Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Nach Spamwelle bei Google-Dienst: Gmail-Empfang bei t-online derzeit noch eingeschränkt

Nach Spamwelle bei Google-Dienst  

Gmail-Empfang bei t-online derzeit noch eingeschränkt

25.02.2021, 11:21 Uhr | jnm, t-online

Nach Spamwelle bei Google-Dienst: Gmail-Empfang bei t-online derzeit noch eingeschränkt. E-Mail Zeichen: Die Zustellung bestimmter Mails zu t-online ist derzeit verzögert (Quelle: imago images/McPHOTO)

E-Mail Zeichen: Die Zustellung bestimmter Mails zu t-online ist derzeit verzögert (Quelle: McPHOTO/imago images)

In den vergangenen Tagen war der Empfang von Gmail-Nachrichten für E-Mail-Kunden mit einer t-online-Adresse nur eingeschränkt möglich. Schuld sei eine Spam-Welle, erklärt die Telekom. Doch jetzt entspanne sich die Lage wieder.

Wichtiger Hinweis: t-online ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben. Der gleichnamige E-Mail-Dienst gehört zur Deutschen Telekom. 

Gmail-Nutzer, die in den vergangenen Tagen Mails an Kontakte mit t-online-Adresse geschrieben haben, werden vermutlich oft keine oder nur verspätete Antwort erhalten haben. Denn offenbar kam es auf Seiten des Mail-Dienstes der Telekom zu Einschränkungen bei der Zustellung der Gmail-Nachrichten. 

Das berichtete das IT-Portal heise.de. Dort war man auf zahlreiche Foreneinträge erboster Nutzer gestoßen. Mittlerweile blendet der E-Mail-Dienst der Telekom auch einen entsprechenden Hinweis ein, sobald Kunden sich in ihr Postfach einwählen.

Darin weist das Unternehmen darauf hin, dass es derzeit zu starken Verzögerungen bei der Zustellung von E-Mails komme. Dies betreffe vor allem Nachrichten, die von Gmail- und Microsoft-Konten an t-online-Mail-Nutzer verschickt werden.

 (Quelle: Telekom) (Quelle: Telekom)

Grund für die Verzögerungen sei eine hohe Zahl von Spam-Mails, die über Gmail- und Microsoft-Accounts verschickt würden.

Auf Nachfrage der t-online-Redaktion bestätigte ein Telekom-Sprecher die Probleme noch am Dienstag: "Wegen einer massiven Welle von Spam-Mails von Gmail-Konten kommt es leider zu Einschränkungen beim Empfang von E-Mails dieses Anbieters. Erfolgreich versendete Nachrichten gehen nicht verloren, sie werden aber unter Umständen verzögert zugestellt. Teils braucht es offenbar sogar mehrere Sendeversuche, bis eine Mail von Gmail-Accounts ihr Ziel erreicht. Darauf haben wir Google bereits hingewiesen. Zum Teil scheinen die Mails über kompromittierte Kunden-Konten versendet worden zu sein."

Situation entspannt sich, Verzögerung besteht weiter

Google antwortete auf t-online-Anfrage dazu am Mittwoch, dass man die Situation "untersucht und die notwendigen Schritte eingeleitet habe, um diesem Szenario zu begegnen."

Tatsächlich soll sich die Lage bei t-online bereits am Mittwoch wieder entspannt haben. So habe die Telekom beobachtet, dass die Spam-Flut bereits wieder abebbe und somit auch beim Empfang von Nachrichten von Gmail- und Microsoft-Konten bald wieder Normalität einkehren sollte.

Bei redaktionsinternen Stichproben kam es allerdings auch gestern noch zu erheblichen Verzögerungen von bis zu mehreren Stunden, bis Nachrichten von einem Gmail-Account an einen t-online-Mail-Account zugestellt wurden. Auch heute scheint es bei der Zustellung der Nachrichten von Gmail noch zu Verzögerungen zu kommen – Nachrichten von anderen Absendern scheinen nicht betroffen zu sein.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal