Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Übergewicht >

Braunes Fett im Körper aktivieren: So hilft das Fett beim Abnehmen

...

Abnehmen durch braunes Fett  

Dieser Wirkstoff bringt die Fettpolster zum Schmelzen

18.06.2016, 21:51 Uhr | ag, t-online.de

Braunes Fett im Körper aktivieren: So hilft das Fett beim Abnehmen. Weißes Speicherfett in braunes, kalorienverbrennendes Fettgewebe umzuwandeln, könnte ein geeigneter Mechanismus sein, um Körpergewicht zu reduzieren.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weißes Speicherfett in braunes, kalorienverbrennendes Fettgewebe umzuwandeln, könnte ein geeigneter Mechanismus sein, um Körpergewicht zu reduzieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fett ist nicht gleich Fett. Neben dem weißen Fettgewebe, das sich in lästigen Speckpolstern zeigt, gibt es auch das braune. Anders als die weiße Variante verbrennt es Kalorien statt sie zu speichern. Diesen Effekt wollen Forscher aus Leipzig nutzen, um Übergewichtigen das Abnehmen zu erleichtern.

In einer Studie testeten sie erfolgreich einen Wirkstoff, der braune Fettzellen aktiviert und auf diese Weise überflüssige Pfunde schneller verbrennen lässt.

Darüber hinaus konnte festgestellt werden, dass weißes Fettgewebe, das sonst nur als reiner Energiespeicher dient, teilweise in "beiges Fettgewebe" umgewandelt werden kann. Auch dieses kann bereits Kalorien verbrennen. 

Die Ergebnisse veröffentlichten die Forscher der IFB AdipositasErkrankungen der Universität Leipzig im Fachjournal "EMDO Molecular Medicine".

Braunes Fett frisst Energie, weißes speichert sie

Wenn man von Fettgewebe im menschlichen Körper spricht, so ist fast immer das weiße Gewebe gemeint, da es sehr viel häufiger als das braune vorkommt. Letzteres ist bei jedem Menschen vor allem in der Schulter-Nackenregion und entlang der Wirbelsäule vorhanden. Im Gegensatz zu weißem Fett wird es nicht in einem großen Tropfen in den Zellen gespeichert, sondern in vielen kleinen, was auch die Farbe verändert. Entscheidend ist jedoch, dass braunes Fett Kalorien verbrennt statt sie zu speichern.

Man kann sich das wie ein Heizkraftwerk vorstellen, das Energie in Wärme umwandelt. Braunes Fettgewebe erzeugt 300 Mal mehr Wärme als jedes andere Gewebe im menschlichen Körper. Dabei werden kräftig Kalorien verbrannt.

Das meiste braune Fett besitzen Säuglinge

Von Säuglingen kennen Mediziner diesen Mechanismus schon lange. Sie haben besonders viel braunes Fett, damit sie nicht auskühlen. Bei Babys macht der Anteil noch zwei bis fünf Prozent des Körpergewichtes aus. Im Laufe der Jahre wird dieser Anteil jedoch immer geringer. Für Menschen mit Übergewicht ist die Erhöhung des Energieumsatzes jedoch eine Möglichkeit, abzunehmen. 

In den vergangenen Jahren belegten verschiedene Studien, dass braunes Fettgewebe auch im Erwachsenen aktivierbar ist - durch Kälteeinwirkung, aber auch medikamentös wie die Leipziger Studie zeigt.

Neues Substrat schaltet "Dick-Enzym" aus

Die Forscher der Arbeitsgruppe um Wiebke Fenske identifizierten erstmals ein Enzym im braunen Fettgewebe und in einem Teil des Großhirns, das Übergewicht und Adipositas begünstigt. Mithilfe eines Substrats ließ sich das Enzym ausschalten und dadurch das braune Fettgewebe aktivieren. Das wiederum führte zu einer deutlichen Gewichtsabnahme und Verbesserung der Insulinresistenz. Unter Insulinresistenz versteht man eine Form des Prä-Diabetes, der mit einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels einhergeht.

Fettzellen: Aus weiß wird beige

Doch die Wissenschaftler beobachteten noch einen weiteren Effekt, der dem Abnehmen förderlich ist: Das weiße Fettgewebe wandelte sich teilweise in beiges um, was wieder der Fettverbrennung zugute kommt. Die Forscher sehen darin einen vielversprechenden Ansatz zur dauerhaften Gewichtsreduktion.

Allerdings befinden sich die Forschungen noch im Grundlagenstadium. Bis aus dem Substrat ein Medikament entwickelt werden kann, müssen weitere Studien erfolgen, bis der Wirkstoff in die klinische Testphase gelangt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Übergewicht

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018