Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Google ändert Login-Vorgang noch in diesem Jahr

Zwei-Faktor-Authentifizierung kommt für alle  

Google ändert Login-Vorgang noch in diesem Jahr

06.10.2021, 16:51 Uhr | mbo, t-online

Google ändert Login-Vorgang noch in diesem Jahr. Google: Der Konzert will noch in diesem Jahr die Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen. (Quelle: IMAGO / NurPhoto)

Google: Der Konzert will noch in diesem Jahr die Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen. (Quelle: IMAGO / NurPhoto)

Google setzt auf mehr Sicherheit. Noch in diesem Jahr führt der Konzern die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Anmeldung ein. Die Neuerung betrifft rund 150 Millionen bestehende Accounts.

In den letzten Monaten des Jahres 2021 will Google noch eine große Änderung angehen. Dabei geht es um den Anmeldevorgang zu den Google-Kontos. Dafür führt der Konzern nun die Zwei-Faktor-Authentifizierung (auf Englisch: Two-Step-Verification) ein. Die Absicht hatte das Unternehmen schon im Mai 2021 mitgeteilt.

In einem aktuellen Eintrag auf dem Google-Blog wird das Vorhaben nun unter dem Titel "Sicherere und bequemere Anmeldung" erklärt. Demnach seien für die meisten User in erster Linie Passwörter ein Schutzwall im digitalen Leben. Dabei würden viele Menschen allerdings zu unsicheren Passwörtern – wie Geburtsjahr oder dem Namen des Hundes – greifen, um sich dieses auch merken zu können. Das wiederum birgt größere Risiken gehackt zu werden.

Ein Klick auf Smartphone oder Tablet

Deshalb werden sich schon in naher Zukunft 150 Millionen Google-Nutzer standardmäßig über die Zwei-Faktor-Authentifizierung anmelden müssen. Denn diese sei nun einmal "eine der zuverlässigsten Methoden, um unbefugten Zugriff auf Konten und Netzwerke zu verhindern", so der Blog-Bericht. Am stärksten sei diese Art und Weise, wenn "etwas, das Sie wissen", also ein Passwort, mit "etwas, das Sie haben", also etwa einem Telefon, kombiniert wird. Neben der Anmeldung über das Passwort erhält man zusätzlich eine Benachrichtigung auf dem Smartphone oder Tablet, die schlicht angetippt werden muss, um zu beweisen, dass man sich tatsächlich gerade einloggen möchte.

Man habe bereits damit begonnen, Konten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung zu versetzen. Bis Ende des Jahres betreffe die Änderung auch zwei Millionen YouTube-Nutzer. Ein gutes Passwort sei dennoch von hoher Wichtigkeit. Diesbezüglich rät Google zur Nutzung eines Passwort-Managers.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: