Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Ikea bringt App für Augmented Reality mit iOS 11

Erweiterte Realität  

Ikea-Möbel vor dem Kauf virtuell schon in der Wohnung platzieren

20.06.2017, 13:39 Uhr | rk, t-online.de

Ikea bringt App für Augmented Reality mit iOS 11. Ikea App mit virtuellem Kinderbett auf einem iPad (Quelle: Ikea)

In der Ikea-App für iOS 11 können Sie Möbelstücke in ihrer Wohnung sehen bevor diese überhaupt gekauft und geliefert wurden. (Quelle: Ikea)

Welche Farbe soll die neue Couch kriegen? Passt der Schrank überhaupt ins Schlafzimmer und welche Front bekommt die Küche? Das Möbelhaus Ikea bietet mit "Place" eine iOS-App, die Ihnen Ikea-Mobiliar über das Kamerabild von iPhones und iPads projiziert und bei der Kaufentscheidung hilft .

Vielleicht ist Ihnen samstags bei Ikea zuviel los oder aber die Abmessungen im Katalog reichen nicht, um ein Gefühl für die tatsächliche Wirkung der Möbel zuhause zu vermitteln. Dann verschafft Ikea Abhilfe mit einer neuen App für iOS 11, welche die Möbel schon einmal digital bei Ihnen platziert. Auf dem Display können Sie sich dann anschauen, wie die Ikea-Einrichtung virtuell in Ihrem abgefilmten zuhause steht.

Gleich zum Start 2000 Produkte

"Das wird die erste Augmented Reality-App, mit der Sie zuverlässige Kaufentscheidungen treffen können", verspricht der Ikea Manager Michael Valdsgaard. Neu eingeführte Produkte werden von Ikeas 20 Mann starkem 3D-Team zuerst für die App erlebbar gemacht. Ikea hat bereits Anwendungen in dieser Richtung entwickelt, die Zusammenarbeit mit Apple hebt die App "Place" jedoch auf eine neue Stufe. Sie soll sich zum wesentlichen Standbein für die Vermarktung entwickeln.

Apples Technologie erlaubt die millimetergenaue Positionierung, die App stellt auch Größe und Beleuchtung korrekt dar. Nicht zuletzt eröffnet sich Ikea mit der Anwendung auch Zugang zu Millionen von Nutzern, die in der App noch direkter "online" einkaufen können. Ob es der Direktkauf in die erste Version von Ikeas App schafft, ist noch nicht klar. Demnächst wird sie im AppStore verfügbar sein, berichtet der Ikea-Unternehmensblog.

Nur auf neueren Geräten ab dem iPhone 6S lauffähig

Apples nächste Version des mobilen Betriebssystems für iPhones und iPads integriert das "ARKit" für die Unterstützung von Anwendungen im Bereich der erweiterten Realität (Augmented Reality). Allerdings setzt das einen Apple A9-Prozessor oder neuer voraus, funktioniert also nur mit dem iPhone 6S sowie SE oder dem iPad Pro sowie dem iPad der 5. Generation.

Am Dienstag, dem 12. September hatte Apple erst neue iPhones vorgestellt und die Augmented-Reality-Funktionen vorgeführt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal