Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp nicht mehr beliebtester Messenger! Signal auf Überholspur

In den Top-Charts  

Messenger Signal ist beliebter als WhatsApp

19.05.2021, 12:39 Uhr | avr, t-online

WhatsApp nicht mehr beliebtester Messenger! Signal auf Überholspur. Das Logo von Signal auf einem Smartphone: Der Messenger wird oft als Konkurrent zu WhatsApp genannt.  (Quelle: Florian Gaertner/photothek.de)

Signal-Logo: Der Messenger wird oft als Konkurrent zu WhatsApp genannt. (Quelle: Florian Gaertner/photothek.de)

Seit Samstag sind die neuen Nutzungsbedingungen für WhatsApp in Kraft getreten. Die Änderungen waren wohl für viele Nutzer ein Anlass, zu Konkurrenten zu wechseln.

Messenger Signal rangiert gerade im Google Play Store vieler Länder auf dem ersten Platz und zählt damit zu den aktuell beliebtesten Apps. In Ländern wie Deutschland, Australien, Hongkong, den Niederlanden oder Polen ist Signal damit höher als Konkurrent WhatsApp gelistet, wie Beiträge im Signal-Unterforum auf der Website Reddit zeigen.

Grund für die Beliebtheit von Signal sind vermutlich die kürzlich in Kraft getretenen neuen Richtlinien bei WhatsApp. Laut WhatsApp-Mutterkonzern Facebook ändere sich für Nutzer im Grunde wenig, die Änderungen sollen vor allem die Kommunikation mit Unternehmen betreffen. Kritiker bemängeln aber, dass die WhatsApp-AGB zu undurchsichtig seien. Mehr zu den neuen Richtlinien, was sich für Nutzer ändert und was Kritiker sagen, lesen Sie hier.

Was ist Signal?

Signal ist ein Messenger wie WhatsApp, der von vielen Nutzern und Experten gerne als Alternative genannt wird. Unter anderem gilt Signal als datenschutzfreundlich. Wie Sie von WhatsApp auf Signal umsteigen können, lesen Sie hier. Welche Funktionen Sie bei Signal kennen sollten, lesen Sie hier. Zudem beherrscht der Messenger Funktionen, die WhatsApp nicht hat. Welche das sind, lesen Sie hier.

Auch andere Messenger wurden in den vergangenen Monaten wegen den Änderungen bei WhatsApp bei Nutzern beliebter: Die Downloadzahlen von Apps wie Telegram, Wire oder Threema stiegen ebenfalls. Telegram wird aber von Datenschützern ebenfalls kritisch beäugt, unter anderem wegen seiner Verschlüsselung. Mehr zu Telegram lesen Sie hier.

Besonders Threema wird dagegen auch oft als sichere Alternative zu WhatsApp genannt. Im Gegensatz zu Signal brauchen Nutzer bei Threema zur Anmeldung beispielsweise keine Telefonnummer. Dafür ist die App mit einmalig 3,99 Euro kostenpflichtig.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal