Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

IFA 2019: Hippe Hörgeräte auch für junge Kunden

IFA Neuheiten 2019  

Dieser Hersteller zeigt hippe Hörgeräte

Von Monika Salz

06.09.2019, 14:56 Uhr
IFA 2019: Hippe Hörgeräte auch für junge Kunden. Die Messeneuheit LiNX Quattro von GN ReSound auf der IFA: Ein smartes Hörgerät für junge Leute.  (Quelle: Hersteller/RN ReSound)

Die Messeneuheit LiNX Quattro von GN ReSound auf der IFA: Ein smartes Hörgerät für junge Leute. (Quelle: Hersteller/RN ReSound)

Hörgeräte können mehr sein als medizinische Geräte. Jüngere Patienten verlangen nach Funktionen, die sie von anderen Gadgets kennen. 


Etwa 13 bis 15 Millionen Deutsche haben laut Schätzungen ein eingeschränktes Hörvermögen. Studien besagen, dass im Vergleich zu hörgeschädigten Menschen, die keine Hörgeräte nutzen, für Hörgeräteträger ein geringeres Risiko besteht, depressiv zu werden. Weiterhin kann laut aktuellen Untersuchungen davon ausgegangen werden, dass das Risiko einer frühzeitigen Demenz-Erkrankung steigt, wenn eine erforderliche Hörgeräte-Versorgung ausbleibt. Auch die soziale Teilhabe ist bei Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen geringer.

Die Messeneuheit LiNX Quattro von GN ReSound auf der IFA: Ein smartes Hörgerät für junge Leute.  (Quelle: Hersteller/RN ReSound)Die Messeneuheit LiNX Quattro von GN ReSound auf der IFA: Ein smartes Hörgerät für junge Leute. (Quelle: Hersteller/RN ReSound)

Die smarten Hörgeräte, die der dänische Hersteller GN ReSound auf der IFA vorstellt, können Abhilfe schaffen. Diese kleinen Hörgeräte bieten nicht nur ein Plus an Hörqualität, sondern haben auch noch zusätzliche smarte Merkmale wie eine optimale Vernetzung mit TV-Geräten, iPhones und auch Android-Smartphones. So können Nutzer über diese Geräte in ihrem Ohr Musik streamen, Telefonate führen und sogar Simultanübersetzungen direkt ins Ohr bekommen.

Zielgruppe von GN ReSound sind jedoch nicht nur Menschen, die altersbedingt eine Hörhilfe benötigen. Auch viele jüngere Menschen haben ein eingeschränktes Gehör, möchten aber kein großes und auffälliges Gerät tragen. Hier kommt die Messeneuheit LiNX Quattro von GN ReSound gerade recht.

Bei einem Hörgeräteakustiker werden die Ohren vorab genau vermessen und das Hörgerät wird individuell angefertigt. Der Fachmann übernimmt auch die Einstellung des Geräts und kann spätere Feinanpassungen sogar aus der Ferne übernehmen, der Nutzer muss dafür nicht zurück ins Fachgeschäft. Über eine App für das Smartphone (iOS und Android 10) kann das Hörgerät gesteuert werden.

Das maßgefertigte In-Ohr-Hörgerät ist winzig klein und von außen kaum sichtbar. Es ermöglicht auch in einer lauten Umgebung gutes Hören und bietet eine ausgezeichnete Musikwiedergabe. Über die App kann das Hörgerät individuell gesteuert werden und auf die aktuelle Umgebung eingestellt werden.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal