• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Nach Spamwelle bei Google-Dienst: Gmail-Empfang bei t-online derzeit noch eingeschränkt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextDamit verbringt Buschmann Zeit im UrlaubSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson Teaser"Scheißteuer": Lidl lästert über KonkurrenzSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Gmail-Empfang bei t-online derzeit noch eingeschränkt

Von t-online, jnm

25.02.2021Lesedauer: 2 Min.
E-Mail Zeichen: Die Zustellung bestimmter Mails zu t-online ist derzeit verzögert
E-Mail Zeichen: Die Zustellung bestimmter Mails zu t-online ist derzeit verzögert (Quelle: McPHOTO/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In den vergangenen Tagen war der Empfang von Gmail-Nachrichten für E-Mail-Kunden mit einer t-online-Adresse nur eingeschränkt möglich. Schuld sei eine Spam-Welle, erklärt die Telekom. Doch jetzt entspanne sich die Lage wieder.

Wichtiger Hinweis: t-online ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben. Der gleichnamige E-Mail-Dienst gehört zur Deutschen Telekom.


Aktuelle Phishing-Warnungen im Februar

Um an die Daten von Internetnutzern zu kommen, lassen sich Kriminelle immer wieder neu Strategien einfallen. t-online zeigt aktuelle Fälle von Phishing-Mails.
Betrüger versenden häufig E-Mails im Namen von Unternehmen. In diesem Fall sollen Nutzer über einen Link ihre Zahlungsdaten bei dem Streaming-Anbieter Netflix aktualisieren. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, nicht auf den Link zu folgen und keine Zahlungsinformationen weiterzugeben.
+4

Gmail-Nutzer, die in den vergangenen Tagen Mails an Kontakte mit t-online-Adresse geschrieben haben, werden vermutlich oft keine oder nur verspätete Antwort erhalten haben. Denn offenbar kam es auf Seiten des Mail-Dienstes der Telekom zu Einschränkungen bei der Zustellung der Gmail-Nachrichten.

Das berichtete das IT-Portal heise.de. Dort war man auf zahlreiche Foreneinträge erboster Nutzer gestoßen. Mittlerweile blendet der E-Mail-Dienst der Telekom auch einen entsprechenden Hinweis ein, sobald Kunden sich in ihr Postfach einwählen.

Darin weist das Unternehmen darauf hin, dass es derzeit zu starken Verzögerungen bei der Zustellung von E-Mails komme. Dies betreffe vor allem Nachrichten, die von Gmail- und Microsoft-Konten an t-online-Mail-Nutzer verschickt werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russischer Soldat verschläft – plötzlich stehen sie vor ihm


(Quelle: Telekom)

Grund für die Verzögerungen sei eine hohe Zahl von Spam-Mails, die über Gmail- und Microsoft-Accounts verschickt würden.

Auf Nachfrage der t-online-Redaktion bestätigte ein Telekom-Sprecher die Probleme noch am Dienstag: "Wegen einer massiven Welle von Spam-Mails von Gmail-Konten kommt es leider zu Einschränkungen beim Empfang von E-Mails dieses Anbieters. Erfolgreich versendete Nachrichten gehen nicht verloren, sie werden aber unter Umständen verzögert zugestellt. Teils braucht es offenbar sogar mehrere Sendeversuche, bis eine Mail von Gmail-Accounts ihr Ziel erreicht. Darauf haben wir Google bereits hingewiesen. Zum Teil scheinen die Mails über kompromittierte Kunden-Konten versendet worden zu sein."

Situation entspannt sich, Verzögerung besteht weiter

Google antwortete auf t-online-Anfrage dazu am Mittwoch, dass man die Situation "untersucht und die notwendigen Schritte eingeleitet habe, um diesem Szenario zu begegnen."

Tatsächlich soll sich die Lage bei t-online bereits am Mittwoch wieder entspannt haben. So habe die Telekom beobachtet, dass die Spam-Flut bereits wieder abebbe und somit auch beim Empfang von Nachrichten von Gmail- und Microsoft-Konten bald wieder Normalität einkehren sollte.

Bei redaktionsinternen Stichproben kam es allerdings auch gestern noch zu erheblichen Verzögerungen von bis zu mehreren Stunden, bis Nachrichten von einem Gmail-Account an einen t-online-Mail-Account zugestellt wurden. Auch heute scheint es bei der Zustellung der Nachrichten von Gmail noch zu Verzögerungen zu kommen – Nachrichten von anderen Absendern scheinen nicht betroffen zu sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutsche TelekomGoogle Inc.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website