Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

US-Behörden schließen "Weltgrößte Internetseite für Prostitution"

"Weltgrößte Internetseite für Prostitution"  

US-Behörden sperren bekannte Kleinanzeigen-Seite

10.04.2018, 11:14 Uhr | AFP

US-Behörden schließen "Weltgrößte Internetseite für Prostitution". Sperrung der Seite Backpage.com: Die US-Behörden wollen Prostitution und Menschenhandel auf dem Portal stoppen. (Quelle: Reuters)

Sperrung der Seite Backpage.com: Die US-Behörden wollen Prostitution und Menschenhandel auf dem Portal stoppen. (Quelle: Reuters)

Die US-Kleinanzeigen-Seite Backpage.com ist gesperrt worden. Das Portal soll Menschenhandel und Prostitution unterstützt haben. Erst im März hatte das US-Gericht dazu ein neues Gesetz verfasst.

Strafverfolgungsbehörden in den USA haben die Kleinanzeigen-Seite "Backpage.com" wegen des Verdachts auf Unterstützung von Menschenhandel und Prostitution stillgelegt. "Backpage.com und dazugehörige Seiten sind gesperrt worden", stand in einer Mitteilung, die Besuchern der Seite gezeigt wurde. Darüber prangten unter anderem die Wappen der US-Bundespolizei FBI, der Postinspektion Uspis und der Steuerbehörde IRS.

Backpage wird vorgeworfen, die weltgrößte Internetseite für Prostitution zu betreiben. Die Anzeigen auf der Seite würden benutzt, um für Sex mit Minderjährigen und Opfern von Menschenhandel zu werben. Der US-Kongress hatte im vergangenen Monat ein Gesetz erlassen, dass es Opfern von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung ermöglicht, gegen die Betreiber von Internetseiten vorzugehen, die wissentlich solche Tätigkeiten anbieten oder ermöglichen.

Über den Kampf gegen die Kinderprostitution, die über "Backpage.com" läuft, ist auch ein Dokumentarfilm entstanden: "I am Jane Doe", der kostenpflichtig auf Netflix gezeigt wird.

Die Unterstützer des Gesetzes loben dessen Verabschiedung als Sieg, doch es gibt auch Kritiker: Die neue Rechtsvorschrift würde eine der grundlegenden Funktionen des Internets untergraben, nämlich die Bereitstellung von Informationen Dritter ohne Haftung, heißt es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe