Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10: Elf hilfreiche Tipps für den optimalen Einsatz auf Reisen

Für Laptops und Tablets  

Elf Windows-10-Tipps für die Nutzung auf Reisen

Von Ali Vahid Roodsari

06.04.2019, 11:53 Uhr
Windows 10: Elf hilfreiche Tipps für den optimalen Einsatz auf Reisen. Ein Mann im Zug arbeitet an einem Laptop: Windows 10 bietet viele Möglichkeiten, das System nach eigenen Bedürfnisse zu optimieren. (Quelle: Getty Images)

Ein Mann im Zug arbeitet an einem Laptop: Windows 10 bietet viele Möglichkeiten, das System nach eigenen Bedürfnisse zu optimieren. (Quelle: Getty Images)

Windows 10 bietet viele Optionen, das System zu optimieren. Vor allem Nutzer, die viel unterwegs sind, können das System auf ihre Bedürfnisse anpassen. Elf Tipps.

Sei es zur Arbeit oder im privaten Gebrauch: Viele Menschen nutzen unterwegs ihr Laptop oder Tablet. Ein Windows-10-System bietet dabei viele Möglichkeiten, den Computer für die Nutzung auf Reisen zu optimieren. Diese Tipps sollten Sie kennen.

1. Akkulaufzeit verlängern

Mithilfe des Stromsparmodus können Sie die Akkulaufzeit ihres Geräts verlängern. So bleibt es unterwegs länger nutzbar. Um den Modus zu aktivieren, öffnen Sie das Info-Center. Drücken Sie dafür die "Windows-Taste" und "A" und wählen Sie den "Stromsparmodus". Falls der Modus nicht angezeigt wird, klicken Sie auf "Erweitern". Alternativ können Sie in der Taskleiste auch auf das Batteriesymbol klicken und den Slider auf "längste Akkulaufzeit" ziehen. Zudem können Sie im Info-Center auch die Bildschirmhelligkeit auf "0%" stellen. Beenden Sie auch alle Apps, die Sie gerade nicht brauchen, beispielsweise offene Browserfenster.

2. Update-Zeitpunkt festlegen

Um nicht von Windows-Updates und einem daraus folgenden Neustart überrascht zu werden, sollten Sie die "Nutzungszeit" Ihres Rechners bestimmen. In diesem Zeitraum wird kein automatischer Neustart ausgeführt. Gehen Sie dafür in die "Windows Update-Einstellungen":

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Update". Es öffnet sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Windows Update-Einstellungen".
3. Klicken Sie auf "Nutzungszeit ändern" unter "Updates suchen" und legen Sie einen Zeitraum fest.

3. Updates von anderen Rechner laden

Wenn sich ein Update nicht vermeiden lässt, können Sie Ihre Internetverbindung entlasten, indem Sie Downloads von anderen Rechnern zulassen. Das ist nützlich, wenn Sie sich beispielsweise mit ihrem Laptop in einem Netzwerk mit anderen Windows-10-Rechnern befinden. Um die Funktion zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Update". Es öffnet sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Windows Update-Einstellungen".
3. Wählen Sie "Übermittlungsoptimierung" und aktivieren Sie hier "Downloads von anderen PCs zulassen". Wählen Sie dabei "PCs in meinem lokalen Netzwerk".

Vorsicht: Wenn Sie die Option "PCs in meinem lokalen Netzwerk und PCs im Internet" wählen, kann Ihr Datenvolumen belastet werden. Bei der Option lädt Ihr Rechner nämlich nicht nur Daten von anderen Computern, sondern lädt auch selbst Teile von Updates an andere Rechner im Internet. Das können Sie verhindern, indem Sie eine getaktete Verbindung aktivieren.

4. Getaktete Verbindung aktivieren

Mit einer getakteten Verbindung können Sie ein Datenlimit bestimmen. So wird Ihr Datenvolumen nicht aufgebraucht, falls beispielsweise während des Surfens im Hintergrund ein Video startet. Um das Datenlimit zu begrenzen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Drücken Sie die Windows-Taste und gleichzeitig "I", um die Windows-Einstellungen zu öffnen.
2. Klicken Sie auf "Netzwerk und Internet".
3. Wählen Sie "Verbindungseigenschaften ändern".
4. Suchen Sie "Als getaktete Verbindung festlegen" und aktivieren Sie die Option.
5. Jetzt müssen Sie ein Datenlimit festlegen. Klicken Sie dafür auf "Legen Sie ein Datenlimit fest, um die Datennutzung in diesem Netzwerk zu steuern." Es öffnet sich das Fenster "Datennutzung".
6. Klicken Sie hier auf "Limit festlegen" und wählen Sie die gewünschten Optionen.

5. Karten offline speichern

Windows 10 bietet die Option, Karten herunterzuladen, um sie auch offline nutzen zu können. Auf diese Weise müssen Sie unterwegs nicht ihr Datenvolumen dafür aufbrauchen. So laden Sie Karten herunter:

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Offlinekarten". Es öffnete sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Offlinekarten".
3. Klicken Sie auf "Karten herunterladen" und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Jetzt können Sie mit der "Karten-App" von Windows auch offline Karten verwenden, die Sie vorher heruntergeladen haben. Echtzeitdaten wie Verkehrsinformationen lassen sich mit Offlinekarten aber nicht anzeigen.

6. Dunklen Modus aktivieren

Der Dark Mode verdunkelt App-Fenster. Das schont die Augen vor grellem Licht. Das ist beispielsweise nützlich, wenn Sie unterwegs am Abend bei wenig Licht noch am Rechner arbeiten, wie im Zug oder Fernbus. Um den Dark Mode zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Dark Mode". Es öffnete sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Farbeinstellungen".
3. Scrollen Sie runter und wählen Sie unter "Standard-App-Modus auswählen" die Option "Dunkel".

7. Nachtmodus aktivieren

Wenn Sie abends noch den Rechner nutzen, sollten Sie zudem den Nachtmodus aktivieren. Dabei handelt es sich um einen Blaulichtfilter, der den Bildschirm in ein wärmeres Licht hüllt. Denn wie Studien gezeigt haben, soll blaues Licht Schlafprobleme verursachen. So aktivieren Sie den Nachtmodus:

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Nachtmodus". Es öffnet sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Nachtmodus".
3. Wenn Sie den Schalter bei "Planen" umlegen, können Sie bestimmen, wann Windows den Nachtmodus automatisch aktivieren soll. Ansonsten können Sie den Modus auch mit einem Klick auf "Jetzt aktivieren" sofort starten.

8. Wichtige Tastenkombinationen für unterwegs

Merken Sie sich nützliche Tastenkombinationen, wie beispielsweise Inhalte mit wenigen Klicks zu kopieren und einzufügen. Dadurch müssen Sie die Maus auf Reisen weniger nutzen und sparen Zeit. Hier finden Sie eine Liste von Tastenkombinationen, die Sie kennen sollten. Und hier finden Sie eine Liste von Tastenkombinationen, die oft aus Versehen gedrückt werden und so Grundfunktionen des Systems ändern. Wenn Sie viel mit Textprogrammen arbeiten, merken Sie sich zudem folgende Kombinationen:

Strg + C: Kopiert die Auswahl in die Zwischenablage.
Strg + V: Fügt die Auswahl in den gewünschten Ort ein.
Strg + X: Kopiert die Auswahl in die Zwischenablage und löscht das Original.
Strg + Umschlt + F: Formatiert die Auswahl in fett.
Strg + Umschalt + K: Formatiert die Auswahl in kursiv.
Strg + Umschalt + U: Unterstreicht die Auswahl.

Weitere nützliche Tastenkombis für Textprogramme wie Word finden Sie in dieser Fotoshow.

9. Tipps fürs Touchpad

Auch für das Touchpad Ihres Laptops gibt es Tricks, um die Bedienung zu optimieren. Microsoft rät auf seiner Support-Seite zu folgenden Bewegungen:

Info-Center öffnen: Tippen Sie mit vier Fingern auf das Touchpad.
Zwischen geöffneten Fenstern wechseln: Drei Finger auf das Touchpad legen und nach links oder rechts wischen.
Element auswählen: Tippen Sie auf das Touchpad.
Vergrößern oder verkleinern: Zwei Finger auf das Touchpad legen und zusammen- oder auseinanderziehen.
Scrollen: Legen Sie zwei Finger auf das Touchpad und bewegen Sie sie nach oben oder unten.
Cortana aktivieren: Mit drei Fingern aufs Touchpad tippen.
Zwischen virtuellen Desktops wechseln: Vier Finger aufs Touchpad legen und nach rechts oder links wischen.

Weitere Einstellungen wie die Empfindlichkeit des Touchpads ändern, finden Sie in den Windows Einstellungen unter "Touchpad".

10. Smartphone mit Windows verbinden

Wer sein Smartphone mit Windows 10 koppelt, kann unter anderem schnell Fotos oder Websites auf seinen Rechner schicken. Auch können sie über den Computer Textnachrichten schreiben. Um Ihr Handy mit Windows zu koppeln, gehen Sie wie folgt vor:

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Smartphone". Es öffnet sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Ihr Smartphone".

Befolgen Sie jetzt die Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie müssen beispielsweise Ihre Telefonnummer mit Windows registrieren. Als Android-Nutzer erhalten Sie eine SMS, um den Microsoft Launcher auf ihr Smartphone zu laden. iPhone-User müssen sich in Microsoft Edge anmelden und erhalten dafür einen Downloadcode.

11. Sprachrekorder nutzen

Besitzt Ihr Tablet oder Laptop ein Mikrofon, können Sie Windows 10 auch als Tonbandgerät nutzen. Starten Sie dafür den Sprachrekorder, das geht so:

1. Drücken Sie die "Windows-Taste", um das Startmenü zu öffnen.
2. Tippen Sie jetzt "Sprachrekorder". Es öffnet sich automatisch die Windows-Suche. Wählen Sie "Sprachrekorder" und starten Sie die Aufnahme. Anschließend können Sie die Aufzeichnung schneiden oder speichern.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe