Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphoneWhatsApp

WhatsApp: Störung beim Messenger aufgehoben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTote nach Erdrutsch auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextSchock bei WM: Wales-Fan stirbt in DohaSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen Text"What A Feeling"-Star Irene Cara ist totSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextGladiatoren erpressen Touristen in RomSymbolbild für ein VideoSoldatenmütter klagen Putin anSymbolbild für einen TextCorona-Station in Berlin zieht BilanzSymbolbild für einen TextFamilie kracht gegen Haus – Mutter totSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels beschimpft ihren MannSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Weltweite Störung bei WhatsApp offenbar behoben

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 25.10.2022Lesedauer: 2 Min.
PantherMedia 31330920
(Quelle: Marco Rota)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der weitreichende Ausfall von WhatsApp scheint nun behoben zu sein. Nachrichten können über das Netzwerk jetzt wieder verschickt und empfangen werden.

Update 11.02 Uhr: Mittlerweile hat WhatsApp das Problem offenbar lösen können. Ersten Tests in der t-online-Redaktion zufolge gelingt das Verschicken und Empfangen von WhatsApp-Nachrichten wieder.

Rund zwei Stunden lang war WhatsApp zuvor weltweit gestört gewesen. Auf dem Störungsportal "allestörungen.de" liefen seit etwa 9 Uhr Tausende Berichte über eine gestörte Verbindung ein.

Der Ausfall war offensichtlich nicht nur auf Deutschland beschränkt – auch in anderen Teilen der Welt berichteten einzelne Nutzer und auch Medien über den Ausfall des Kurznachrichtendiensts.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch in den USA meldete die Störungsseite "Downdetector" einen deutlichen Anstieg an Störungsmeldungen – wenn auch deutlich weniger als in Europa. Das dürfte jedoch daran liegen, dass in den USA während des Ausfalls der Großteil der Bevölkerung schlief.

Mittlerweile kann WhatsApp wieder ganz normal benutzt werden, ein Neustart der App ist offenbar nicht notwendig. Teilweise dauert es jedoch ein paar Sekunden, bis ein Chat wieder aktualisiert ist.

Eigene technische Infrastruktur

WhatsApp ist – wie Facebook und Instagram – Teil des Meta-Konzerns. Bei den übrigen Meta-Diensten schien es während des Ausfalls keine Probleme zu geben.

Vor rund einem Jahr war es bei Facebook zu einem weltweiten Totalausfall gekommen, der knapp sechs Stunden andauerte – und den Konzern etliche Millionen kostete. Damals waren neben Facebook auch Instagram, der Messenger und WhatsApp betroffen.

Der Grund für den Ausfall war nicht etwa ein Hackerangriff, wie zunächst von vielen vermutet. Statt dessen stellte sich ein harmloser Konfigurationsfehler als Ursache heraus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WhatsApp-Konkurrent verbessert Sprachaufnahme
DeutschlandInstagramUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website