Kindergesundheit

ADHS und ADS

Kinderkrankheiten A-Z

Kinderkrankheiten A-Z

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Forscher finden Ursache von Plötzlichem Kindstod
Von Christiane Braunsdorf
Schlafendes Baby: Der Plötzliche Kindstod galt lange als ein Rätsel. (Symbolbild)

Immer wieder Fieberanf√§lle ‚Äď das PFAPA-Syndrom gilt als seltene Erkrankung, die meist nur im Kindesalter auftritt. Die r√§tselhafte Krankheit ist bislang noch kaum erforscht.

Krankes Kind: Hohes Fieber ist typisch f√ľr das PFAPA-Syndrom.
Von Christiane Braunsdorf

Die Haut ist rot, gereizt und empfindlich ‚Äď ein wunder Po ist bei Babys ein h√§ufiges Problem.¬†Um das Wohlbefinden Ihres Kindes zu erh√∂hen, sollten Sie einige Pflegetipps befolgen.

Baby wird gewickelt: Damit Babys Po nicht wund wird, sollte der Nachwuchs regelmäßig gewickelt werden.

Anzeichen wie Kopfschmerzen, hohes Fieber oder Sch√ľttelfrost sind leicht mit einer Grippe zu verwechseln. Mit einem einfachen Glas k√∂nnen Sie sich aber schon etwas Klarheit verschaffen.¬†

Bakterien im 3D-Modell: Mit der Zeit können bei einer Meningokokken-Meningitis die Bakterien immer mehr Organe befallen.

Schuppung, Juckreiz, N√§ssen, R√∂tungen: Die Beschwerden der entz√ľndlichen Hauterkrankung Neurodermitis sind unangenehm ‚Äď zumeist aber gut zu behandeln. Diese Therapiem√∂glichkeiten gibt es.

Hautausschlag eincremen: Reichhaltige und stark r√ľckfettende Salben versorgen die trockene Haut mit Feuchtigkeit und Fetten.

Innere Unruhe, schlechte Konzentration, schwieriges Sozialverhalten: Die Volkskrankheit ADHS stellt Eltern und Kinder vor große Probleme. Wie verbreitet sie tatsächlich ist, zeigt nun eine Studie.

Umgang mit ADHS: Kinder werden häufig auf Sonder- oder Waldorfschulen verwiesen.

Kleine Kinder sind oft krank. Das liegt aber nicht daran, dass ihr Immunsystem nicht gut ist, im Gegenteil: Es ist in Topform und arbeitet auf Hochtouren. Das macht sich nicht nur im Fall von SARS-CoV-2 bezahlt.

Kleine Kinder sind oft krank: Das liegt aber nicht daran, dass ihr Immunsystem nicht gut ist. Im Gegenteil: Es ist in Topform und arbeitet auf Hochtouren.

Wenn von Autismus die Rede ist, ist meist der fr√ľhkindliche Autismus gemeint. Doch es gibt noch andere Autismus-Formen, etwa das Asperger-Syndrom.¬†

Ein einsam wirkender Junge schaut aus dem Fenster: Menschen mit Autismus wirken auf Au√üenstehende oft zur√ľckgezogen und abweisend.
Von Wiebke Posmyk

Fast jeder Mensch erkrankt in seinem Leben an Windpocken. Im Erwachsenenalter taucht die Erkrankung seltener auf, doch verl√§uft sie dann oft schwerer als bei Kindern. So k√∂nnen Sie sich sch√ľtzen.

Frau mit Hautausschlag: Windpockenviren sind √ľber mehrere Meter hinweg √ľber die Luft √ľbertragbar.

Erste Anzeichen sind bereits im Babyalter erkennbar: Die Entwicklung ist in vielen Bereichen verz√∂gert ‚Äď und die Kinder bauen keine Bindung zu engen Bezugspersonen auf.

Einsam wirkender Junge auf einer Bank: Kinder mit fr√ľhkindlichem Autismus schotten sich von anderen Menschen ab.
Von Wiebke Posmyk

Trockene, schuppige Haut und quälender Juckreiz: Wenn Babys und Kinder Ekzeme bekommen, steckt meist eine Neurodermitis dahinter. Wie Eltern die Erkrankung erkennen können und was dagegen hilft.

Ekzeme auf den Wangen: Bei Babys beginnt Neurodermitis oft im Gesicht.
Von Lydia Klöckner

Scharlach ist zwar eine klassische Kinderkrankheit, doch sie kann auch Erwachsene treffen. Viele Schwangere fragen sich, ob die Infektion eine Gefahr f√ľr das Baby darstellt. Erfahren Sie, ob die Sorge berechtigt ist.

Eine Schwangere hat Halsbeschwerden: Wie gefährlich ist eine Scharlach-Infektion in der Schwangerschaft?
Von Wiebke Posmyk

Manche können es gar nicht vermeiden: Beim Lachen oder Kichern verlieren sie Urin, und das meist schwallartig. Doch wie lässt sich diese Lachinkontinenz verhindern?

Lachendes Mädchen

Es ist wie ein "Schluckauf im Gehirn" und √§u√üert sich durch verschiedene Tics, darunter h√§ufig auch obsz√∂ne und aggressive √Ąu√üerungen: das Tourette-Syndrom. Aber was genau steckt dahinter?

Tourette-Syndrom: Meist treten bei Erkrankten zunächst nur motorische Störungen auf, bevor auch das Sprachzentrum betroffen ist.

Masern, Keuchhusten, R√∂teln: Kinder k√∂nnen gegen viele gef√§hrliche Krankheiten geimpft werden. Jedes Jahr gibt die St√§ndige Impfkommission deshalb Empfehlungen f√ľr Kinderimpfungen heraus.¬†

Impfkalender: Diese Impfungen werden von der St√§ndigen Impfkommission f√ľr Kinder empfohlen.

Knochenbr√ľche heilen bei Kindern in der Regel schneller als bei Erwachsenen. Doch auf eine Schwachstelle gilt es dabei zu achten. Diese ist auch anf√§llig bei dauerhaften Belastungen.

Wachstumsfuge: Beim Turnen kann es bei regelm√§√üiger intensiver Belastung wom√∂glich zu einer Verk√ľrzung im Unterarm kommen.

Aktuelle Daten zeigen: Kinder sind gefährlichen Giften aus Umwelt und Produkten ausgesetzt. In Deutschland konnten bei fast allen Getesteten Substanzen aus Plastik im Blut nachgewiesen werden. Das soll sich ändern.

Giftstoffe: Die Organisation "Terre des hommes" fordert, dass das Recht der Kinder auf eine gesunde Umwelt in einem Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention verankert wird.

Stillen soll die Abwehrkr√§fte st√§rken und ohnehin ges√ľnder f√ľr das Kind sein. Jetzt zeigt eine Studie, wie ungesund Baby-Trinkflaschen sein k√∂nnen. Besonders betroffen sind Kinder aus entwickelten L√§ndern.¬†

Fläschchen statt Stillen: Eine Studie zeigt, wie viel Mikroplastik Babys so aufnehmen könnten.

F√ľr Eltern ist es ein Riesenschreck, wenn ihr Kind w√§hrend eines Fieberkrampfes Muskelzucken bekommt und die Augen verdreht.¬†Wie sie richtig reagieren und wann das Kind zum Notarzt muss.

Bei einem Kind wird die Körpertemperatur gemessen: Bei einem Fieberkrampf steigt die Temperatur schnell an und das Kind bekommt Krämpfe am ganzen Körper.

Polio ist eine sehr ansteckende Erkrankung. Inzwischen ist die Kinderl√§hmung weltweit auf dem R√ľckzug. Wie wirkt sich Corona auf die Bek√§mpfung aus? Und wie ist die Situation in Deutschland?

Polio: Dier Erkrankung kann zu bleibenden L√§hmungen f√ľhren.

Es ist schnell passiert. Eine umgekippte Suppensch√ľssel oder ein Griff auf die hei√üe Herdplatte: Schon hat sich das Kind seine Haut verbr√ľht oder verbrannt. Eltern sollten dann schnell handeln.

Schreiendes Baby: Bei S√§uglingen r√§t der BVKJ von einer K√ľhlung von Brandwunden ab.

Meist sind es Kinder, die sich versehentlich vergiften. Viele Unf√§lle w√§ren leicht zu vermeiden. Im Ernst¬≠fall aber m√ľssen Profis helfen. Lesen Sie, wo Sie schnell Hilfe finden.

Kind mit Sp√ľlmittelflasche

Handy, Tablet und Fernseher: Bildschirme geh√∂ren zum Alltag dazu ‚Äď nicht nur f√ľr Erwachsene. Neue Erkenntnisse zeigen, wie negativ sich zu viel Medienkonsum auf Kinder auswirkt.

Ein Kleinkind schaut auf ein Handydisplay: Wie stark beeinträchtigt zu viel Zeit vor einem Bildschirm die Entwicklung des Kindes?
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Die Kosten einer Untersuchung in der Schwangerschaft zur Erkennung des Downsyndroms sollen k√ľnftig von den Kassen √ľbernommen werden ‚Äď aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Bluttest zur Feststellung von Trisomie 21: Derzeit entscheiden sich etwa zehn Prozent der Frauen, die mit einem Kind mit Down-Syndrom schwanger sind, f√ľr das Baby. 90 Prozent der Kinder kommen nicht zur Welt.

Im Bundestag positionieren sich die Gr√ľnen gegen einen Vorsto√ü der SPD. Diese hatte zuvor gefordert, eine Impfpflicht f√ľr Kinder einzuf√ľhren. Worum geht es konkret?

Impfung gegen Masern: Bei den Gr√ľnen regt sich Widerstand gegen den Vorschlag einer Impfpflicht.

In Niedersachsen weigert sich ein Arzt, Impfgegner zu behandeln. Seine Begr√ľndung: Egoismus der Patienten, denn sie selbst profitierten davon, dass sich andere impfen lassen.

Ein Kind beim Impfen (Symbolbild): Ein Arzt in Leer untersagt jetzt Impfgegnern den Zugang zu seiner Praxis.

Beliebte Themen

ADS SymptomeBlutdruck bei KindernBMI-Rechner f√ľr Kinder & JugendlicheGehirnerschuetterung Symptome HustenVorhautverengung KleinkindWie gro√ü wird mein Kind?

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website