• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Facebook
  • Tributes-Bereich: Facebook ändert Umgang mit Accounts von Verstorben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHetze: SPD-Politiker zieht sich zurückSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple knickt vor Chinas Regierung einSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Facebook ändert Umgang mit Accounts von Verstorbenen

dpa, Dirk Averesch

10.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Das Facebook-Logo: Der Konzern will den Umgang mit den Accounts von verstorbenen neu regeln.
Das Facebook-Logo: Der Konzern will den Umgang mit den Accounts von verstorbenen neu regeln. (Quelle: Richard Drew/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn ein Facebook-Nutzer stirbt, wird sein Account in den Gedenkzustand versetzt. Der Konzern will den Umgang mit solchen Accounts nun neu regeln.

Facebook-Mitglieder können bereits einstellen, dass das Profil nach ihrem Tod gelöscht, oder in einen Gedenkzustand versetzt wird. Nun hat das soziale Netzwerk angekündigt, auf in den Gedenkzustand versetzten Seiten auch Gedenkeinträge ermöglichen zu wollen. Für die neue Funktion wird es einen sogenannten Tributes-Bereich geben. Wer dort was schreiben darf, soll der noch zu Lebzeiten festgelegte Nachlasskontakt kontrollieren.


Daran erkennen Sie Fake-Gewinnspiele bei Facebook

Screenshot eines Fake-Gewinnspiels auf Facebook
Screenshot eines Fake-Gewinnspiels auf Facebook
+4

Ebenfalls neu: Eltern sollen künftig beantragen können, das im Gedenkzustand befindliche Profil ihres verstorbenen minderjährigen Kindes verwalten zu dürfen. Privatnachrichten sollen dabei aber unter Verschluss bleiben. Außerdem will Facebook Vorkehrungen treffen, dass Hinterbliebene oder Freunde Verstorbener künftig keine Erinnerungen mehr an deren Geburtstage erhalten oder aufgefordert werden, sie zu Veranstaltungen einzuladen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Facebook

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website