Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Spielkonsolen >

Red Ring of Death: Wenn die Xbox streikt

...

Xbox 360  

Red Ring of Death: Was Sie beim Konsolentod tun können

03.08.2011, 18:03 Uhr | md (CF)

Der Red Ring of Death leuchtet auf, wenn die Xbox 360 in die Knie geht. Wenn die Konsole streikt, haben Sie mehrere Optionen: Reparatur beim Hersteller, Austausch des Geräts - oder Ersetzen des defekten Teils in Eigenregie.

Red Ring of Death: Wenn die Konsole streikt

Die Xbox 360 von Microsoft ist eine beliebte Konsole, die sich millionenfach verkauft hat. Sie funktioniert meist reibungslos. Manchmal trübt aber ein rotes Leuchten am Ring auf der Vorderseite die Freude. Gehen hier die roten Dioden an, ist klar: Die Konsole ist kaputt. Scherzhaft nennen die Nutzer die Anzeige daher auch Red Ring of Death. Ist der Ring aktiv, hilft nur noch eine Reparatur.

Das größte Problem: Überhitzung

Die Konsole ist extrem leistungsfähig. Leider produziert sie bei der Arbeit eine Menge Hitze, mit der die Kühlung nicht immer fertig wird. Überhitzung gilt daher als Hauptursache für Ausfälle der Xbox. Manchmal signalisiert der Red Ring of Death auch Probleme am Hauptprozessor. Es ist dann nicht damit getan, die Konsole abkühlen zu lassen. Vielmehr müssen die betroffenen Teile ausgetauscht werden.

Xbox einschicken oder selbst reparieren

Wenn Sie noch Garantie auf die Konsole haben, ist der Fall klar: Schicken Sie die Xbox 360 zum Hersteller oder bringen Sie zum Händler. Sie erhalten dann entweder gleich ein neues Modell oder aber nach einiger Zeit die reparierte Konsole zurück. Nach dem Ende der Garantiezeit kann die Reparatur aber ziemlich teuer werden. Da ist es oft sinnvoller, eine vom Hersteller generalüberholte Konsole zu kaufen. Eine weitere Alternative sind Reparatursets für ein paar Euro, die Ihnen die Reparatur in Eigenregie erlauben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Spielkonsolen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018