Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

WhatsApp-Betrugsmasche: Abzocke mit Coronavirus-Nachricht

Betrugsmasche  

Diese WhatsApp-Nachricht sollten Sie gleich löschen

03.04.2020, 16:03 Uhr | jnm, t-online.de

WhatsApp-Betrugsmasche: Abzocke mit Coronavirus-Nachricht. Ein Smartphone mit WhatsApp-Logo: Die Corona-Krise wird von Betrügern ausgenutzt. (Quelle: imago images/James Warwick)

Ein Smartphone mit WhatsApp-Logo: Die Corona-Krise wird von Betrügern ausgenutzt. (Quelle: James Warwick/imago images)

Betrüger versuchen aus der Corona-Krise Profit zu schlagen und nutzen dabei den Messenger WhatsApp als Vehikel: Jetzt kursiert eine Nachricht, die mit kostenlosem Datenvolumen lockt – eine Falle.

Während der Corona-Krise bieten viele Mobilkfunkanbieter ihren Kunden vergünstigt oder sogar kostenlos zusätzliches Datenvolumen. Das nutzen Betrüger offenbar aus. Denn laut der Internet-Verbraucherschutzplattform "Mimikama.at" kursiert derzeit folgende Nachricht auf WhatsApp:

Screenshot der betrügerischen WhatsApp-Nachricht (Quelle: Screenshot / Mimikarma)Screenshot der betrügerischen WhatsApp-Nachricht (Quelle: Screenshot / Mimikarma)

Der Text verspricht in eigenwilliger Rechtschreibung 100 GB Datenvolumen für jeden Mobilfunkprovider. Um das einzulösen, möge man auf den angefügten Link klicken.

Persönliche Daten werden abgefragt

Wer das tut, landet in einem Gewinnspiel, bei dem einige Fragen beantwortet werden sollen. Im Anschluss erfährt man, dass man tatsächlich das Datenvolumen gewonnen habe. Welche Antworten man auf die Fragen gibt, ist übrigens egal, der angebliche Gewinn wird immer verkündet.

Anschließend wird der Nutzer aufgefordert, auf einen "Share"-Knopf zu klicken und die Nachricht an mindestens zwölf WhatsApp-Kontakte weiterzuschicken. Danach könne man das Datenvolumen einlösen. Tatsächlich gewinnt man nichts, sondern soll in der Regel nur seine persönlichen Daten eingeben.

Am besten löschen

Wie "Mimikama.at" erklärt, sei dies eine typische Masche, um an Daten der Opfer zu kommen. Die werden dann mit Werbung und weiteren Lockangeboten bombardiert.

Am besten sollten diese und ähnlich aufgebaute Nachrichten nach Erhalt gelöscht und der Absender darüber informiert werden, dass es sich dabei um Betrug handelt.

Verwendete Quellen:
  • mimikama: Vorsicht bei der Nachricht „100GB Daten für Quarantäne“

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal