• Home
  • Gesundheit
  • Kindergesundheit
  • Kinderkrankheiten A-Z
  • Nasenbluten bei Kindern: Ursachen, Soforthilfe und wann Sie zum Arzt sollten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Nasenbluten bei Kindern: So reagieren Sie richtig

t-online, Simone Blaß

Aktualisiert am 20.12.2021Lesedauer: 3 Min.
Meistens, aber nicht in allen FĂ€llen, ist Nasenbluten bei Kindern harmlos.
Meistens, aber nicht in allen FĂ€llen, ist Nasenbluten bei Kindern harmlos. (Quelle: Thinkstock Getty)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel-1-Pilot Albon aus Klinik entlassenSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild fĂŒr einen TextGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild fĂŒr einen TextPaus will Ärzte-Ausbildung Ă€ndernSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Unfall schockt die Formel 1Symbolbild fĂŒr einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild fĂŒr einen TextBVB-Stars gratulierten Tennis-Ass Niemeier Symbolbild fĂŒr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMann stĂŒrzt von Leuchtturm: LebensgefahrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSĂŒle tritt gegen den FC Bayern nachSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Kinder und Jugendliche haben immer mal Nasenbluten. Meist sieht das dramatischer aus als es ist: Schon fĂŒnf Milliliter Blut können ein ganzes Taschentuch rot einfĂ€rben. UnterschĂ€tzen sollte man Nasenbluten allerdings nicht.

Das Wichtigste im Überblick


  • Sofortmaßnahmen, um das Nasenbluten zu stoppen
  • Nasenbluten vorbeugen

HĂ€ufige Ursachen fĂŒr Nasenbluten bei Kindern


Nasenbluten: Diese Ursachen und Sofortmaßnahmen sollten Sie kennen

Nasenbluten (Epistaxis)
Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Nasenbluten
+4

Die meisten Ursachen fĂŒr Nasenbluten sind recht alltĂ€glich und vergleichsweise harmlos. HĂ€ufig handelt es sich um eine Verletzung in einem Bereich der Nase, der sich Locus Kiesselbachii nennt. Die sich dort befindlichen, feinen Adern der Nasenschleimhaut können schon durch Nasebohren, krĂ€ftiges Naseputzen bei einem Schnupfen oder Stoßen der Nase beim Spielen verletzt werden und die Nase fĂ€ngt an zu bluten.

Aber Nasenbluten kann auch andere GrĂŒnde haben: StĂŒrze mit Frakturen der SchĂ€delbasis, Blutgerinnungsstörungen, Bluthochdruck, LeberschĂ€den, GefĂ€ĂŸkrankheiten, Vitaminmangelkrankheiten wie Skorbut, akute Infektionskrankheiten, chemische Reizstoffe und im schlimmsten Fall sogar Tumore. Das meiste davon allerdings ist bei Kindern extrem selten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂŒsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Blut aus der Nase – ein großer Schreck, aber meist harmlos

"In der Mehrzahl der FÀlle ist das kindliche Nasenbluten völlig harmlos und sieht schlimmer aus als es ist", erklÀrt Michael Deeg. Der Freiburger Hals-Nasen-Ohren-Arzt warnt aber auch davor, zu bagatellisieren: "Wenn ein Kind innerhalb von ein, zwei Wochen immer wieder Nasenbluten hat und dabei auch krÀftig blutet, dann kann es schon problematisch werden. In einem solchen Fall ist es sinnvoll, dass sich ein Facharzt des Problems annimmt.".

Fremdkörper vom Arzt entfernen lassen

Bei kleinen Kindern und Babys kommt es auch vor, dass sie sich einen Fremdkörper in die Nase gesteckt haben. Dessen Entfernung ĂŒberlassen Eltern am besten einem HNO-Arzt, denn der hat die nötigen Instrumente dafĂŒr.

Fließt Blut, weil das Kind beim Spielen einen Ball auf die Nase bekommen hat, muss man sich in der Regel keine großen Sorgen machen, sofern die Nase weder verschoben noch geschwollen ist.

Auch Nasenbluten im Schlaf, das bei einem Kind auftritt, ist meist kein Grund zur Sorge. Vor allem in den kalten Monaten können Infekte der oberen Atemwege die BlutgefĂ€ĂŸe in der Nase schĂ€digen und beim Kind zu starkem Nasenbluten fĂŒhren.

WachstumsschĂŒbe können Nasenbluten auslösen

Nasenbluten, von den Fachleuten auch als Epistaxis bezeichnet, geht manchmal auch mit dem Wachstum einher. Bei einem Wachstumsschub, kann es sein, dass das GefĂ€ĂŸwachstum nicht nachkommt oder der Blutdruck etwas ansteigt. Auch diese Blutung ist völlig harmlos und dauert nur wenige Minuten.

Sofortmaßnahmen, um das Nasenbluten zu stoppen

Viele Kinder bekommen einen großen Schreck, wenn sie Blut sehen. Es ist daher wichtig, dass Sie das Kind beruhigen und ihm deutlich sagen, dass Sie das Nasenbluten stoppen werden. Dazu setzen Sie sich kleine Kinder auf den Schoß oder ein Ă€lteres Kind auf einen Stuhl und lassen es den Kopf leicht nach vorne beugen. Auf gar keinen Fall zurĂŒcklehnen! Es besteht nĂ€mlich die Gefahr, dass Blut in den Rachen lĂ€uft und das kann vor allem bei Kindern schnell zu Übelkeit und Erbrechen fĂŒhren.

Mehr Erfolg verspricht das Zuhalten des betroffenen NasenflĂŒgels bei Atmen durch den Mund. Zumindest dann, wenn es sich um eine Verletzung der Äderchen im vorderen Nasenbereich handelt. Man klemmt diese so ab und kittet sozusagen das entstandene Löchlein. Zudem können Sie dem Kind einen kĂŒhlen Lappen auf den Nacken legen. Alternativ funktioniert es mit einem Cool-Pack oder einem in ein Tuch gewickeltem Eisbeutel. Die KĂ€lte drosselt die Durchblutung der Nase.

Sobald es aufgehört hat zu bluten, ist die Sache erledigt. Das Kind sollte an diesem Tag nicht mehr allzu wild herumtoben und nicht an der Blutkruste kratzen, damit die Nase wieder verheilt.

Bei lÀngerem Nasenbluten Arzt rufen

Wenn das Nasenbluten gar nicht aufhört, muss man aber auch daran denken, dass eine Gerinnungsstörung oder eine andere Erkrankung dahinter stecken könnte. GrundsÀtzlich kann man sich daran orientieren, wie lange die Blutung anhÀlt, beziehungsweise ob es immer wieder beginnt, stark zu bluten. Ist das Nasenbluten nach einer Viertelstunde nicht vorbei, dann sollte man zur Sicherheit einen Arzt kontaktieren oder bei Verdacht auf eine schlimmere Verletzung den Rettungsdienst rufen.

In diesen Situationen sollten sie einen Arzt rufen:

  • Das Kind hat sich zuvor den Kopf angeschlagen.
  • Das Kind hat sich möglicherweise die Nase gebrochen.
  • Das Kind hat Atembeschwerden.
  • Das Kind blutet auch an anderen Stellen (z. B. Rachen, Ohren).
  • Das Kind hat einen Fremdkörper (z. B. Spielzeug) in der Nase.
  • Das Nasenbluten lĂ€sst sich nicht stoppen – es dauert lĂ€nger als 15 Minuten an.

Nasenbluten vorbeugen

Hat hÀufiges Nasenbluten seinen Ursprung in trockenen SchleimhÀuten, kann man diese mit speziellen Salben oder Nasenöl aus der Apotheke feucht halten, die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung mit einem Luftbefeuchter erhöhen und darauf achten, dass das Kind ausreichend trinkt.

  • Bluthochdruck: Ab diesen Werten wird es kritisch
  • Nasenbluten: HĂ€ufige Ursachen und Sofortmaßnahmen
  • GehirnerschĂŒtterung: Bei diesen Symptomen mĂŒssen Kinder zum Arzt


Neigt das Kind zum Nasenbluten, sollten Eltern ihm vermitteln, dass es sich Nasebohren und krÀftiges SchnÀuzen abgewöhnen sollte.

Das Kinderkrankheiten-Lexikon bietet einen Überblick ĂŒber die hĂ€ufigsten Kinderkrankheiten. In den Artikeln werden Symptome, Behandlung und mögliche Folgen der Kinderkrankheiten erklĂ€rt. Eltern erfahren, bei welchen Anzeichen das Kind schnell zum Arzt muss und bei welchen Krankheiten auch Hausmittel helfen können. Sie finden auch die Information, ob und wie lange Kinderkrankheiten ansteckend sind. Manchen Kinderkrankheiten kann man durch Impfung vorbeugen. Einen Überblick ĂŒber die von der StĂ€ndigen Impfkommission empfohlenen Impfungen bietet ergĂ€nzend unser Impfkalender.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
ADS SymptomeBlutdruck bei KindernBMI-Rechner fĂŒr Kinder & JugendlicheGehirnerschuetterung Symptome HustenVorhautverengung KleinkindWie groß wird mein Kind?

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website