• Home
  • Digital
  • Smart und strahlend: Beim Handy-Geschenk auf SAR-Wert achten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen Text2. Liga: Darmstadt auf AufstiegsplatzSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Beim Handy-Geschenk auf SAR-Wert achten

Von dpa
10.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein neues Smartphone zu Weihnachten? Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) rät, bei der Kaufentscheidung nicht nur auf den technischen Leistungsumfang zu achten, sondern auch auf einen möglichst niedrigen SAR-Wert.
Ein neues Smartphone zu Weihnachten? Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) rät, bei der Kaufentscheidung nicht nur auf den technischen Leistungsumfang zu achten, sondern auch auf einen möglichst niedrigen SAR-Wert. (Quelle: Catherine Waibel/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Salzgitter (dpa/tmn) – Die Augen strahlen – vielleicht aber auch das tolle Weihnachtsgeschenk selbst: Smartphones, die dieses Jahr auf den Wunschzetteln wieder ganz oben stehen dürften, senden im Gebrauch elektromagnetische Energie aus. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) rät deshalb, bei der Kaufentscheidung nicht nur auf den technischen Leistungsumfang zu achten, sondern auch auf einen möglichst niedrigen SAR-Wert.

Die Spezifische Absorptionsrate bemisst die elektromagnetische Energie, die durch das sendende Handy vom naheliegenden Köpergewebe aufgenommen wird. Der gültige SAR-Höchstwert liegt bei zwei Watt pro Kilogramm. Das staatliche Umweltzeichen "Blauer Engel" bekommen Geräte aber erst bei einem SAR-Wert von nicht mehr als 0,5 Watt pro Kilogramm.

Eine Liste mit standardisierten SAR-Testwerten veröffentlicht das BfS fortlaufend im Netz. "Insbesondere Eltern, die für ihre Kinder ein geeignetes Gerät kaufen möchten, können sichhier vorab informieren, ob Hersteller bei ihren Produkten auch Aspekte des Strahlenschutzes berücksichtigen", so BfS-Präsidentin Inge Paulini. Dem Amt zufolge schützen die Grenzwerte nach derzeitigem wissenschaftlichen Kenntnisstand vor gesundheitlichen Auswirkungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Video-Recherchen und Interviews von t-online auf YouTube abonnieren
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk
SalzgitterWeihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website