Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Datenpanne bei E-Mail-Dienst Verifications.io: 800 Millionen Mail-Adressen betroffen

Massive Datenpanne  

E-Mail-Dienstleister stellte Nutzerdaten ungeschützt ins Netz

11.03.2019, 13:03 Uhr | t-online.de, lr

Datenpanne bei E-Mail-Dienst Verifications.io: 800 Millionen Mail-Adressen betroffen. Die öffentlich zugängliche Mail-Datenbank könnte aus einem Geschäft stammen, das für Spammer nützlich ist. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die öffentlich zugängliche Mail-Datenbank könnte aus einem Geschäft stammen, das für Spammer nützlich ist. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sicherheitsexperten haben eine frei zugängliche Datenbank mit Hunderten Millionen E-Mail-Adressen entdeckt, teilweise kombiniert mit persönlichen Informationen. Die Daten stammen aus einem fragwürdigen Geschäft.

Erneut sorgt ein massives Datenleck für Schlagzeilen. Es umfasst E-Mail-Adressen kombiniert mit Namen, Telefonnummern, Anschriften und sogar Geburtsdaten sowie Kreditinformationen. Insgesamt mehr als 800 Millionen solcher Informationen haben Experten von "Security Discovery" nach eigenen Angaben in einer frei zugänglichen Datenbank im Internet gefunden. Besonders brisant: Bei den Daten handelt es sich nicht um Informationen, die aus früheren Hacks und Datenleaks gesammelt worden sind. Etwa 35 Prozent der veröffentlichten E-Mail-Adressen sollen zum ersten Mal betroffen sein. 

Firma verantwortlich für massenhaften Spam-Versand

Die Datenbank soll ursprünglich vom Anbieter Verifications.io stammen. Das Geschäftsmodell: Die Firma überprüft für ihre Kunden Adressen, indem sie massenhaft E-Mails verschickt. Können diese nicht zugestellt werden, wird die Adresse gestrichen. Kommt die Mail an, gilt die Adresse als verifiziert.

Dieses Angebot ist besonders für die Urheber von Spam-Mails interessant. Sie können von Unternehmen wie Verifications.io ihre E-Mail-Datenbanken überprüfen lassen – und vermeiden durch den massenhaften Versand an nicht mehr existierende Adressen, selbst auf Spam-Listen zu landen.

Die ungeschützte Datenbank des Unternehmens könnte also eine Sammlung von Adressen sein, die Kunden in der Vergangenheit überprüfen ließen. Ob außer den Sicherheitsexperten noch jemand das Datenleck entdeckt hat oder die Informationen bereits für Spam genutzt worden sind, ist noch unklar. Mittlerweile ist die Datenbank ebenso wie die Website von Verifications.io nicht mehr abrufbar. 


Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass die Daten zu Millionen gehackten Onlinekonten frei im Internet verfügbar waren. Diese Datensätze werden auch als "Collections", also Sammlungen bezeichnet. Es handelt sich nämlich um Informationen, die zum Teil über viele Jahre hinweg erbeutet, zusammengetragen und von Internetkriminellen verkauft oder veröffentlicht worden waren. Das erklärt auch die Größe der Datensätze.

Fünf dieser Sammlungen sind bereits bekannt. Auf Webseiten wie "Have I been pwned" oder dem "HPI Identity Leak Checker" können Nutzer prüfen, ob ihre eigenen E-Mail-Adressen oder Kennwörter betroffen sind. Die von der Datenpanne bei Verifications.io betroffenen Nutzerdaten sind ebenfalls bereits in der Bibliothek von "Have I been pwned" erfasst. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe