Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

"Vanish Mode": WhatsApp-Funktion kommt auch zu Facebook und Instagram

"Vanish Mode"  

Messenger-Funktion kommt zu Facebook und Instagram

13.11.2020, 14:21 Uhr | dpa

"Vanish Mode": WhatsApp-Funktion kommt auch zu Facebook und Instagram. Peinlich gibt's nicht mehr: Der Vanish Mode für Instagram und Facebook Messenger soll alles ausputzen.  (Quelle: dpa/messengernews.fb.com)

Peinlich gibt's nicht mehr: Der Vanish Mode für Instagram und Facebook Messenger soll alles ausputzen. (Quelle: messengernews.fb.com/dpa)

Nachrichten, die nach einer Weile von ganz alleine verschwinden: Was bei vielen Messengern bereits zum Standard-Repertoire gehört, soll nun auch bei Facebook und Instagram eingeführt werden. 

Nach WhatsApp hat Facebook nun auch für Instagram und den Facebook Messenger verschwindende Nachrichten angekündigt. Ist der sogenannte Vanish Mode aktiviert, lösen sich alle geposteten Nachrichten und Inhalte in Wohlgefallen auf, sobald man den jeweiligen Chat verlässt.

Der Vanish Mode funktioniert den Angaben zufolge nur mit den eigenen Kontakten und nur, wenn beide Seiten ihn eingeschaltet haben. Macht das Chat-Gegenüber im Vanish Mode einen Screenshot, soll man eine Benachrichtigung erhalten.

WhatsApp geht voran

Während das neue Feature in den USA schon verfügbar ist, müssen sich die meisten Nutzerinnen und Nutzer von Instagram und dem Facebook Messenger hierzulande noch gedulden. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass der Vanish Mode langsam ausgerollt werden soll. Einen klaren Zeithorizont gibt es dagegen für die WhatsApp-Nutzerschar: Sie soll die automatisch ablaufenden Nachrichten noch im November einsetzen können.

Schneller als Facebook mit seinen Messenger- und Chat-Angeboten waren schon verschiedene andere Messenger: Bei Signal, Ginlo, Wire oder Telegram lässt sich bei Bedarf schon länger einstellen, wie lange eine gesendet Nachricht in einer Unterhaltung verfügbar sein soll, bevor sie verschwindet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: