• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Apple
  • Apple iPhone 12 ohne Ladegerät: So reagieren die Konkurrenten Samsung, Xiaomi und OnePlus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Spott über fehlende iPhone-Ladegeräte

Von t-online, jnm

16.10.2020Lesedauer: 2 Min.
Frau mit Smartphone am Ladegerät: Bei den iPhones liegt kein Ladegerät mehr bei – die Konkurrenz spottet.
Frau mit Smartphone am Ladegerät: Bei den iPhones liegt kein Ladegerät mehr bei – die Konkurrenz spottet. (Quelle: PhotoAlto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die vielleicht umstrittenste Neuerung des iPhone 12 ist, dass Apple nun keine Ladegeräte mehr mitliefert – der Umwelt zuliebe. Samsung und andere Konkurrenten nehmen dies zum Anlass für bissigen Spott.

Es war im Vorfeld des Apple-Events schon vielfach gemunkelt worden: Die neuen iPhones würden ohne Ladegerät und Kopfhörer ausgeliefert werden. Mittlerweile haben sich die Gerüchte bestätigt, außerdem spart Apple auch bei den bereits veröffentlichten Geräten iPhone 11 und iPhone SE das Zubehör ein. Zwar gibt es durchaus nachvollziehbare Argumente für den Schritt – so werden etwa CO2-Emissionen und Elektromüll eingespart – doch viele Nutzer ärgern sich dennoch über den Schritt – und fordern etwa Preisnachlässe.


Apple zeigt die neuen iPhones

Am Dienstag präsentierte Apple seine neuen iPhone-12-Modelle.
Vor dem iPhone zeigte das Unternehmen aber zuerst den Home Pod Mini. Er verspreche tollen Sound und ist mit dem S5-Chip, der den Klang analysiert und anpasst, ausgerüstet – 180 mal pro Sekunde.
+13

Diese Steilvorlage lässt sich die Konkurrenz aus dem Android-Lager nicht entgehen. Samsung und Xiaomi posteten umgehend spöttische Botschaften.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Anke Engelke: "Das macht traurig, wütend, krank und hässlich"
Anke Engelke: Sie ist Veganerin, Gender-Befürworterin und eine der lustigsten Frauen in Deutschland.


In diesem Facebook-Post schreibt Samsung "Dein #Galaxy bietet dir, wonach du suchst. Von den aller einfachsten Dingen, wie einem Ladegerät, zu der besten Kamera, Batterie, Leistung, Speicher und sogar 120 Hz-Bildschirm auf einem Smartphone".

Ganz ähnlich machte es der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi. Er postete auf Twitter ein Video, mit einem Unboxing des neuen Mi 10T Pro. Allerdings endet das Video bereits, nachdem die Schachtel geöffnet wurde und das Ladegerät zu sehen ist. Xiaomi kommentiert das mit: "Keine Sorge, wir haben nichts aus der Box weggelassen beim #Mi10TPro".

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

OnePlus machte das fehlende Ladegerät beim iPhone 12 sogar zum indirekten Thema auf der Vorstellungsveranstaltung des neuen OnePlus 8T. So erklärte ein OnePlus-Boss über das neue 65-Watt-Ladegerät: "Auch wenn uns die Produktion das doppelte von dem kostet, was das alte Ladegerät gekostet hat – keine Sorge, wenn Sie ein OnePlus 8T kaufen, erhalten sie es kostenlos mit in der Box".

In Sachen Nachhaltigkeit ist Apple ein Vorreiter

Trotz des Spotts könnte Apples Maßnahme mittelfristig durchaus als Vorbild dienen. Denn keiner der genannten Hersteller kann bislang ähnliche Anstrengungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Rohstofftransparenz und Umweltschutz vorweisen wie Apple. Hier ist der Konzern aus Kalifornien seinen Mitbewerbern in der Branche unbestritten deutlich voraus.

Das Weglassen von Ladegeräten wäre eine vergleichsweise einfach umsetzbare Maßnahme mit nicht unwesentlicher Auswirkung. Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC wurden allein im vergangenen Jahr rund 1,4 Milliarden Smartphones verkauft – und damit etwa ebenso viele Netzteile. Nicht wenige der Käufer dürften zum Zeitpunkt des Kaufs bereits ein passendes Ladegerät besessen haben. Hier gibt es ein großes Potenzial zur Reduktion von Elektroschrott und CO2-Ausstoß.

Ein bisschen Spott gibt es im Netz auch über die große 5G-Begeisterung bei der iPhone-12-Präsentation:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Allerdings könnte 5G im iPhone der Nachfrage nach dem schnellen Datenfunk sicherlich auf die Sprünge helfen. Bei anderen Technologien, etwa dem kabellosen Laden, hatte die späte iPhone-Unterstützung einen spürbaren Schub gebracht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AppleCO2FacebookSamsungTwitterXiaomiiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website