Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Jahresausblick 2018: So sieht Apples Zukunft aus

...

Zukunft von Apple  

Wie es mit dem iPhone-Konzern weitergeht

23.12.2017, 12:16 Uhr | hd, t-online.de

Jahresausblick 2018: So sieht Apples Zukunft aus. iPhones von Apple: Der Erfolg von Apple hängt am Smartphone (Quelle: dpa/Fernando Gutierrez-Juarez)

iPhones von Apple: Der Erfolg von Apple hängt am Smartphone (Quelle: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa)

Apple ist Ende 2017 der wertvollste Konzern der Welt. Das iPhone ist begehrt, der Wert der Marke enorm. Wird sich das 2018 ändern?

Dieser Artikel ist Teil unseres Jahresrückblicks. Hier finden Sie alle unsere Jahresrückblicke und Ausblicke auf 2018.

Schaut man auf den Börsenkurs der Apple-Aktie, war 2017 für den Konzern ein erfolgreiches Jahr. Der Kurs stieg nahezu stetig von 116 auf 174 Dollar. Ein solides Plus von 58 Dollar je Aktie in nur zwölf Monaten. Apples Erfolg hängt extrem von nur einem Produkt ab: dem iPhone. Es macht einen Großteil des Umsatzes aus, 2017 waren es über 60 Prozent. 

Die Erwartungen sind extrem hoch, traditionell legt Samsung bei der Einführung neuer Techniken vorn und Apple zieht nach. Mit dem iPhone X und 8 wurden die Erwartungen zwar erfüllt, aber nicht übertroffen. Apple musste allerdings ungewohnt oft beim mobilen Betriebssystem iOS nachbessern, um Lücken zu schließen und Macken auszubessern. 

Neuer Schwerpunkt auf Streaming

Apple-Produkte bleiben auch 2018 teuer, soviel ist sicher. Seine Hochpreis-Politik wird der Konzern fortsetzen, denn die Kunden sind bereit, mehr Geld für Apple-Produkte auszugeben. Die Preisspanne bei den Smartphones ist maximal ausgereizt, von rund 400 bis 1300 Euro. 

Die geplante Übernahme von Shazam 2018 macht Sinn, weil sie Apples Position bei der Musikerkennung stärkt. Der Dienst wird in alle Apple-Geräte übernommen und wahrscheinlich in Siri eingebaut. Dass der Download-Bereich früher oder später dem Streaming weicht, ist ein logischer Schritt, weil die Kunden lieber streamen als Musik herunterladen.

Neue Produktkategorie kommt spät

Die große Verzögerung beim Start des "Home Pod" ist ärgerlich, aber für Apple nicht tragisch. 2018 muss Apple das Gerät auf den Markt der Sprachcomputer bringen, der derzeit noch von Amazon und Google angeführt wird. Hier wird Apple eher eine Nische besetzten, als den Massenmarkt erreichen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018