Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten >

Diabetes: Was ist beim Fasten zu beachten?

...

Diabetes: Was ist beim Fasten zu beachten?  

Diabetes: Was ist beim Fasten zu beachten?

06.02.2013, 09:34 Uhr | ma (CF)

Diabetes: Was ist beim Fasten zu beachten?. Fasten sollte man als Diabetiker besser unter ärztlicher Aufsicht (Quelle: imago/Niehoff)

Fasten sollte man als Diabetiker besser unter ärztlicher Aufsicht (Quelle: Niehoff/imago)

Wenn Sie Diabetes haben, können Sie nicht einfach fasten, ohne sich besonders darauf vorzubereiten. Doch ist es überhaupt sinnvoll zu fasten, wenn Sie Diabetiker sind? Folgende Tipps könnten bei der Entscheidung möglicherweise hilfreich sein. Klar ist: Ohne ärztliche Voruntersuchung ist es für Diabetiker generell nicht zu empfehlen zu fasten, da schwere gesundheitliche Folgen drohen.

Ist Fasten bei Diabetes erlaubt?

Wer Diabetes hat, muss auf seine Ernährung und auf den Stoffwechsel besonders achtgeben, da hiervon der Insulinspiegel abhängt. Das gilt besonders während der Fastenzeit: Wenn Sie keine Nahrung zu sich nehmen, droht eine gefährliche Unterzuckerung. Ein weiteres Problem besteht darin, dass Diabetiker viel häufiger unter Herzproblemen und Nierenschwächen leiden als Nicht-Diabetiker. Beim Fasten steigt die Gefahr deutlich an. (Was passiert während des Fastens mit dem Körper?)

Ein Gesundheitscheck ist unabdingbar

Wenn Sie trotzdem fasten möchten, sollten Sie das unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen. Erst wenn der seine Zustimmung erhalten und er Sie auch während der Fastenzeit betreut, können Sie starten. Eine überwachte Fastenkur kann für Diabetiker des zweiten Typs durchaus die Gesundheit unterstützen. Auf eigene Faust zu fasten, ist in der Regel aber auch für gesunde Menschen nicht zu empfehlen, ein Gesundheitscheck ist daher Pflicht. (Fasten und Sport. Passt das zusammen?)

Was bei Diabetes zu beachten ist

Wichtig ist, dass Sie Ihren Blutzuckerspiegel beim Fasten regelmäßig überprüfen, um eine Entgleisung des Stoffwechsels zu vermeiden. Die Anpassung Ihrer Insulindosis besprechen Sie am besten persönlich mit Ihrem Arzt, um Fehler zu vermeiden. Besonders, wenn Sie alleine leben, sollten Sie auf das Fasten, da die Gefahr einer Unterzuckerung groß ist und Ihnen im Notfall, beispielsweise bei Bewusstlosigkeit, keiner helfen kann. (Fastenklinik: Betreuung durch fachkundiges Personal)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018