Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Vodafone schenkt Pflegern 100 GB Datenvolumen

Für "systemrelevante Berufe"  

Vodafone schenkt Pflegern 100 GB Datenvolumen

08.04.2020, 15:04 Uhr | avr, jnm, t-online

Vodafone schenkt Pflegern 100 GB Datenvolumen. Das Logo von Vodafone: Das Unternehmen schenkt Kunden in systemrelevanten Berufen 100 GB Datenvolumen.  (Quelle: C. Hardt/Future Image)

Das Logo von Vodafone: Das Unternehmen schenkt Kunden in systemrelevanten Berufen 100 GB Datenvolumen. (Quelle: C. Hardt/Future Image)

Wer in einem systemrelevanten Beruf arbeitet und Vodafone-Kunde ist, erhält vom Anbieter 100 Gigabyte Datenvolumen gratis. Wir zeigen, wer vom Angebot profitieren kann.

Mobilfunkkunden von Vodafone, die in einem systemrelevanten Beruf arbeiten, erhalten vom Unternehmen 100 Gigabyte (GB) Datenvolumen zusätzlich. Das berichtet Vodafone auf seiner Website. Das zusätzliche Volumen ist bis zu 30 Tage gültig.

Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, müssen Nutzer ein Formular auf der Website von Vodafone ausfüllen. Hier sollen Nutzer auch Daten wie den Beruf angeben. Bei erfolgreicher Registrierung dauere es bis zu 72 Stunden, bis Nutzer die 100 GB erhalten, schreibt Vodafone. Das Unternehmen wolle die Angaben der Nutzer dabei "stichprobenartig" prüfen, schreibt Vodafone auf Anfrage vom Technik-Portal "heise online".

Das sind "systemrelevante Berufe"

Vodafone definiert als systemrelevante Berufe unter anderem "Ärztin­nen und Ärzte, Pflegeper­son­al, Polizis­ten, Kassierende, Post­boten, Liefer­an­ten und Feuer­wehrkräfte".

Das Angebot gilt bis zum 30. April für folgende Tarife: Red-Tar­ife (ab 2014), Young-Tar­ife (ab 2016), Smart-Tar­ife (ab 2013), Voda­fone Easy-Tar­ife, Red+ All­net-Tar­if und alle CallYa-Tar­ife. Bei Kunden mit Red+-Karten wird das Datenvolumen auf die Karten des Hauptnutzers gebucht. User können das Volumen aber mit anderen Karten teilen, schreibt Vodafone.

Auch Telekom und Teléfonica verteilen Datengeschenke

Auch die Telekom schenkt Mobilfunkkunden angesichts der Coronavirus-Krise Datenvolumen in Höhe von 10 GB. Mehr dazu lesen Sie hier.

Bei der Telekom-Tochter Congstar gibt es ebenfalls Datenvolumen geschenkt, allerdings nicht so viel. Hier erhalten Kunden einmalig 5 GB. Das Datenvolumen sei nach der Aktivierung 31 Tage lang gültig, heißt es in der Pressemitteilung. Um es zu beanspruchen, müssen Kunden dies unter datapass.de oder im Kundencenter buchen.

Auch Teléfonica verteilt an Kunden aufgrund der Coronavirus-Epidemie Datengeschenke. So beschränkt das Unternehmen für seine Kunden von O2 und Blau nach Ausschöpfung der jeweiligen Datenvolumen das Tempo auf 384 KBit/s. Normalerweise liegt die Datenrate sonst vielfach bei 32 KBit/s, also nicht einmal einem Zehntel.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Verwendete Quellen:
  • Website von Vodafone zum Angebot
  • heise online: "Vodafone spendiert "systemrelevanten" Personen 100 GByte Datenvolumen
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: