Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8.1: Hacker knacken Kopierschutz vom neuen Windows

Kopierschutz ausgehebelt  

Windows 8.1 von Raubkopierern geknackt

28.10.2013, 10:18 Uhr | jhof

Windows 8.1: Hacker knacken Kopierschutz vom neuen Windows . Windows 8.1-Logo und schwarze Piratenflagge mit gekreuzten Säbeln und Totenkopf (Quelle: t-online.de)

Windows 8.1 geknackt: Hacker umgehen erfolgreich Windows-Aktivierung. (Quelle: t-online.de)

Hacker haben Windows 8.1 geknackt: Ein neuer Crack umgeht erfolgreich die Schutzsysteme von Windows 8.1 und hebelt die Produktaktivierung aus, berichtet PC Welt. So lassen sich Raubkopien erstellen, die nicht von Microsoft auf Echtheit überprüft werden. Auch ein Produktschlüssel ist nicht mehr notwendig. Wer jetzt aber das neue Windows illegal kopieren will, sollte sich das zweimal überlegen.

Hacker haben einen Weg gefunden, den Kopierschutz über den Key-Management-Service (KMS) zu umgehen und Windows 8.1 illegal zu aktivieren, wie PC Welt berichtet. Eine manipulierte Version des KMS-Tools schaltet das vorhandene Verwaltungssystem aus, womit die Eingabe der Seriennummer entfällt.

Den Hackern war es schon unter Windows 8 gelungen, eine Aktivierung über KMS-Dienst durchzuführen, berichtet die österreichische Zeitung derStandard. Jedoch soll dies immer nur für bestimmte Zeiträume über einen falschen KMS-Server erfolgt sein.

Windows 8.1: Crack umgeht Windows-Aktivierung

Der Crack sorgt also für ein raubkopiertes Windows 8.1, das sich tadellos installieren und verwenden lässt. Trotzdem sollte sich jeder Anwender genau überlegen, ob er zu einer Raubkopie verwenden will. Denn schon zu Zeiten von Windows XP, Vista und Windows 7 ist es Hackern gelungen, die Windows-Aktivierung mehrmals zu umgehen – und Microsoft hat immer wieder ein Gegenmittel gefunden.

Für die kostenlose Raubkopie zahlt der Anwender einen hohen Preis: Entweder stellt das gecrackte Betriebssystem irgendwann seinen Dienst ein und wichtige Programme oder Daten sind ohne weiteres nicht mehr erreichbar. Oder er muss ständig neue Cracks suchen und installieren.

Hacker verstecken Schädlinge in Windows-Cracks

Genau hier liegt schließlich die größte Gefahr beim Knacken von Windows. Online-Kriminelle verwenden die dafür notwendigen Cracks mit Vorliebe, um Anwendern unwissentlich Malware unterzujubeln. Die Cracks nehmen Änderungen im Herzen des Betriebssystems vor und erhalten vom Anwender dafür die ausdrückliche Erlaubnis. Wenn das Knack-Programm dabei den einen oder anderen Trojaner versteckt, fällt das nicht weiter auf. So zentral im System verborgen haben auch Viren-Scanner Probleme, die Schädlinge aufzuspüren.

Am Ende bekommen Anwender so ein kostenloses Windows und öffnen dafür Spionen Tür und Tor, die ihnen am Ende Bankdaten und andere wichtige Informationen stehlen – alles in allem ein schlechtes Geschäft.

Für Windows 8 kostenlos

Windows 8.1 ist seit 17. Oktober als fertige Version erhältlich. Anwender von Windows 8 können kostenlos über den Windows Store ein Update durchführen. Die Preise für ältere Computer mit Windows 7, Vista oder Windows XP beginnen bei 85 Euro für Windows 8.1 und 125 Euro für die Pro-Version.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe