Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Gesichtspflege in Corona-Zeiten: Die Haut schon nachts auf die Maske vorbereiten

Gesichtspflege in Corona-Zeiten  

So wird Ihre Haut schon nachts auf die Maske vorbereitet

27.10.2020, 09:25 Uhr | dpa-tmn

Gesichtspflege in Corona-Zeiten: Die Haut schon nachts auf die Maske vorbereiten. Gesichtspflege: Eine Creme mit zu viel Fett könnte die Poren zusätzlich verstopfen. (Quelle: Getty Images/fizkes)

Gesichtspflege: Eine Creme mit zu viel Fett könnte die Poren zusätzlich verstopfen. (Quelle: fizkes/Getty Images)

Trockene Stellen oder Unreinheiten: Das ständige Tragen der Mund-Nasen-Maske beansprucht die Haut im Gesicht und kann zu Problemen führen. Umso wichtiger ist die richtige Pflege – und die beginnt schon in der Nacht.

Im Herbst und Winter ist die Haut sowieso schon gereizt: Heizungsluft, Kälte und Trockenheit machen sie spröde und rissig. Durch das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes wird die Haut im Gesicht aber in diesem Jahr mit der Corona-Pandemie ganz besonders stark beansprucht. Die richtige Gesichtspflege ist deshalb nun besonders wichtig. Und die beginnt bereits am Abend und in der Nacht, wie der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel erläutert.

Auf Creme mit viel Feuchtigkeit achten

Das A und O ist zunächst eine gründliche Reinigung der Haut mit einer Waschemulsion oder einem Waschgel. Anschließend sollte man eine reichhaltige Nachtcreme auftragen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Creme feuchtigkeitsintensiv ist und nicht zu viel Fett enthält. Denn zu viel Fett auf der Haut könnte Poren zusätzlich verstopfen.

Wer sich besonders intensiv um seine Haut kümmern möchte, kann eine Gesichtsmaske auftragen. Wirkstoffe wie Hamamelis, Rosenextrakt oder Aloe Vera wirken erfrischend, haben eine leicht kühlende Wirkung und spenden Feuchtigkeit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal