Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Falsche Viren-Warnung lockt Windows-Nutzer in die Kostenfalle

Support-Betrug  

Falsche Viren-Warnung lockt Windows-Nutzer in die Kostenfalle

23.07.2018, 14:33 Uhr | dpa-tmn

Falsche Viren-Warnung lockt Windows-Nutzer in die Kostenfalle. Betrug am Computer: Derzeit treiben sich falsche Microsoft-Mitarbeiter im Internet herum. (Symbolbild) (Quelle: imago)

Betrug am Computer: Derzeit treiben sich falsche Microsoft-Mitarbeiter im Internet herum. (Symbolbild) (Quelle: imago)

Verbraucherschützer warnen vor falschen Microsoft-Technikern. Hinter angeblichen Wartungsverträgen stecken Betrüger, die es auf Daten und Konten abgesehen haben. Zudem könnten sie gefährliche Softwares installieren. 

Anrufe falscher Microsoft-Techniker, die vor einer angeblichen Virusinfektion des Rechners warnen, reißen nicht ab. Nun lassen sich die Betrüger zudem aber auch von Nutzern anrufen, die beim Surfen eine gefälschte Microsoft-Sicherheitswarnung mit Rückrufnummer im Browser angezeigt bekommen haben, warnt der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv). Diese blockiere den Bildschirm und besage, dass der PC wegen Virenbefalls gesperrt worden sei.

Bei beiden Maschen versuchen die Betrüger, ihre Opfer zur Installation einer Fernwartungssoftware zu bewegen. Ihnen werde vorgegaukelt, ihre gesamten persönlichen Daten seien in Gefahr. So schafften es die Betrüger oft, die Nutzer zur Zahlung mehrerer hundert Euro für angebliche Wartungsverträge zu bewegen.


Da die Kriminellen über die Fernwartungssoftware den Rechner in der Hand haben, greifen sie etwa auch die Kreditkartendaten ab, die das Opfer zum Zahlen des "Wartungsvertrags" nutzt. Der vzbv hält es zudem für wahrscheinlich, dass weitere persönliche Daten abgegriffen werden und auch Schadsoftware auf dem Rechner installiert wird.

Nutzer sollten also solchen Meldungen im Browser keinen Glauben schenken, die angezeigte Telefonnummer nicht anwählen und bei Anrufen vermeintlicher Microsoft-Techniker gleich auflegen, rät der vzbv.

Keine Digital-News mehr verpassen – Werden Sie Fan von t-online.de-Digital auf Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter

Wer seinen Browser nicht mehr schließen kann, weil die gefälschte Meldung den ganzen Bildschirm einnimmt, sollte die Tastenkombination Strg+Alt+Entf drücken, den Task-Manager aufrufen, unter Prozesse den Eintrag mit dem Namen seines Browsers auswählen und dann auf "Prozess beenden" klicken. Notfalls kann man den Rechner auch immer einfach ausschalten. Beim Notebook muss man dazu den Ein-Aus-Schalter so lange gedrückt halten, bis das Gerät ausgeht. Nach dem Wiedereinschalten lohnt es sich, etwa den AdwCleaner über den Rechner laufen zu lassen. Das Tool findet unerwünschte Software – auch solche, die den Browser verändert.

Verwendete Quellen:
  • dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018