• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Versicherungen
  • Kfz-Versicherung
  • Winterreifenpflicht: Die 13 wichtigsten Fragen und Antworten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Was die Winterreifenpflicht wirklich bedeutet

Von adac, t-online, mab

Aktualisiert am 01.11.2021Lesedauer: 3 Min.
Der ADAC hat getestet: Das sind die besten Winterreifen. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextTrump erwĂ€gt wohl BlitzkandidaturSymbolbild fĂŒr einen TextEx-"Bild"-Chef startet "Meinungs-Show"Symbolbild fĂŒr einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild fĂŒr ein VideoReporterlegende mit Graf-VergleichSymbolbild fĂŒr einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild fĂŒr einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild fĂŒr ein VideoHier zieht die Front ĂŒber DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Bankchef wegen Betrugs angeklagtSymbolbild fĂŒr ein VideoMerkel spricht ĂŒber DarmbakterienSymbolbild fĂŒr einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFC Bayern vor nĂ€chstem Transfer-HammerSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Was genau besagt die Winterreifenpflicht? FĂŒr welche Fahrzeuge gilt sie? Welche Ausnahmen gibt es? Und sind im Winter auch Allwetterreifen erlaubt? Hier finden Sie die 13 wichtigsten Antworten.

Das Wichtigste im Überblick


Was sagt die Winterreifen-Verordnung aus?

Die situative Winterreifenpflicht besagt: Bei winterlichen VerhĂ€ltnissen mĂŒssen Winterreifen am Auto aufgezogen sein – also bei Reif- und EisglĂ€tte, Schnee, Schneematsch und Glatteis. Sommerreifen sind dann verboten. Schneit es etwa im April, dann sind Winterreifen nötig. Und ist es im Dezember trocken, dann sind sie nicht nötig. Allerdings: Schon bei Temperaturen von plus 7 Grad sind Winterreifen deutlich besser und sicherer als Sommerreifen.

Welches Symbol kennzeichnet einen Winterreifen?

Lange Zeit wurden Winterreifen mit einem KĂŒrzel wie "M&S" oder "M+S" (steht fĂŒr Matsch und Schnee) gekennzeichnet. Aber nicht alle Reifen mit so einem KĂŒrzel sind wiederum echte Winterreifen. Seit dem 1. Januar 2018 gefertigte Winterreifen mĂŒssen deshalb das "Alpine-Symbol" tragen, das einen Berg und eine Schneeflocke zeigt. Reifen, die nur das "M&S"-KĂŒrzel tragen, dĂŒrfen noch bis zum 30. September 2024 im Winter gefahren werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 – Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die OberschwÀbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


Welches Bußgeld kosten VerstĂ¶ĂŸe?

Wer bei Winterwetter mit Sommerreifen erwischt wird, muss 60 Euro bezahlen. Hinzu kommt ein Punkt in Flensburg. Behindert man andere (etwa, weil das Auto im Verkehr liegen bleibt), steigt das Bußgeld auf 80 Euro. Wenn andere Verkehrsteilnehmer gefĂ€hrdet werden, sind 100 Euro fĂ€llig. Bei einem Unfall werden es 120 Euro.

Auch der Halter des Fahrzeugs kassiert einen Flensburg-Punkt und zahlt ein Bußgeld – und zwar gleich 75 Euro. Voraussetzung ist, dass Halter und Fahrer nicht identisch sind. Außerdem drohen Probleme mit der Kfz-Versicherung (siehe unten).

Wann sind neue Winterreifen fÀllig?

Der Gesetzgeber schreibt eine Profiltiefe von mindestens 1,6 Millimetern vor. Empfohlen wird eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern. Nach etwa sechs Jahren sollte ein Experte beurteilen, ob ein Àlterer Reifen noch tauglich ist.

Wie alt ein Reifen ist, zeigt die DOT-Codierung auf seiner Flanke. Die letzten vier Ziffern am Ende der DOT-Codierung verraten das Herstellungsdatum. Die ersten beiden Zahlen stehen fĂŒr die Kalenderwoche, die letzten beiden fĂŒr das Jahr. Ein Beispiel: "0818" bedeutet, dass der Reifen in der achten Kalenderwoche des Jahres 2018 gefertigt wurde.

Gibt es einen fest definierten Zeitraum fĂŒr Winterreifen?

Nein, denn die Pflicht ist situativ (siehe oben). Eine generelle Winterreifenpflicht gibt es nicht. Ein Zeitraum wie zum Beispiel von Oktober bis Ostern ist nicht vorgeschrieben, wird aber allgemein empfohlen.

Gibt es Ausnahmen von der Winterreifenpflicht?

An Lkw und Bussen sind Winterreifen nur fĂŒr die Antriebsachsen vorgeschrieben. Land- und forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sind von der Pflicht ganz ausgenommen. Sie haben meist Reifen mit grobstolligem Profil, die fĂŒr den Betrieb bei winterlichen VerhĂ€ltnissen ausreichend sind. Wichtig: Diese Ausnahme gilt nicht fĂŒr grobstollige Sommerreifen von GelĂ€ndewagen oder Quads.

Welche Auswirkungen hat ein Unfall auf die Kfz-Versicherung?

Fahren Sie bei Winterwetter auf Sommerreifen und verursachen dadurch einen Unfall, kann die Kaskoversicherung ihre Leistung wegen grober FahrlĂ€ssigkeit erheblich kĂŒrzen. Folgen drohen auch bei der Haftpflichtversicherung: Es kann zu einer Mithaftung kommen.

Gilt die Pflicht fĂŒr AnhĂ€nger?

AnhĂ€nger mĂŒssen nicht mit wintertauglichen Reifen ausgerĂŒstet werden, der ADAC rĂ€t aber dringend dazu.

Gilt die Pflicht fĂŒr MotorrĂ€der?

MotorrÀder sind von der Winterreifenpflicht ausgenommen. Denn zum einen gibt es kaum Reifen auf dem Markt, die eine entsprechende Kennzeichnung haben. Zum anderen lassen Motorradfahrer ihr Bike im Winter sowieso weitgehend stehen.

Was gilt bei einer Reifenpanne?

Wer nach einer Panne den Autoreifen wechselt und nur einen Sommerreifen dabei hat, muss keine Strafe befĂŒrchten. Die Fahrt darf zunĂ€chst vorsichtig fortgesetzt werden. Bei nĂ€chster Gelegenheit muss aber ein Winterreifen montiert werden.

Darf ein Fahrzeug mit Sommerreifen im Winter an der Straße geparkt werden?

Ja. Nur wenn das Fahrzeug auch gefahren wird, droht eine entsprechende Sanktion.

Was gilt im Ausland?

Wer im Ausland gegen die Winterreifenpflicht verstĂ¶ĂŸt, muss mit hohen Strafen rechnen: in Österreich im Extremfall mit bis zu 5.000 Euro. Dort mĂŒssen Autos von Anfang November bis zum 15. April bei winterlichen StraßenverhĂ€ltnissen Winterreifen montiert haben. Die Profiltiefe muss mindestens vier Millimeter betragen, in Deutschland sind lediglich 1,6 Millimeter vorgeschrieben. Die Regel-Geldbuße liegt bei 35 Euro. In Tschechien kosten VerstĂ¶ĂŸe bis zu 92 Euro. In Frankreich kassiert die Polizei 135 Euro, in Italien 338 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACDeutschlandFlensburgReifen
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website