung noch möglich?

Wenn ein Nutzer Sie blockiert hat, können Sie ihn immer noch anrufen – allerdings werden die Anrufe nicht an den Kontakt durchgestellt. Sie erhalten jedoch immer noch ein Freizeichen. Das gilt auch für Videoanrufe.

Was passiert mit meinen Chatnachrichten?

Wenn Sie einem Kontakt schreiben, der Sie blockiert hat, erhält dieser die Chatnachrichten nicht. Das gilt auch, wenn er Sie wieder entsperrt hat.

Weitere Artikel


In WhatsApp blockiert – aber der Status ist noch sichtbar?

Normalerweise sollte der blockierte Kontakt Ihren Status, Profilbild oder andere persönliche Informationen nicht mehr sehen. Einige Nutzer berichten aber, dass Kontakte trotzdem ihre Informationen abrufen konnten. Das könnte daran liegen, dass WhatsApp das Profil noch nicht aktualisiert hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Steve Haak, Jan Mölleken
AppleApple iOSiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website