Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Samsung stellt Sprachassistenten ein

S Voice  

Samsung stellt Sprachassistenten ein

14.04.2020, 09:22 Uhr | avr, t-online

Samsung stellt Sprachassistenten ein. Ein Galaxy S5 mit einem Gear 2 Neo: Die Geräte unterstützen Samsungs Sprachassistenten S Voice.  (Quelle: imago images/AFLO)

Ein Galaxy S5 mit einem Gear 2 Neo: Die Geräte unterstützen Samsungs Sprachassistenten S Voice. (Quelle: AFLO/imago images)

Sprachassistenten sollen den Alltag der Nutzer erleichtern. Jetzt beendet Samsung einen solchen Dienst für seine Smartphones. Betroffen sind vor allem ältere Modelle.

2012 startete Samsung seinen Sprachassistenten S Voice. Am 1. Juni will Samsung den Dienst nun beenden. Das berichtet das Unternehmen in einer aktuellen Meldung.

S Voice erschien erstmals für das Galaxy S3 als Reaktion auf Apples Sprachassistenten Siri. Nutzer können S Voice standardmäßig mit dem Befehl "Hallo Galaxy" aktivieren und einfache Sprachbefehle erteilen: Wie einen Weckruf erstellen oder nach dem Wetter fragen.

Zumindest anfangs kam es aber zu Problemen wegen der schlechten Spracherkennung. 2017 ersetzte Samsung zudem S Voice mit seinem Sprachassistenten Bixby.

Betroffen vom Ende von S Voice sind vor allem ältere Smartphone-Modelle vom Galaxy S3 bis zum Galaxy S7. Auch läuft das System auf einigen Samsung Smart Watches wie das Galaxy Watch, Galaxy Watch Active, oder Gear S3. Ein Update ersetzt auf diesen Geräten S Voice durch Bixby.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal