Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Ecosia: Die Öko-Suchmaschine will den Hambacher Forst kaufen

Für eine Million Euro  

Öko-Suchmaschine Ecosia will Hambacher Forst kaufen

09.10.2018, 22:13 Uhr | dpa, sth, t-online.de

Explainer zum Hambacher Forst: RWE gegen Öko-Aktivisten (Screenshot: Reuters)
Erklär-Video zum Hambacher Forst: So riesig ist der Braunkohle-Tagebau von RWE

David gegen Goliath: Baumhaus-Besetzer wollen seit Jahren einen Strom-Riesen aufhalten. Die Räumung hat bereits begonnen, die Rodung steht bevor. Der Deutungsstreit spitzt sich erneut zu.

"David gegen Goliath": Der Kampf um den Hambacher Forst zwischen Strom-Riese RWE und Öko-Aktivisten. (Quelle: t-online.de)


Die Betreiber der Öko-Suchmaschine Ecosia wollen den Hambacher Forst kaufen. Für 200 Hektar Wald wollen sie eine Million Euro zahlen. Das Angebot wurde am Dienstag per Fax an den Energieriesen RWE verschickt. 

Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst wollen die Betreiber der Suchmaschine Ecosia dem Energiekonzern RWE den Wald abkaufen. "Der Wald soll als Ökosystem und für folgende Generationen erhalten werden. Wir laden andere Unternehmen ein, mitzuziehen", schrieb das Berliner Unternehmen auf Facebook.

Greenpeace zufrieden, Laschet appeliert: Ein Gericht hat die Rodungspläne im Hambacher Forst gestoppt. (Quelle: Reuters)

Das Angebot über eine Million Euro für die verbliebenen 200 Hektar Wald hat das im Umweltschutz engagierte Unternehmen am frühen Dienstagmorgen per Fax an RWE geschickt, sagte Génica Schäfgen von Ecosia. Das Angebot sei gültig bis zum 31. Oktober, heißt es in dem Schreiben an RWE-Chef Rolf Martin Schmitz.

Ecosia macht RWE ein öffentliches Kaufangebot für den Hambacher Forst. Der Wald soll als Ökosystem und für folgende Generationen erhalten werden. Wir laden andere Unternehmen ein, mitzuziehen!

Gepostet von Ecosia am Montag, 8. Oktober 2018

Gericht verfügte Rodungsstopp

RWE hatte einen Großteil des verbliebenen Waldes abholzen wollen, um Braunkohle zu baggern, dagegen gab es viel Protest. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hatte am vergangenen Freitag einen vorläufigen Rodungsstopp verfügt.

"Wir denken, dass so ein fairer Interessenausgleich zwischen RWE und der Bevölkerung gefunden werden kann, und verpflichten uns mit dem Kauf der Fläche, die ökologischen und gesellschaftlichen Interessen gemeinsam mit Organisationen zu verfolgen, die sich für den Schutz des Forsts eingesetzt haben und sich dem Naturschutz widmen", schreibt Ecosia-Geschäftsführer Christian Kroll an Schmitz. Ecosia-Nutzer haben nach Angaben der Firma bereits mehr als 39,3 Millionen Bäume gepflanzt.

Der Energiekonzern RWE wollte bisher nicht auf den Vorstoß eingehen. "Dieses Angebot kommentieren wir nicht und werden darauf auch nicht reagieren - das Angebot spricht für sich selbst", sagte ein Unternehmenssprecher.

Die Zugriffe auf alternative Suchen im Netz steigen, wie am Beispiel Duckduckgo zu sehen. (Quelle: statista.de)Die Zugriffe auf alternative Suchen im Netz steigen, wie am Beispiel Duckduckgo zu sehen. (Quelle: statista.de)

Ecosia: Haben Rücklagen gebildet

Die Suchmaschine hat nach eigenen Angaben acht Millionen Nutzer. Die Einnahmen von Anzeigenkunden verwendet das Unternehmen nach eigenen Angaben dafür, Bäume zu pflanzen. Zudem würden Rücklagen gebildet, sagte Génica Schäfgen von Ecosia der dpa. Aus diesen Rücklagen wolle man den Hambacher Forst kaufen, erklärte die Country Managerin.

Der Hambacher Forst in Nordrhein-Westfalen ist für viele zu einem Symbol für den Widerstand gegen die klimaschädliche Stromgewinnung aus Kohle geworden. Ecosia geht dem Angebot zufolge davon aus, dass die in RWE aufgegangene Firma Rheinbraun in den 70er Jahren umgerechnet rund 500.000 Euro für den Wald bezahlt hat.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018