• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Facebook
  • Facebook will Auswahl von Beiträgen in der App erklären


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple verschleiert "Made in Taiwan"-LabelSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen Text"Viel zu peinlich": Zverev schämte sichSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Facebook will Auswahl von Beiträgen in der App erklären

Von dpa
Aktualisiert am 01.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Facebook-App: Das soziale Netzwerk verspricht mehr Transparenz.
Facebook-App: Das soziale Netzwerk verspricht mehr Transparenz. (Quelle: Joko/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Facebook will Nutzern besser erklären, warum sie einzelne Beiträge zu sehen bekommen. Dafür wird in der App eine Funktion mit dem Namen "Warum wird mir dieser Beitrag angezeigt?" eingeführt, wie das Online-Netzwerk am Montag ankündigte.

Über sie sollen auch Einstellungen für die Auswahl geändert werden können. Unter anderem aus der Politik in Deutschland war gefordert worden, dass Facebook mehr über die Funktionsweise seiner Algorithmen für die Sortierung von Beiträgen im Newsfeed der Nutzer preisgibt.


Wie Sie Facebooks Werbe-Tracking abstellen

Facebook klemmt rund 200 Apps nach Datenskandal ab
Loggen Sie sich zuerst in Ihren Facebook-Account ein und öffnen Sie die Einstellungen. Klicken Sie dafür auf den Pfeil rechts oben, der nach unten zeigt und dann auf "Einstellungen".
+8

"Unsere Nutzer hatten kritisiert, dass sie nicht immer nachvollziehen konnten, warum ein bestimmter Beitrag oben – oder überhaupt – in ihrem News Feed zu sehen war", räumte Facebook jetzt ein. Aus den Erklärungen geht jetzt hervor, dass ein Faktor für die Auswahl zum Beispiel sein kann, dass man Beiträge mit Fotos häufiger als solche mit anderen Medien kommentiert hat – oder Beiträge eines bestimmten Nutzers häufiger mit "Gefällt mir" markiert hat.


Eine bereits 2014 eingeführte ähnliche Funktion für Werbeanzeigen wird mit zusätzlichen Informationen ausgebaut. Dazu gehört zum Beispiel, ob ein Werbekunde mit einer Agentur zusammengearbeitet hat, um eine Anzeige zu schalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandFacebook

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website