Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Narkose beim Kind: Altersgerecht auf Operationen vorbereiten

...

"Narkose heute sehr sicher"  

Kinder altersgerecht auf Operationen vorbereiten

18.08.2016, 12:18 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Narkose beim Kind: Altersgerecht auf Operationen vorbereiten. Vor dem Teenageralter sollten Kinder noch nichts von den Risiken einer OP wissen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Vor dem Teenageralter sollten Kinder noch nichts von den Risiken einer OP wissen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Kinder operiert werden müssen, kann das sowohl für die Eltern als auch für die Kinder selbst belastend sein. Eltern sollten ihren Nachwuchs aber gezielt und altersgerecht auf eine anstehende Operation vorbereiten.

Auch die Eltern selbst sollten sich informieren. Viele fürchten besonders die Narkose und können so ihre Ängste und Zweifel auf das Kind übertragen. Das berichtet der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Beim Aufklärungsgespräch Fragen stellen

"Eine Narkose ist heute sehr sicher, und vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern werden Operationen nur durchgeführt, wenn sie für die Gesundheit des Kindes wichtig sind" sagt Hermann Josef Kahl, Bundespressesprecher des BVKJ.

Der Anästhesist werde die beste Art der Narkose je nach Patient und Operation wählen und Eltern darüber aufklären. Eltern sollten sich nicht scheuen, während des Aufklärungsgesprächs Fragen zu stellen.

Liste aller Medikamente des Kindes vorlegen

Wichtig sei, den Arzt über vergangene und bestehende Krankheiten des Kindes zu informieren, zum Beispiel, ob das Kind unter Asthma oder Allergien leide. "Fragen Sie den Facharzt, ob Ihr Kind die Einnahme von Medikamenten unterbrechen oder stoppen soll, die es sonst einnimmt. Eine detaillierte Liste aller Medikamente Ihres Kindes, einschließlich Schmerzmitteln und Vitaminen, ist dabei hilfreich und sollte dem behandelnden Arzt vorliegen", erklärt Kahl.

"Um selbst zu wissen, was sie erwartet, empfehle ich Eltern, sich zu informieren, wie lange die Operation dauert und wie der Chirurg vorgeht", empfliehlt der Kinderarzt Hans-Jürgen Nentwich. Auch wichtig zu wissen sei, wie Kinder auf die Narkose reagieren können.

Mit Kindern nicht zu früh über die OP reden

"Wenn Ihr Kind schon einiges verstehen kann, lassen Sie es wissen, dass die Operation wichtig ist, um ein Problem zu korrigieren oder damit es sich besser fühlt. Erklären Sie, dass Sie in seiner Nähe warten, um es zu sehen, wenn die Operation vorbei ist", empfiehlt Kahl.

Wann sollten Eltern die Kinder vorbereiten? "Kleinkinder brauchen nur zwei oder drei Tage vor dem erforderlichen Eingriff davon zu erfahren", rät Nentwich. "Dabei sollten Eltern Begriffe wählen, die das Kind versteht, zum Beispiel 'Schlafen' für die Narkose." Vor- und Grundschulkinder können schon eine Woche vorher von ihrem bevorstehenden Krankenhausaufenthalt erfahren.

Kinderbücher zum Thema wie "Ich mach dich gesund, kleiner Bär" von Janosch können dabei helfen, mit Kindern darüber zu sprechen. Bis zum Teenageralter sollten Kinder noch nichts von den möglichen Risiken einer Operation und Narkose wissen.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018