• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Diät
  • Fettverbrennung anregen und steigern im Schlaf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextDFB-Star verpasst KönigsklasseSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung erfolgreichSymbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben-Kandidatin scheitert tragischSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Fettverbrennung im Schlaf: Nützliche Tipps

ih (CF)

Aktualisiert am 14.04.2016Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Fettverbrennung spielt beim Abnehmen eine entscheidende Rolle. Tatsächlich verbrennt der Körper auch im Schlaf die ungewollten Fette. Diesen nächtlichen Verbrauch von Kalorien können Sie ankurbeln und so mit einfachen Methoden dem Wunschgewicht näher kommen. Dabei gibt es allerdings einiges zu beachten, denn so leicht lässt sich Ihr Körper nicht überlisten.

Fettverbrennung statt Muskelabbau

Wenn Sie im Schlaf Gewicht verlieren wollen, sollten Sie vor allen Dingen darauf achten, dass Sie auch dem eigentlichen Übeltäter zu Leibe rücken. Eine falsche Diät kann schnell dazu führen, dass Sie – statt Fett zu verbrennen – Muskelmasse verlieren. Genau diese Tatsache ködert den sogenannten Jo-Jo-Effekt. Bei Muskeln handelt es sich um stoffwechselaktives Gewebe, das auch nach einer Diät noch zur Fettverbrennung beitragen kann. Gerade wenn innerhalb kürzester Zeit ein starker Gewichtsverlust eintritt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie Muskel- statt Fettmasse verloren haben.


Sieben Tipps zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte viel trinken. Gerade Mineralwasser eignet sich, um einen knurrenden Magen zu dämpfen. Ein großes Glas Wasser am Morgen entgiftet den Körper und verhindert Heißhunger. Wer viel trinkt, sorgt nämlich für ein Völlegefühl und isst automatisch weniger.
Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie nicht gleich eine Diät machen. Erstens stellt sich hierbei die Frage, welche Diät für Sie am ehesten geeignet ist. Zweitens kommt es aufgrund des Jojo-Effekts oftmals nur zu einem kurzfristigen Erfolg. Daher ist eine langfristige Ernährungsumstellung vielleicht die bessere Lösung.
+5

Ausreichend Schlaf hilft beim Fettabbau

Ein wichtiger Faktor bei der Fettverbrennung im Schlaf ist die Dauer der Schlafphase. Das hat eine Studie der University of Chicago bestätigt. Bei Probanden, die länger als acht Stunden schliefen, lag der Fettanteil am verlorenen Körpergewicht bei etwa 50 Prozent. Bei einer Schlafdauer von fünf oder sechs Stunden sank dieser Anteil auf 25 Prozent. Müde Menschen tendieren außerdem dazu, mehr zu essen und eher zuzunehmen. Allerdings sollten Sie es auch nicht übertreiben. Wer mehr als neun Stunden täglich schläft, läuft Gefahr, sich nicht genug zu bewegen und dadurch zuzunehmen.

Wachstumshormone arbeiten im Schlaf

Eine Studie der Radiologin Dr. Miriam A. Bredella von der Harvard Medical School in Boston belegte hingegen, dass sich Wachstumshormone positiv auf den Fettstoffwechsel vor allem bei übergewichtigen Frauen auswirken. Das sei nicht verwunderlich, so Bredella, da adipöse Frauen häufig einen zu niedrigen Wachstumshormonspiegel haben. Etwa 70 Minuten nach dem Einschlafen beginnt der Körper das Wachstumshormon Somatotropin zu produzieren, das über das Blut ins Fettgewebe gelangt und dort überschüssiges Fett abbaut. Um dieses Hormon zu produzieren, benötigt der Körper vor allem Vitamin C, Eiweiß und Omega-3-Fette.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So funktioniert die Candida-Diät
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Beliebte Themen
Abnehmen ohne SportBauchumfangBMI-Rechner BMI-TabelleFahrrad fahren abnehmenFettverbrennung anregenMagenverkleinerung Kosten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website