Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Google Maps soll deutschlandweit aktualisiert werden

...

Update von Google Maps  

Google schickt wieder Kamera-Autos durchs Land

24.06.2018, 19:09 Uhr | AFP

Google Maps soll deutschlandweit aktualisiert werden . Ein Smartphone zeigt die Karte New Yorks auf Google Maps: Die Deutschlandkarten auf Google Maps sollen ein Update erfahren. Hierfür werden Kamera-Autos eingesetzt. (Quelle: imago/ZUMA Press/Symbolbild)

Ein Smartphone zeigt die Karte New Yorks auf Google Maps: Die Deutschlandkarten auf Google Maps sollen ein Update erfahren. Hierfür werden Kameraautos eingesetzt. (Quelle: ZUMA Press/Symbolbild/imago)

Google bereitet ein Update seines Dienstes Maps vor und lässt deshalb wieder Kameraautos durch Deutschlands Straßen fahren. Street-View-Aufnahmen werden aber nicht gemacht.

Der US-Internetkonzern Google schickt derzeit wieder Kameraautos auf Deutschlands Straßen. Ziel sei es, das Kartenmaterial des Onlinedienstes Google Maps zu verbessern, teilte das Unternehmen auf Anfrage der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe) mit.

Im April hatte der US-Konzern angekündigt, die Fahrten bundesweit wieder aufzunehmen. Bis zum September will Google neue Daten in Deutschland sammeln. Am Freitag war Google in Essen mit einem Kamerafahrzeug unterwegs.

Aufnahmen sind nicht für Google Street View vorgesehen

Es gehe unter anderem um Straßennamen und -schilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte, sagte Google-Deutschland-Sprecherin Lena Heuermann der Zeitung. Es sei allerdings nicht geplant, die neuen Aufnahmen für den Onlinedienst Street View in Deutschland zu verwenden. "Wir haben derzeit keine Pläne, neues Bildmaterial von deutschen Straßen in Street View verfügbar zu machen." Die deutschen Datenschutzbestimmungen würden dies verhindern.

Der US-Konzern hatte 2008 bis 2010 Autos mit Kameras durch die Straßen deutscher Großstädte geschickt, um Aufnahmen für den Straßenbilderdienst Street View zu machen. Nach heftigen Protesten ermöglichte Google den Betroffenen hierzulande, ihre Hausfassaden unkenntlich zu machen.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Ihr Sommer-Outfit im Sale mit zusätzlich 25 % Rabatt
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018