Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextStein-Anschlag auf RegionalzugSymbolbild für einen TextPolizeieinsatz wegen Spinne auf AutobahnSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextSchauspielerin Klara Höfels ist totSymbolbild für einen TextDecathlon ruft Rettungsweste zurückSymbolbild für einen TextAufsteiger bietet Krankschreibung für FansSymbolbild für einen TextDFB-Talent vor MillionenwechselSymbolbild für einen TextUmut Kekilli hat sich verlobtSymbolbild für einen Watson TeaserLewandowski-Nachfolger? Bayern will Bundesliga-Star

Spieleklassiker "Wasteland" ist mit neuer Grafik zurück

Von dpa
27.02.2020Lesedauer: 1 Min.
Bild einer Ratte aus dem Spiel "Wasteland Remastered": Eigentlich nur eine Ratte. Aber nach 100 Jahren Bestrahlung ist sie nicht mehr so friedlich, wie man heutige Ratten kennt.
Bild einer Ratte aus dem Spiel "Wasteland Remastered": Eigentlich nur eine Ratte. Aber nach 100 Jahren Bestrahlung ist sie nicht mehr so friedlich, wie man heutige Ratten kennt. (Quelle: InXile Entertainment/dpa-tmn/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Apokalypse ist eingetreten, die Welt mit nuklearer Strahlung belastet. Willkommen in der Post-Apokalypse. Das Spiel "Wasteland" gründete 1988 ein neues Genre. Jetzt kommt der Klassiker zurück. Mit neuer Grafik und alten Geschichten.

"Wasteland" ist das Urgestein des Post-Apokalypse-Genre. Das Spiel legte den Grundstein für den späteren Erfolg der "Fallout"-Reihe. Mit "Wasteland Remastered" wurde es jetzt, 30 Jahre später, neu aufgelegt.


Beliebte Sims Todesarten

Stirbt ein Sim, erscheint der Tod, um den Verstorbenen in die Geisterwelt zu überführen.
Seit dem ersten Teil ist der Pool eine der beliebtesten Todesfallen. Ohne Leiter und ohne Möglichkeit herauszukommen ...
+8

Die Story bleibt gleich

Neue Grafik, besserer Sound und erweiterter Soundtrack. Die Story von "Wasteland Remastered" ist aber die gleiche geblieben: Es ist 2087, der Kalte Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion ist vor knapp einem Jahrhundert eskaliert und der anschließende Atomkrieg hat die gesamte Erde im wahrsten Sinne des Wortes verwüstet.

Spieler übernehmen die Rolle eines sogenannten Desert Rangers. Diese Ranger versuchen in der zerstörten Welt für ein wenig Ordnung zu sorgen. Mutanten und Gangs rücken den letzten zivilisierten Menschen zu Leibe und es herrscht ein dauerhafter Kampf gegen Strahlung und um Wasser und Nahrung. Und in all der Postapokalypse zeichnet sich neues Unheil ab. Spieler gehen der Sache auf den Grund, schmieden Allianzen und treffen folgenschwere Entscheidungen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


Erinnert an Tabletop-Spiele

Die Gestaltung der Spielfiguren und der Landschaften in "Wasteland Remastered" erinnert stark an klassische Tabletop-Strategiespiele wie "Warhammer" oder "Battletech" - gespielt wird rundenbasiert. Ein Spiel, das sich vor allem an Retrofans richtet, die diesen Klassiker schon immer mal auf moderner PC- oder Konsolenhardware spielen wollten.

Weitere Artikel


"Wasteland Remastered" gibt es als Download für PC und Xbox und kostet rund 14,99 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website