Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

iPhone XR: Apple startet Verkauf seines billigsten Modells

iPhone XR  

Apple startet Verkauf seiner billigsten iPhone-Version

19.10.2018, 14:19 Uhr | str, t-online.de

Apple gegen Samsung im Smartphone-Test (Quelle: Stiftung Warentest)
Apple gegen Samsung: Das Duell der Smartphones

Apples Smartphones gegen das Samsung Galaxy Note 9.

Spitzenduell im Video: Die Smartphones von Apple gegen Samsung treten gegeneinander an. (Quelle: Stiftung Warentest)


Vor gut einem Monat hat Apple seine neuen iPhones vorgestellt. Jetzt steht mit dem iPhone XR auch das einzige Modell für unter 1.000 Euro  zum Verkauf. Was hat die abgespeckte Version von Apples neuem Super-Smartphone zu bieten? 

Mit einem Spitzenpreis von 1.650 hat Apple das bisher teuerste Smartphone auf den Markt gebracht. Bei der Präsentation des iPhone X-Nachfolgers am 12. September versprach der Konzern seinen Fans aber gleichzeitig auch ein  günstiges Modell. Das kann ab dem 19. Oktober vorbestellt werden. Am 26. Oktober kommt das iPhone XR schließlich auch in die Geschäfte. Auch ein paar Mobilfunkanbieter werden das Handy im Programm haben. Die Spitzenmodelle iPhone XS und XS Max sind bereits seit dem 21. September erhältlich. 

Das iPhone XR ist das einzige Modell aus der Reihe, das weniger als 1.000 Euro kostet, nämlich "nur" 849 Euro. Damit liegt es etwa gleichauf mit dem Google Pixel 3, das dem Spitzenmodell iPhone XS Max in unserem Test ernsthaft Konkurrenz macht

Was unterscheidet das iPhone XR von seinen großen Brüdern?

Leistungstechnisch dürfte es keinen Unterschied zu den Topmodellen geben: Apple hat im iPhone XR den gleichen A12-Bionic-Chip mit Neural Engine verbaut. Allerdings müssen Käufer des iPhone XR auf das teurere und brillantere OLED-Display und auf eine zweite Kamera verzichten. 

Die Software-Funktionen sind die gleichen wie beim iPhone XS und XS Max. Mit dem nächsten Update werden die Smartphones mit einer Dual-Sim-Unterstützung und neuen Foto-Features ausgestattet. Auch im Design ähnelt sich das iPhone XR seinen großen Brüdern. 



Das günstigere iPhone-Modell könnte sich positiv auf die Absatzzahlen des neuen Rekord-Handys auswirken und Apples Weihnachtsgeschäft vorzeitig ankurbeln. Am 30. Oktober will der Konzern weitere Hardware vorstellen, darunter vermutlich auch ein aufgefrischtes iPad

ANZEIGE iPhone XR bei der Telekom bestellen

Keine Digial-News mehr verpassen: Folgen Sie t-online.de Digital auf Facebook oder Twitter

Stiftung Warentest hat dem neuen iPhone vor allem aufgrund des empfindlichen Gehäuses und des Preises ein schlechtes Zeugnis ausgestellt und rät zum Kauf eines iPhone 8. 

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Leuchtende Holz-Deko in 3D-Optik, inkl. Fernbedienung
3er-Set nur 12,99 € bei Weltbild
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018