• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Tipps und Tricks f├╝r Android - Kennen Sie schon diese Funktionen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r einen TextSchuldenbremse soll 2023 wieder greifenSymbolbild f├╝r einen TextSchr├Âders Anwalt meldet sich zu WortSymbolbild f├╝r einen TextEuro-Inflation steigt auf RekordhochSymbolbild f├╝r einen TextDFL terminiert Bundesliga-SpieleSymbolbild f├╝r einen TextDutzend Anw├Ąlte f├╝r "Querdenken"-Gr├╝nderSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Torwart wechselt zu PepSymbolbild f├╝r einen TextBeckenbauer trifft DFB-DamenSymbolbild f├╝r ein VideoMann heiratet KrokodilSymbolbild f├╝r einen TextK├╝ndigungen ab heute deutlich einfacherSymbolbild f├╝r einen TextRiesiger Waldbrand war wohl BrandstiftungSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAldi: Preis-Explosion bei diesem ProduktSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kennen Sie diese geheimen Funktionen?

t-online, dpa-tmn, Axel Schoen, Till Simon Nagel

Aktualisiert am 27.09.2019Lesedauer: 4 Min.
Verschiedene Apps auf einem Android-Handy
Verschiedene Apps auf einem Android-Handy (Quelle: Fleigx Press photo EP_dfg/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Smartphones sind unsere t├Ąglichen Begleiter. Wir nutzen sie zum telefonieren, Fotos schie├čen, Musik h├Âren ÔÇô und um im Internet zu surfen. Doch Ihr Smartphone kann noch viel mehr. Wir zeigen ein paar spannende Funktionen.

Zwei Anwendungen auf einem Bildschirm ├Âffnen

Manchmal mal will man zwei Apps parallel ├Âffnen, um Informationen aus beiden Anwendungen gleichzeitig zu sehen. Diese Funktion ist besonders auf Tablets oder Smartphones mit sehr gro├čen Bildschirmen sinnvoll. Seit Android 7 gibt es eine Multi-Fenster-Option.

Diese nutzen Sie so: Rufen Sie zun├Ąchst die App auf, mit der Sie arbeiten wollen. Dann klicken sie auf den "Task-Switcher" oder "Recents-Button" unten rechts und rufen Sie anschlie├čend die zweite App auf. Jetzt teilen sich beide Apps den Bildschirm. Und mit einer Wischbewegung l├Ąsst sich das Gr├Â├čenverh├Ąltnis der beiden Fenster anpassen. Allerdings unterst├╝tzen nicht alle Apps diese Funktion. Probieren Sie einfach aus, ob es mit Ihren Lieblings-Apps funktioniert.


Android-Easter-Eggs von "Gingerbread" bis "Pie"

Android
Bei Honeycomb erscheint eine Bugdroid-Biene in neonblau und schwarz. Mit einem Klick drauf erscheint eine Sprechlase mit "REZZZZZZZZ". Eine Anspielung auf den Film Tron. "Rez" bedeutet, dass ein Objekt im Tron-Universum erschaffen wird.
+9

Unter Android 9 funktioniert das Ganze etwas anders: Starten Sie hier die gew├╝nschten Apps, die Sie im Multi-Fenster-Modus nutzen m├Âchten. Dann klicken Sie auf die "Aktuelle Anwendungen"-Taste unten links. Das sind die drei senkrechten Striche nebeneinander. Jetzt zeigt Ihnen das Ger├Ąt alle derzeit ge├Âffneten Apps. Klicken Sie hier auf das App-Symbol oben und dann auf "In geteilter Bildschirmansicht ├Âffnen". Die App wird nun in der oberen H├Ąlfte des Bildschirms angezeigt. Wenn Sie nun eine weitere App ├Âffnen, teilen sich beide einen Bildschirm.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Google-Suchleiste verbannen

Ob man will oder nicht: Die Google-Suchleiste prangt auf dem Homescreen zahlloser Android-Smartphones. Nutzer k├Ânnen sie aber in aller Regel entfernen, weil es sich um ein sogenanntes Widget handelt. Dazu dr├╝ckt man l├Ąnger auf die Leiste, bis ein Kontextmen├╝ erscheint. Dort w├Ąhlt man "Von Start entfernen" ÔÇô und schon ist die Leiste verschwunden.

Schneller Wechsel

Meistens sind mehrere Apps ge├Âffnet, doch wussten Sie schon, wie Sie besonders schnell zwischen den beiden Lieblings-Apps hin- und herwechseln k├Ânnen? Das geht unkompliziert, dr├╝cken Sie einfach zweimal kurz hintereinander auf das Quadrat unten rechts. So k├Ânnen Sie schnell zwischen zwei Anwendungen wechseln.

"Nicht St├Âren"-Funktion

Diese Funktion ist sehr praktisch, wenn Sie beispielsweise in einer Besprechung sind oder einfach Ihre Ruhe haben wollen. Sie k├Ânnen nach dem Antippen des Symbols die Dauer der Ruhephase einstellen, also ob Sie nur f├╝r eine bestimmte Zeitspanne oder dauerhaft in Ruhe gelassen werden und keine Benachrichtigungen erhalten wollen.

Schnelle Antwort

Wenn ein Hinweis f├╝r eine Nachricht aufpoppt, k├Ânnen Sie diese ganz leicht beantworten. Sie m├╝ssen seit Android 7 (Nougat) praktischerweise nicht mehr die betreffende App ├Âffnen, sondern k├Ânnen direkt ├╝ber die Benachrichtigungsleiste reagieren und eine Antwort verfassen. Die Benachrchtigungsleiste entwickelt sich so zur Kommunikationszentrale und Sie sparen sich den Aufruf mancher App.

Datenverbrauch reduzieren

Eine praktische Funktion ist der Datensparmodus. Wer kennt das nicht, zum Ende des Monats wird das mobile Surfen zur Geduldsprobe. Denn wenige Tage vor Monatsende ist oft das gebuchte Volumen der Datenflatrate verbraucht. Dann schleichen die Daten aus dem Internet nur noch aufs Handy. Da ist es besser, vorzusorgen und bereits w├Ąhrend des Monats, sparsam mit der Datennutzung sein. Gehen Sie davor wie folgt vor:

  • Aktivieren Sie das "Warnlimit" f├╝r die mobile Datennutzung und setzen Sie den Schwellenwert auf um die 70-80 Prozent Ihres Monatvolumens.
  • W├Ąhlen Sie dann aus, wann Ihr Abrechnungsmonat beginnt.
  • Zum Schluss legen Sie fest, welche App bei aktivierten Datensparmodus noch mit dem Web kommunizieren darf. W├Ąhlen Sie dazu in der Datennutzung die Option "Datensparmodus" aus und unter dem Men├╝punkt "Uneingeschr├Ąnkter Datenzugriff", die Apps, die ohne Limit Daten mit dem Internet austauschen d├╝rfen.
  • Sobald das Daten-Limit erreicht wurde, erhalten Sie zuk├╝nftig eine Warnmeldung und k├Ânnen den Datensparmodus aktivieren. So k├Ânnen Sie hoffentlich bis zum Ende des Monats mit voller Geschwindigkeit im Internet unterwegs sein.

Grundeinstellungen anpassbar

Die Schnelleinstellungen, die mit einem Wisch vom oberen Bildrand nach unten gezogen werden, lassen sich Ihren W├╝nschen anpassen. So ist es beispielsweise m├Âglich, die Symbole anzuordnen und zu erg├Ąnzen. Au├čerdem sind mehr Einstellungen als fr├╝her m├Âglich, etwa bei Hotspots oder es ist ein Offline-Modus f├╝r Spotify ausw├Ąhlbar.

Praktisch sind au├čerdem die zweistufigen Schritte bei den Schnelleinstellungen, etwa bei den Funk├╝bertragungswegen Bluetooth und WLAN. Wenn Sie etwa auf das WLAN-Symbol klicken, landen Sie zun├Ąchst in der Schnell├╝bersicht und k├Ânnen da eine Verbindung w├Ąhlen. Mehr Einstellungsm├Âglichkeiten finden Sie unter "Weitere Einstellungen" am unteren Bildschirmrand.

Herkunft der App erfahren

Im Laufe der Zeit sammeln sich viele Apps auf dem Smartphone. Schnell vergisst man, woher die Apps stammen. Gerade im Fall von Schadsoftware, kann es wichtig sein, die Installationsquelle zu kennen. Diese Information ist jetzt mehr oder minder deutlich in jeder App hinterlegt. Um die Information zu erhalten, m├╝ssen Sie f├╝r "Eigenschaften -> Apps" die Liste der Anwendungen auf und w├Ąhlen das gew├╝nschte Programm aus. In der Rubrik "Store" erfahren Sie die Herkunft der App.

Design den W├╝nschen anpassen

Die voreingestellte Schriftgr├Â├če ist immer nur ein Kompromiss. Abh├Ąngig von der Bildschirmgr├Â├če beziehungsweise der Aufl├Âsung des Displays und der eigenen Sehkraft, kann es sinnvoll sein, die Schriftgr├Â├če den eigenen Bed├╝rfnissen anzupassen. Auch die Gr├Â├če von Sprechblasen lassen sich ├╝ber dem Men├╝punkt "Anzeigengr├Â├če" einstellen.

Augenschonenden Nachtmodus aktivieren

Einige Hersteller bieten einen "Nachtmodus", dieser filtert die blauen Anteile der Bildschirmbeleuchtung heraus. Die Funktion kann beispielsweise bei Einbruch der Dunkelheit automatisch aktiviert werden. Man findet die verschiedenen Optionen in den Display-Einstellungen.

Dieses "Nachtlicht" ist aber nicht das gleiche wie der Dunkelmodus, der derzeit stark in Mode kommt. Dabei werden helle durch dunkle Hintergr├╝nde ausgetauscht. Anders als beim Nachtlicht handelt es sich dabei um eine Anpassung, die der Nutzer nicht alleine in den Display-Einstellungen vornehmen kann. Stattdessen sind hier alle App-Entwickler gefragt, die Hintergr├╝nde in ihren Anwendungen zu ├Ąndern. Der Vorteil des "Dark Mode": Er schont nicht nur die Augen, sondern auch den Akku, weil der Bildschirm mit weniger hellen Bildpunkten auch weniger Energie verbraucht.

Kamerafunktionen schneller nutzen

Um noch mehr M├Âglichkeiten der Kamera zu nutzen, k├Ânnen Sie beispielsweise die Lautst├Ąrkewippe mit drei Funktionen belegen. Standardm├Ą├čig l├Âsen Sie mit einem Druck darauf die Kamera aus. Alternativ k├Ânnen Sie die beiden Tasten auch zum Zoomen oder zur Einstellung der Lautst├Ąrke bei Filmaufnahmen nutzen. Die Einstellungen finden sie in der Kamera-App unter "Einstellungen ÔÇô> Aktionen f├╝r Lautst├Ąrketaste".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Google Inc.

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website