Sie sind hier: Home > Digital > Netzpolitik >

WhatsApp-Konkurrent Signal funktioniert in China nicht mehr

WhatsApp-Konkurrent  

Messenger Signal funktioniert in China nicht mehr

16.03.2021, 15:17 Uhr | dpa

WhatsApp-Konkurrent Signal funktioniert in China nicht mehr. Das Logo von Signal: Der Messenger gilt als beliebte Alternative zu WhatsApp. (Quelle: Florian Gaertner/ photothek.de)

Das Logo von Signal: Der Messenger gilt als beliebte Alternative zu WhatsApp. (Quelle: Florian Gaertner/ photothek.de)

Signal gilt als beliebte und besonders sichere Alternative zu WhatsApp. Nun wurde der Messenger aber in China gesperrt. Es ist nicht die erste Social-Media-App, die in dem Land nicht erreichbar ist.

Die chinesische Zensur hat nun offenbar auch den Messenger-Dienst Signal ins Visier genommen. Die App, die als alternative zu WhatsApp bekannt ist, konnte am Dienstag von China aus nicht mehr aufgerufen werden. 

Nur mit einem speziellen VPN-Tunnel, mit dem Chinas "Große Firewall" umgangen werden kann, war es noch möglich, über Signal Nachrichten zu empfangen. Ein Grund für die Sperrung war nicht bekannt. Signal teilt damit das Schicksal von Google, Twitter, YouTube, Facebook, WhatsApp und anderen Internet-Plattformen, die in China nicht erreicht werden können. Auch sind zahlreiche ausländische Medien wie die "New York Times" oder chinakritische Webseiten geblockt. 

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte am Dienstag, dass ihm die erwähnte Angelegenheit nicht bekannt sei. Grundsätzlich sei "Chinas Internet offen". Die chinesische Regierung regele das Netz gemäß geltender Gesetze und Vorschriften.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: